FS20-Manager Deluxe V2 (IR-/ RF-Wandler für FS20 HMS FHT )

Für alle mit div. Funkwandlern verwandten Probleme.
ehemals "funkende Harmony"
Forumsregeln
Wichtige Hinweise zum erstellen neuer Themen - bitte vorher einmal unsere Forenregeln lesen!
Crazy_Hardware
Themenersteller
Sequenzer
Sequenzer
Beiträge: 195
Registriert: 7. Juli 2007 14:46

FS20-Manager Deluxe V2 (IR-/ RF-Wandler für FS20 HMS FHT )

Beitrag von Crazy_Hardware » 28. Juni 2008 04:29

Letzte Aktualisierung: 28.06.2009

Tja, irgendwie kriege ich die Bilder aus meinem Webspace bei 1und1 hier nicht angezeigt. Kann mir einer von Euch sagen warum?

Bis die neue homepage http://www.crazy-hardware.de fertig ist dauert ja noch ein paar Tage.

Kurzinfo für neue Mitleser:

Der FS20-Manager ist ein Zigarettenschachtel grosses Gerät, das in erster Line als IR-/RF Wandler entwickelt wurde, um 868,35MHz Funkschalter des FS20-Systems auch mit einer IR-Fernbedienung schalten zu können. Im Laufe des letzten Jahres wurde der FS20-Manager immer weiter entwickelt und auch wenn hier immer wieder von PC-Software geschrieben wird, der FS20-Manager benötigt für den Betrieb keinen PC sondern arbeitet vollkommen autak. Der PC wird nur für die erweiterte Konfiguration benötigt!
Alle aktuellen Infos zu dem FS20-Manager Deluxe V2 stehen in diesem ersten Posting, welches ich regelmässig update.
Ihr braucht Euch also nicht durch das ganze Forum bzw. den ganzen Thread kämpfen ;)

Wesendliche Unterschiede zum "Light-Manager Pro" von jbmedia:

Der FS20-Manager ist speziell für das FS20-System (868,35MHz) entwickelt und ist deshalb mit einem FS20-Sender und einem FS20-Empfänger ausgestattet. Jbmedia hingegen hat keinen FS20-Empfänger, dafür allerdings einen 2. Sender ( 433MHz ), was den Mischbetrieb von FS20- und Intertechno-Komponennten erlaubt.

Der FS20-Manager kann speziell durch den FS20-Empfänger Dinge, die der "Light-Manager Pro" nie können wird, dazu gehören:
- Einsatz des FS20-Managers auch als FS20-Repeater
- Mit einer Relaiskarte wird der FS20-Manager auch zum Schaltaktor ( momentan bis zu 32 Schaltrelais )
- Makros können mit einem FS20-Sender ( z.Bsp. Wandtaster ) gestartet werden
- externe FS20-Sensoren ( Tür-/Fensterkontakt, Temperaturmelder, Regenmelder, Bewegungsmelder usw. ) können mit in Euer System eingebunden werden.
- Funktionskontrolle Eurer Standart FS20-Fernbedienung und deren Programmierung.
- und für einige wohl das Wichtigste, Rückkanalfähige Schaltaktoren, also Schalter in nicht sichtbaren Bereich mit grösster Sicherheit schalten zu können, da der Empfänger den Empfang der Funkdaten mit einem Funksignal an den FS20-Manager quitiert.
- Die Sensoren des HMS-Systems werden empfangen und können künftig bei eingestellten Werten Makros starten (PC unabhängig ).
( Gasmelder, Wassermelder, Temp.-Melder usw. )
- Funkdaten des Wettersenors KS300/KS200 ( Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Windgeschwindigkeit, Regenmenge ) können in Bedingungen ausgewertet werden und demnächst auch Makros starten.
- Neu im Programm ein über Kabel oder über eine bidirektionaler Funkstrecke angeschlossenes Soundmodul kann Alarmmeldungen ausgeben, Uhrzeit und Wetterdaten vorlesen etc.

Bild
- Bedienung der FHT80b-(Heizungsregler) mit der Harmony
Bild


Der FS20-Manager Deluxe geht in die zweite Runde.

Nachdem sich der FS20-Manager Deluxe bei wohl jedem User bewährt hat und die anfängliche Kinderkrankheit (Dimmproblem)behoben wurde, stösst die Weiterentwicklung an die Grenzen des machbaren, die Resourcen der µC sind verbraucht, die Weiterentwicklung ist dadurch ins stocken gekommen.

Die Lösung, eine größere µC muss zum Einsatz kommen und neue Hardware bedeutet für mich, es gibt einen Versions Sprung. Keine Angst, niemand der schon einen FS20-Manager Deluxe sein eigen nennt muss sich jetzt einen neuen FS20-Manager Deluxe V2 kaufen, Platine und Gehäuse ändern sich nicht, aber die µC wird gewechselt. Eine Adapterplatine ermöglicht den Einsatz einer deutlich größeren µC und die gibt es natürlich einzeln als günstiges Upgrade.

Jetzt werden sich einige sicherlich fragen, was kann man an dem FS20-Manager Deluxe noch verbessern, deshalb hier ein kleiner Ausblick was sofort möglich sein wird und was später noch hinzukommen soll.

Schon verwirklicht:
- für Updates braucht die µC nicht mehr gewechselt werden, das geht jetzt über USB
- es wird nicht mehr zwingend eine teure lernfähige IR-Fernbedieung wie die Harmony oder Pronto gebraucht werden ( eine vorprogrammierte Universal-Fernbedienung reicht )
- direktes ansteuern von I2C-Relaisplatinen ohne Zusatzcontroler
- Der FS20-Manager hat einen Timer bekommen, so können Schaltaufgaben ( z.Bsp. Rolladen fahren) termingerecht erledigt werden.
- Der FS20-Manager kann verschiedene IR-Codes auch über den Timer gesteuert senden.
- Szenarien/Makros können angelegt und über den Timer, über IR-Signal oder über FS20-Funksignal ausgeführt werden
- HMS-Sensoren werden empfangen ( Wasser-/Temp.-/Rauchmelder usw. )
- FHT80b-Funkprotokoll ( Heizungsregler ) entschlüsselt, die Harmony kann die FHT´s jetzt einstellen.

geplante weitere Updates ( soweit verwirklichbar ):
- Unterstützung rückkanalfähige Schalt-Aktoren ( wird zurzeit integriert )
- Userwunsch: Anschlussmöglichkeit für DCF77-Empfänger ( Atomuhr )
- ......

Wer noch Ideen hat, der darf mir ruhig eine mail schicken!

aktueller Entwicklungsstand:

27.06.08 Platinenlayout der Adapterplatine fertig entwickelt und zum ätzen in Auftrag gegeben

02.07.08 erste erfolgreiche Tests mit dem Bootloader auf einer Experimentierplatine

03.07.08 Einbindung des Downloaders in die PC-Software

03.07.08 Mit der Anpassung der Firmware an die neue µC begonnen

12.07.08 erste Testläufe mit der angepassten Firmware und dem Bootloader

13.07.08 Firmware und Bootloader arbeiten wie gewünscht, Der Funktionsumfang entspricht bis auf dem Bootloader der alten V1.12
( Es können schon FS20-Manager mit neuem µC ausgeliefert werden )

14.07.08 neue Programmroutinen für das setzen und auslesen der Uhrzeit in der Firmware und PC-Software eingefügt.
Mehr Zeit hatte ich heute leider nicht.

18.07.08 Der FS20-Manager kennt jetzt den RC5 IR-Code von Philips und den Nec IR-Code.
Die ersten Upgrades wurden heute verschickt.

19.07.08 Die aktuelle FS20-Manager.exe zum download.
und die aktuelle Firmware zum download ( Link entfernt )
Anleitung:Beide Dateien runter laden und in Euer Verzeichnis kopieren. Nach dem Start der FS20-Manager.exe den Button [Firmware update] drücken und im Auswahldialog die HEX.Datei auswählen. Die gelbe Led geht daraufhin in Dauerleuchten über, die rote run-Led beginnt zu flackern.
Ist das Update abgeschlossen erlischt die gelbe Led und die Message "Firmware übertragen" erscheint auf dem Bildschirm.
Achtung, alle Parameter werden wieder auf den Auslieferungszustand gesetzt, also der Hauscode im Modul muss neu gesetzt werden. Die Device-Listen sind davon natürlich nicht betroffen.

21.07.08 Die aktuelle FS20-Manager.exe zum download.
und die aktuelle Firmware zum download ( Link entfernt )
Nachdem der FS20-Manager schon verschiedene IR-Codes empfangen konnte folgt nun eine nützliche Anwendung dafür.
IR-Routing ist angesagt, d.h. der Tastendruck einer fremden Fernbedienung der in der Remotlist erkannt wird kann umgeleitet werden zu einem Schaltbefehl.
Bisher kann der FS20-Manager den Sircs-Code von Sony, den Nec-Code und den RC5-Code. IR-Codes die jede 5€ Universal-Fernbedienung beherrscht. Den Sircs-Code gibt es mit unterschiedlicher Bit-Anzahl 12-Bit, 15-Bit und 20-Bit, frei für für die Routingtabelle nutzbar ist allerdings nur der 20-Bit Sirc Code, da die anderen Codes vom FS20-Manager verwendet werden ( z.Bsp. Bedienung über IR-Fernbedienung ).
Nun kann damit auch das Licht geschaltet werden.
Kleine Anleitung zur Karteikarte IR-Routing:
Zunächste müssen die vorhandenen Daten aus dem Controler geladen werden. Jede Reihe steht für einen Route, es sind also fürs erste 16 Tasten nutzbar.
Die 5 Felder auf der linken Seite sind das, was Ihr in der Remotlist findet, wenn die Fremdfernbedienung betätigt wird, die rechte Seite stehen für die Geräte-Adresse und dem entsprechenden Befehl der für das zu schaltende Gerät gesendet werden soll.
Habt Ihr die Felder mit "Leben gefüllt" einfach die Routingtabelle wieder zum Controler senden.
(RC5 wird von Philips genutzt, Mein Humax Sat-Receiver nutzt den Nec-Code).

26.07.08 Die aktuelle FS20-Manager.exe zum download.
und die aktuelle Firmware zum download ( Link entfernt )
Mit der V2.02 sind auch direkt Relaiskarten ansteuerbar.
Auf der Statusseite "I2C-Master" anklicken, danach lassen sich die Relaisdaten wie bei der alten "USB/HQ-Plus-Version" bearbeiten und speichern.
Wichtig, nachdem I2C-Master aktiviert wurde muss das System ( FS20-Manager ) Spannungslos gemacht werden, erst danach funktioniert die Sache wie gewohnt.
Ich hatte noch keine Zeit zum ausgiebigen testen, ich hoffe auf Eure ( Relaiskarten-Besitzer ) Rückmeldungen.
Wer eine externe Relaiscontroler-Platine hat darf diese im Master-Modus natürlich nicht angeschlossen haben!

29.07.08 Timerfunktion in Arbeit, batteriegepufferte Echtzeituhr in Arbeit. ( die batteriegepufferte Echtzeituhr wird ( sobald fertig ) kostenfrei an alle FS20-Manager V2 Besitzer nachgeliefert )

30.07.08 Versuchaufbau mit der batteriegepufferten Echtzeituhr. Klappt prima, allerdings finde ich keinen Platz im Gehäuse für die Batterie.
Wisst Ihr eigendlich wie riesig eine Batteriehalterung für eine Knopfzelle ist?
Naja, kommt halt eine Batterie mit Lötfahne rein, laut Datenblatt müsste die Batterie sowieso 40 Jahre halten.

31.07.08 Platine für die batteriegepufferte Echtzeituhr in Auftrag gegeben.
( vorraussichtliche Lieferung am 12.08. )
Natürlich arbeite ich zwischenzeitlich an den Timerfunktionen.

03.08.2008 Timerroutine in der Firmware eingefügt.
Die Timerroutine ist so ausgelegt, das es vollkommen egal ist, ob ein FS20-Funksignal gesendet, ein Makro ausgeührt oder ein IR-Signal gesendet werden soll ( nur die bekannten IR-Codes, Reichweite noch unbekannt). Es kann auch gewählt werden, an welchen Wochentagen die Aktion ausgeführt wird.
Geplant ist noch die Schaltzeit zu Sonnenuntergang/Sonnenaufgang und die Anwesenheitssimmulation.
Momentan arbeite ich an der Anpassung der PC-Software.

PS: Nach der Quittierung der Meldung "Firmware übertragen" braucht der FS20-Manager noch einige Sekunden, um die neuen Variablen anzulegen und im EEprom zu speichern, bitte das kurze aufblinken der gelben Led abwarten!

07.08.2008 IR-Senderoutinen in der Firmware eingefügt.
Der FS20-Manager kann seit der Version 2.04 auch IR-Signale über die Timerliste senden.
Unterstützt werden bis jetzt die 12-/15-/20-Bit Sony-Codes und der Nec1 und Nec2 IR-Code. ( noch nicht getestet )
Die PC-Software zur Timerverwaltung erweitert, Einträge können jetzt auch kopiert und geändert werden.
Das Feld Repeats steht für die Anzahl der Wiederholungen, also wie oft das IR-Signal gesendet werden soll.
Bei einem normalen Tastendruck (0,5s ) wird das Signal ca. 4 mal gesendet.
Der Sinn dieser Funktion ist simpel, Der FS20-Manager kann jetzt selbsttätig die Netzspannung des Fernsehers einschalten und anschliessend auf das gewünschte Programm umschalten.

11.08.2008 Nicht das hier einer meint ich mache Pause, ich bin mit dem sehr kompplexen Thema Makrosteuerung beschäftigt.
Die Makros sollen durch Timer, durch FS20-Funkbefehl oder durch IR-Befehl getriggert/ausgelöst werden können.

13.08.2008 Die Platinen für die RTC sind da, erste FS20-Manager Deluxe V2 mit batteriegepufferte Echtzeituhr bei DHL eingeliefert
Die nächsten Tage werde ich hauptsächlich mit löten verbringen, damit möglichst schnell alle eine RTC nachgeliefert bekommen.

15.08.2008 Erste Bilder und Einbauhinweise für die Echtzeituhr zum Nachrüsten

So sieht sie aus, mir Batterie und ohne Isolation. Zum Grössenvergleich gleich noch eine 10cent Münze.
Bild

Damit auch wirlich jeder die RTC nachrüsten kann, habe ich 2 Versionen vorbereitet. Die Version mit Stecker ist natürlich für jeden geeignet, der keine Relaiskarte am FS20-Manager anschliessen will und nicht löten kann. Im Bild unten sieht man die Platine mit einem gelben Schrumpfschlauch isoliert ganz rechts am Gehäuserand.
Der Nachteil der Steckervariante ist, das Gehäuse muss etwas nachbearbeitet werden. Die Plastiknase am Aufhängeloch muss entfernt werden, damit das Gehäuse sich wieder ordendlich zuschrauben lässt. Das geht ganz einfach mit einem Seitenschneider oder scharfem Messer.

Bild

...und so könnte es aussehen, wenn die Kabel der RTC direkt an die Adapterplatine gelötet werden ( Lötlöcher vorhanden ).
Der Steckeranschluss bleibt frei für z.Bsp. eine Relaiskarte.

Bild

Ich habe jetzt hoffendlich alle User angeschrieben und nach der bevorzugten Variante gefragt. Sollte ich einen vergessen haben, bzw. irgendwer kein mail bekommen haben, dann soll er sich bitte bei mir melden.

Bei den neuen Adapterplatinen stellt sich die Frage der Wahl nicht, die RTC ist direkt mit auf der Adapterplatine verlötet und es geht nur noch ein Kabel zur Batterie ab, dafür ist die RTC allerdings kein kostenloses Extra mehr.
Bild

18.08.2008 Die ersten Uhrenmodule werden heute bei der Post eingeliefert. Der FS20-Manager hat 2 Uhren, die batteriegestützte RTC und die interne Uhr der µC , die beim Abruf am PC angezeigt wird. Beide Uhren haben eine gewisse Ungenauigkeit die noch korrigiert werden müssen. Bei der internen Uhr ist es die Quarzgenauigkeit und zeitweise gesperrte Interrupts die die Ganggenauigkeit beeinflussen, bei der externen RTC ist es nur der Quarz.
Eine Fehlerkorrektur wird in die Firmware noch eingearbeitet, so das die Ganggenauigkeiten der Uhren wesendlich verbessert werden kann.

19.08.2008 Die aktuelle Firmware V2.05 und das dazugehörige PC-Programm zum download. ( Link entfernt )
Eine evtl. Ungenauigkeit der RTC kann nun korrigiert werden.
Ich möchte jetzt nicht mehr dazu schreiben, weil ich wissen möchte ob jeder ohne weitere Erklärungen das Programm versteht. Die Seite "Makros" ist nch nicht fertig!

Update Tip: Vor dem Update die Routing-Tabelle und die Timer-Tabelle aus dem FS20-Manager in den PC laden, erst dann das Firmware-Update ausführen und anschliessend die Tabellen zurück in den FS20-Manager schreiben.
Auf diese Art spart Ihr Euch eine Menge Tiparbeit.
In der nächsten Softwareversion werde ich die Speicherung in einer Datei mit vorsehene.

21.08.08 Das Material für die Echtzeituhren ist angekommen.
Bis Mittwoch nächste Woche sollten alle ein Uhrenmodul in der Post gehabt haben.

24.08.2008 Die aktuelle Firmware V2.07 und das dazugehörige PC-Programm zum download. ( Link entfernt )

Die Firmware enthält eine Fehlerkorrekur zu den IR Senderoutinen ( Timerliste ) und eine Fehlerkorrektur bei der Abarbeitung der Timeraufgaben. Durch einen Bug wurden im Timer die FS20-Signael 2 mal gesendet, wodurch ein Togglebefehl 2 mal ausgeführt wurde und sich aufgehoben hat.
In der PC-Software hat sich die Karteikarte "Timer" leicht geändert. Dort ist jetzt ein Button mit dem die IR-Sgnale testweise gesendet werden können, ausserdem ist es nun möglich die definierte Makro- und Timerliste in einer Datei zu speichern bzw. daraus zu laden.
Makros lassen sich noch nicht verwenden/bearbeiten!

25.08.2008 Die letzten Uhrenbausteine zum Nachrüsten sind unterwegs.
Endlich Zeit für die Software und neue Inivationen.

28.08.2008 PC-Software für die Makros fertig gestellt:
Die aktuelle Firmware V2.07 und das neue PC-Programm als Beta-Version zum download. ( Link entfernt )

Achtung, ich musste leider das Dateiformat korrigieren, d.h. Eure vorher gespeicherten Timerlisten funktionieren nicht mehr.
Ihr müsst also die Daten damit nichts neu getippt werden muss erst in den FS20-Manager laden und dann mit der neuen PC-Software in eine neue Datei schreiben.
Die Firmware unterstützt die Makros noch nicht, aber Ihr könnt Euch schon welche anlegen. Timer- und Makroliste werden immer zusammen geladen/gespeichert !!!

PS.: Der im Bild gezeigt IR-Befehl im Makro Wakeup schaltet das Radio ein.

04.09.2008 Ab heute können die Makros über den Timer ausgeführt werden.
Die aktuelle Firmware V2.08 und das neue PC-Programm zum download. ( Link entfernt )

07.09.2008 Ab heute können die Makros über den Timer , über einen Ir-Befehl oder über ein FS20-Funksignal getriggert/gestartet werden.
Die aktuelle Firmware V2.10 Beta und das neue PC-Programm zum download. ( Link entfernt )
Ich hatte leider noch keine Zeit zum ausführlichen testen, deshalb hier die Beta-Version.
Makro-Einträge können jetzt wie die Timer-Einträge editiert werden, für das triggern der Makros wurde eine neue Karteikarte "Trigger (Makro)" eingefügt.
Ich hoffe die Bedienung erklärt sich von selbst.
Für das triggern über IR eignet sich am besten ein Sircs-Code oder der RC5-Code, alle IR-Codes können über die Karteikarte Timer zum anlernen in die Harmony vom FS20-Manager gesendet werden.

14.09.2008 Ab heute kann der FS20-Manager auch die Funkdaten des HMS-Systems empfangen ( Gasmelder, Rauchmelder, Temp.-Melder, Wassermelder usw. )
Die Bedeutung der Daten ist noch nicht ganz klar, deshalb brauche ich unbedingt ein Feedback darüber, was wann empfangen wird. Den Wassermelder "HMS 100 W/WD" habe ich selber und der Alarm wird korrekt erkannt. die Werte von Temp.-/Feuchte des "HMS 100 T/TF" sollte mir bitte jemand bestätigen.
Die aktuelle Firmware V2.12 Beta und das neue PC-Programm zum download. (Link entfernt )
Neu ist jetzt auch, dass die Timerausführung und das triggern eines Makros an den PC gemeldet wird.

19.09.2008 Das Funkprotokoll der FHT80b ist weitgehend entschlüsselt, die Richtigkeit der Werte der HMS-Sensoren HMS100T und HMS100TF, HMS100WD wurde bestätigt.
Die aktuelle Firmware V2.13 und das neue PC-Programm zum download. ( link entfernt )
An dieser Stelle möchte ich mich auch gleich beim Stephan (Forum-Nutzer Baladur) bedanken, der mit seinem Log-File des FHT80b Reglers und der anschliessenden Auswertung der Daten fast alleine das gesamte FHT80-Protokoll entschlüsselt hat.

22.09.2008 Die letzten Tage habe ich mit reichlich Versuchen die FHT´s anzusteuern verbracht.
Wie Ihr Euch denken könnt natürlich mit Erfolg :)
Mein FS20-Manager übernimmt dabei die Funktion der FHZ, d.h. er darf dabei nicht neben einer andern FHZ mit gleichen Zentralcode betrieben werden. Ist diese Vorraussetzung gegeben, dann kann ich jetzt über IR z.Bsp. die Solltemp und den Betriebsmodus setzen. Loggen lassen sich natürlich auch alle FHZ.
Das ganze ist noch im Versuchststadium, wie ich das praktisch genau nutzbar mache ist z.Zt. noch offen, vor allem, wie regelt man es, wenn mehrere FHT´s vorhanden sind die angesprochen werden sollen?

26.09.2008 Die Fimware V2.15 ist fertig und unterstützt nun 4 FHT´s.

Bild

Mit einem Makro, welches über IR, FS20-Funk oder Timer gestartet werden kann, können bei jedem
der max. 4 möglichen FHT´s die Solltemperatur und der Betriebsmodus eingestellt werden.
Beim einstellen einer neuen Solltemp. wird automatisch auch auf manuell geschaltet.
Damit der FS20-Manager als FHZ arbeitet und die FHT´s abfragt/programmiert werden können muss auf
der Statusseite "FHZ-Modus" ativiert sein, ausserdem muss der Zentralcode gleich den bei Euren FHT´s
sein und die Adressen Eurer FHT´s müssen dem FS20-Manager bekannt sein.
Dazu müsst Ihr die Adressen ( SI-Codes ) in den Feldern der entsprechenden FHT eintragen und unten
auf der Karteikarte den Button "FHT´s anmelden" drücken.
Beim Funkverkehr der FHT´s ist zu beachten, das die FHT´s nur alle 2 Minuten empfangsbereit sind, es
kann also auch mal 2 oder mehr Minuten dauern bis die Einstellungen vom FHT übernommen werden.
Bei der Abfrage der Werte gilt das gleiche, die FHT sendet die Daten auch mal 5 Minuten verzögert.
Habt Ihr den Haken "FHT mitloggen" gesetzt, dann könnt Ihr den Funkverkehr in der Remotelist beobachten.
Lasst Euch durch eine Meldung ( Kommunikation gescheitert ) nicht erschrecken( Remote-History ), die Meldung erscheint immer dann,
wenn das FHT nicht wie erwartet antwortet. Der Befehl ( Euer Makro ) gilt erst dann als abgearbeitet,
wenn die Daten tatsächlich erfolgreich zum FHT gesendet wurden!

Wichtig! Das Firmware-Update muss unbedingt mit dem neuen PC-Programm V1.29 durchgeführt werden,
bei Benutzung einer Vorgängerversion ist die µC sonst nicht mehr ansprechbar.

Die aktuelle Firmware V2.15 und das neue PC-Programm zum download.
(link entfernt)
An dieser Stelle möche ich auch gleich um ein paar Tips bitten.
Was ist sinnvoll bei den FHT´s über die Harmony zu steuern?
Die Konfiguration des Wochenprogramms sicherlich nicht.
Mir persönlich würde es reichen den Betriebsmodus zwischen Auomatik und Manuell und eine Soll-temp.
einstellen zu können. Habt Ihr andere Wünsche?

In den nächsten Tagen werde ich auch dieses Posting etwas überarbeiten. Einige Sachen/Bilder sind ja nicht mehr aktuell und
machen es "Neueinsteigern" nur unnötig schwer.

30.09.2008 Heute wurde mir der erste BUG berichtet.
Habe ich 2 Timer die ein Makro strarten auf die gleiche Ausführungszeit, dann wird nur ein Makro ausgeführt.

03.10.2008 Bugfix, Makros/Trigger/Timeraufgaben werden jetzt in einem Ringpuffer zwischengespeichert und in Reihenfoge des Eingangs nacheinander ausgeführt.
(Link entfernt)
...
05.11.2008 Rückkanalempfänger in Arbeit.
07.11.2008 Da ist er, der erste FS20-8-Kanal-Rückkanalempfänger der Welt!
Und gleich die passende Firmware/Software
http://www.crazy-hardware.de/FS20Manager_V219.zip
( Bilder auf meiner homepage )
Bild

16.12.2008 Auf meiner homepage sind im Bereich "aktuelles" ( http://www.crazy-hardware.de/8.html )erste Vorschaubilder zum nächste Update.
Die ersten HMS-Sensoren ( HMS100TF / HMS100T ) können nun über einstellbare Grenzwerte für Luftfeuchtigkeit/Temperatur ein Makro triggern ( starten )

18.12.2008 Im downloadbereich meiner homepage findet Ihr die Betaversion der neuen Firm-/Software V2.21.
Die Version erlaubt den Einsatz von bis zu 5 FunkTemperatur/Luftfeuchte und weiteren 5 Funk-Temperatur-Sensoren des HMS100-Systems,
die zum trioggern ( starten ) von Makros verwendet werden können.
Bild

02.01.2009 Die aktuelle Firmware-Version V2.21 Beta 6 ist noch in Bearbeitung. Die Anzahl der unterstützten FHT´s habe ich von 4 auf 5 erhöht, ausserdem
Können den Sensoren Namen zugeordnet werden, was die Lesbarkeit und Konfiguration gegenüber einachen Typ/Adresse extrem erhöht.
Tür-/Fensterkontakte der Funkalarmanlage FAZ3000 werden in Tür-/Fensterkontakte des HMS-System konvertiert und sind somit als Trigger
für Makros verwendbar. Makros können jetzt also über 10 Temp.-Funksensoren, 5 Feuchte-Funksensoren, FS20-Funksender, HMS-Tür-/Fenster-
Kontakte, IR-Signale oder Timer getriggert ( aufgerufen ) werden ( habe ich noch was vergessen? ).
Ach ja, ich habe mir eine Homematic-Extention gebastelt, Homematic-Aktoren kann ich bei mir jetzt also auch über IR schalten.
Hintergrund, ich habe einen Serienschalter gegen einen Funkschalter getauscht und von homematic gibt es einen 2 Kanal-Schaltaktor der also
2 Schaltausgänge hat und in eine Unterputzdose passt.
Ich dürfte also der weltweit erste User sein, der homematik nicht nur timergesteuert sondern auch noch über IR schalten kann und das ganze ohne die
relativ teure homematic-Zentrale :D .

28.01.2009 Der FS20-Manager verarbeitet mittlerweile auch Bedingungen in Makros, ausserdem wurde der Speicherplatz fast vervierfacht. Komandos wie
"Fahre die Rolladen nur dann runter, wenn Terrassentür zu" oder "Schalte die Heizung nur dann ein, wenn die Aussentemp. unter 15° ist" o.ä.
lassen sich jetzt ganz leicht realisieren.

13.02.2009 Der FS20-Manager hat jetzt auch eine Astrofunktion bekommen.
Schaltungen zum Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang sind jetzt möglich, die Funktion wird noch um eine Offsetzeit erweitert.

12.04.2009 Erst einmal Entschuldigung für die späte Aktualisierung dieses Postings, aber manchmal ist es nicht leicht Familie, Firmware/Programmentwicklung und Arbeit
unter einen Hut zu bringen.
Die Astrozeiten funktionieren mittlerweile auch mit einer Offsetzeit, als 1 Std. vor Sonnenaufgang oder 1/2 Std. nach Sonnenuntergang ist nun kein Problem.
Bei den Bedingungen in Makros hat sich auch etwas getan, so kann die Systemvariable Tageslicht bei der Programmierung von Makros abgefragt werden oder
ob wir aktuell Sommer- oder Winterzeit haben usw.
Am interessantesten ist wohl auch die Möglichkeit jetzt Schaltzusände anderer FS20-Aktoren mit nutzen zu können, also schalte tagsüber das Licht nur ein,
wenn die Rolladen runter sind o.ä.
PS.: Euch allen wünsche ich natürlich ein frohes Osterfest.

20.06.2009 Die Wetterdaten des KS300/KS200 werden nun auch empfangen und können in Bedingungen für Makros abgefragt werden, Eine PC unabhängige Sprachausgabe wurde mit einem über Funk oder Kabel angebunden Soundmodul realisiert, d.h. der FS20-Manager kann Uhrzeit, Wetter oder Alarmmeldungen vorlesen.

Bild

28.06.2009 Pünktich zum einjährigen Geburtstag dieses Threads gibt es ein Firmware-/Software Update.
Der Wetterkombisensor KS300 kann nun zum starten von Makros ausgewertet werden, d.h. Markiese bei starkem Wind oder Regenbeginn
einfahren ist nun problemlos möglich.



Gruss Hansi :D
Zuletzt geändert von Crazy_Hardware am 29. Juni 2009 22:16, insgesamt 123-mal geändert.
Fernbedienungen: Philips iPronto, Philips Prontopro RU980, Harmony 885, Harmony 895
Fragen zum FS20-Manager, FS20-Sonderlösungen und Support unter fs20enhanced@aol.com

muehli
Device-Versteher
Device-Versteher
Beiträge: 7
Registriert: 14. September 2007 08:48

Re: FS20-Manager Deluxe V2 (IR-/ RF-Wandler für das FS20-Sys

Beitrag von muehli » 29. Juni 2008 11:18

Crazy_Hardware hat geschrieben:Ankündigung:

Der FS20-Manager Deluxe geht in die zweite Runde.


Wer noch Ideen hat, der darf mir ruhig eine mail schicken!

Also ich habe da noch einen Wunsch. Das wäre ein direkter Netzwerkanschluß evtl. auch W-Lan an den FS-20 Manager. Damit kann ich dann den FS-20 Manager von allen Comptern aussteuern bzw. direkt schalten.

Ciao Muehli

Crazy_Hardware
Themenersteller
Sequenzer
Sequenzer
Beiträge: 195
Registriert: 7. Juli 2007 14:46

Re: FS20-Manager Deluxe V2 (IR-/ RF-Wandler für das FS20-Sys

Beitrag von Crazy_Hardware » 2. Juli 2008 13:04

muehli hat geschrieben:Also ich habe da noch einen Wunsch. Das wäre ein direkter Netzwerkanschluß evtl. auch W-Lan an den FS-20 Manager. Damit kann ich dann den FS-20 Manager von allen Comptern aussteuern bzw. direkt schalten.

Ciao Muehli
Hallo Muehli,

Was schon erfunden ist, das braucht doch nicht neu entwickelt werden. Google mal ein wenig nach XPort, ein kleines Modul das einen RS232-Port netzwerkfähig macht, das Modul gibt es sogar für WLAN.
USB-Modul raus, XPort rein. evtl. brauchst Du noch eine kleine Spannungspegel-Anpassung, da die µC mit TTL-Pegel arbeitet, RS232 aber mit +/- 12V.

Gruss Hansi
Fernbedienungen: Philips iPronto, Philips Prontopro RU980, Harmony 885, Harmony 895
Fragen zum FS20-Manager, FS20-Sonderlösungen und Support unter fs20enhanced@aol.com

archprodesign
Device-Versteher
Device-Versteher
Beiträge: 3
Registriert: 18. Juli 2008 12:25

Beitrag von archprodesign » 18. Juli 2008 12:57

Hallo,

bin zum ersten Mal in einem Forum.
Verfolge aber schon einer Weile eure Beiträge. Möchte in naher Zukunft mir die Harmony 1000 + wireless Extender holen und später dann auch meine FS20 Dimmsteckdosen darüber bedienen. Habe schon gehört das dies standardmäßig nicht möglich ist.
Dafür seit Ihr aber wohl da!!! *freu* (unglaublich das dies alles so schwer und kompliziert ist)

Jetzt die Fragen - ich kann also in 1-2 Monaten bei Dir FS20- Manager bestellen? Wieviel kostet der? Gibt es Probleme mit dem Extender? Bekommt man diesen Manager auch problemlos programmiert! Bin Architekt und liebe Technik. Habe also kein Problem mich dort durchzukämpfen! Ein solch riesiges Forum und etliche überflogende Einträge schrecken aber doch etwas zurück und machen dieses sehr komplexe Thema deutlich!

Kann man eigentlich vorweg prüfen oder herausfinden ob meine - eigentlich nur neuen Top Produkte 52" Samsung Fernseher, icord usw. auch mit der H1000 bedienbar sind?
(Denon DVD Reciever z.B. ist doch etwas älter- war aber auch ein TOP Produkt)
Was ist mit der Playstation?

Vielen Dank für eure Antworten!!!!!

Crazy_Hardware
Themenersteller
Sequenzer
Sequenzer
Beiträge: 195
Registriert: 7. Juli 2007 14:46

Beitrag von Crazy_Hardware » 18. Juli 2008 13:21

Hallo archprodesign,

direkt vorweg, es gibt nicht "den Preis", da der Preis je nach Ausstattung stark variiert. Preise deshalb unter meiner email erfragen.
Den FS20-Manager gibt es nicht erst in 1 bis 2 Monaten, den gibt es auch "sofort". Was noch etwas dauert sind die neuen Funktionen für die FS20-Manager V2, die notwendige Hardware ist allerdings jetzt schon verfügbar.
Zur zt. liefere ich die bestellten Upgrades aus, die Softwareanpassungen folgen.

Nein keine Probleme, Du kannst auch die IR-Augen des Extenders auf dem IR-Empfänger "kleben".

Solange Du die original-Fernbedienung hast, solang wirst Du sicherlich keine Probleme beim anlernen der IRCodes Deiner älteren Geräte haben, Die Datenbank ist allerdings auch so umfangreich, das es wohl kaum Geräte gibt die die Harmony nicht kennt.

Ob es Probleme mit dem FS20-Manager gibt?
Schau Dir die ersten 10 Postings im Vorgängerthread an
http://www.harmony-remote-forum.de/phpb ... .php?t=787
Es gibt niemanden der nicht 100% zufrieden ist, manche übertreiben und mailen mir 110% Zufriedenheit.

Das gilt natürlich für das Produkt selber und für den Support.

Gruss Hansi
Fernbedienungen: Philips iPronto, Philips Prontopro RU980, Harmony 885, Harmony 895
Fragen zum FS20-Manager, FS20-Sonderlösungen und Support unter fs20enhanced@aol.com

omally
Device-Versteher
Device-Versteher
Beiträge: 1
Registriert: 24. Januar 2008 12:23

150 prozent

Beitrag von omally » 23. Juli 2008 21:10

Hallo an Alle und natürlich Hallo an Hansi,
Also, wenn er sagt 110 % sind zuviel , dann untertreibt er !!
Ich gebe ihm satte 150% !!
Ich bin selber im Software Geschäft tätig und weiß was ich schreibe.
wenn ich mehr Freizeit hätte würde ich mich mit Ihm zusammentun und eine AG gründen.
Mann bekommt immer Hilfe von Ihm.
Er antwortet auf jede Frage bzw. email und sei Sie noch so ...
Er ist kulant in allen Angelegenheiten.
Er versendet seine " Basteleien " (natürlich sind Sie perfekt !) 1a.
Manches Warenhaus oder Internet Verkäufer könnte sich eine Scheibe von Ihm abschneiden.
Also Hansi, meine volle Unterstützung hast Du.
Herzlichst Omally.

thommy
Device-Versteher
Device-Versteher
Beiträge: 3
Registriert: 6. August 2008 13:36

Beitrag von thommy » 6. August 2008 13:39

Hallo Hansi,

vielen Dank für die tolle Arbeit und
dass Du so schnell meinen Wunsch bezüglich der Timer realisiert hast.
Jetzt auch noch mit Backup-Batterie.
Einfach toll.

Danke
Thomas

Crazy_Hardware
Themenersteller
Sequenzer
Sequenzer
Beiträge: 195
Registriert: 7. Juli 2007 14:46

Beitrag von Crazy_Hardware » 17. August 2008 23:50

Morgen gehen die ersten 12 Uhrenbausteine auf die Reise, Materialnachschub erwarte ich Mittwoch, so das spätestens Ende übernächste Woche alle eine batteriegestützte Echtzeituhr haben sollten.

Gruss Hansi
Fernbedienungen: Philips iPronto, Philips Prontopro RU980, Harmony 885, Harmony 895
Fragen zum FS20-Manager, FS20-Sonderlösungen und Support unter fs20enhanced@aol.com

Crazy_Hardware
Themenersteller
Sequenzer
Sequenzer
Beiträge: 195
Registriert: 7. Juli 2007 14:46

Beitrag von Crazy_Hardware » 25. August 2008 18:45

So, die letzten Uhrenbauseteine sind verschickt.

Ich werde mich jetzt wieder verstärkt der Firmware-/Softwareentwicklung zuwenden.

Gibt es hier eigendlich jemanden von den FS20-Manager Usern der auch die FHT-Daten fleissig mitloggt, HMS Komponennten sein eigen nennt?
Wenn ja, bitte über email bei mir melden, ich brauche Imput :D

Gruss Hansi
Fernbedienungen: Philips iPronto, Philips Prontopro RU980, Harmony 885, Harmony 895
Fragen zum FS20-Manager, FS20-Sonderlösungen und Support unter fs20enhanced@aol.com

Crazy_Hardware
Themenersteller
Sequenzer
Sequenzer
Beiträge: 195
Registriert: 7. Juli 2007 14:46

Beitrag von Crazy_Hardware » 4. September 2008 15:09

Ein neuer Meilenstein ist erreicht, der FS20-Manager verarbeitet ab heute Makros/Szenarien über den Timer.

Wegen verschiedener Anfragen:
Selbstverständlich wird demnächst auch das triggern/auslösen der Makros über FS20-Funk, über IR und direkt vom PC aus möglich sein.
Ich will Euch nur nicht so lange warten lassen, deshalb stelle ich schon bei jeder kleiner Veränderung ein Update zur Verfügung.

Eine Bitte habe ich noch, der Funktionsumfang ist mittlerweile so umfangreich, das ich nicht laufen jede Funktion prüfen kann.
Sollte also mal was nicht wie gewollt funktionieren, dann gebt mir bitte Bescheid, am besten mit dem Hinweis, wie man den Fehler rekonstruieren kann.

Gruss Hansi

PS.: Bisher gabe es nur den Fehler mit der Doppelschaltung im Timer
Fernbedienungen: Philips iPronto, Philips Prontopro RU980, Harmony 885, Harmony 895
Fragen zum FS20-Manager, FS20-Sonderlösungen und Support unter fs20enhanced@aol.com

paul_1055
Device-Versteher
Device-Versteher
Beiträge: 4
Registriert: 9. September 2006 11:26

Beitrag von paul_1055 » 8. September 2008 20:27

Hallo Hansi,
Crazy_Hardware hat geschrieben:Ein neuer Meilenstein ist erreicht, der FS20-Manager verarbeitet ab heute Makros/Szenarien über den Timer.
habe heute deine Makros über Ir-Befehl getestet und das ganze funktioniert ohne Probleme. Verwendet habe ich den NEC Code 1. Wie immer spitzen Arbeit, vielen Dank.

Gruß Torsten

Crazy_Hardware
Themenersteller
Sequenzer
Sequenzer
Beiträge: 195
Registriert: 7. Juli 2007 14:46

Beitrag von Crazy_Hardware » 8. September 2008 21:27

paul_1055 hat geschrieben:Hallo Hansi,
Crazy_Hardware hat geschrieben:Ein neuer Meilenstein ist erreicht, der FS20-Manager verarbeitet ab heute Makros/Szenarien über den Timer.
habe heute deine Makros über Ir-Befehl getestet und das ganze funktioniert ohne Probleme. Verwendet habe ich den NEC Code 1. Wie immer spitzen Arbeit, vielen Dank.

Gruß Torsten
Hallo Torsten,

wo Du es gerade mal so erwähnst ......

Der Nec1 und der Nec2 IR-Code sind bei mir nicht die erste Wahl, besser Wäre ein Sircs-Code oder der RC5-Code und ich will auch kurz erklären warum.

Wenn Du einen Nec-Code aussendest, dann wird einmalig das Startbit, das Adressbyte, das Befehlsbyte und das Stopbit gesendet. bei den anschliessenden Wiederholungen ( Taste bleibt gedrückt ) Wird nur noch das Startbit und das Stopbit gesendet, mit anderen Worten wurde der IR-Befehl nicht sofort fehlerfrei empfangen, dann musst Du die Taste kurz loslassen und erneut drücken.

Anders ist es bei den Sircs-Codes und dem RC5-Code, da wird auch bei den Wiederholungen immer das komplette Datenframe bestehend aus Startbit, Adressbits, Befehlsbits und ggfls. Stopbit gesendet. Diese IR-Code bieten also eine höhere Empfangssicherheit bei der Erkennung der gedrückten Taste.

Der 12Bit-Sircs Code mit der Adresse 1 und 3 wird auch für die Konfiguration über IR genutzt, diese Adressen sollten also nicht für das Triggern verwendet werden, Der 15Bit-Sircs-Code ist das was die Harmony sendet, wenn aus dem IR-Signal ein FS20-Signal generiert werden soll, bei diesem IR-Code sollte also bedacht werden, das ausser dem Makro auch ein FS20-Signal gesendet wird. Ich bin noch am überlegen, was mit den Daten nach dem triggern geschehen soll, also ob z.Bsp. beim Empfang eines 15Bit Sircs-Code der ein Makro gestartet hat das aussenden eines FS20-Befehls unterbunden wird.


Gruss Hansi
Fernbedienungen: Philips iPronto, Philips Prontopro RU980, Harmony 885, Harmony 895
Fragen zum FS20-Manager, FS20-Sonderlösungen und Support unter fs20enhanced@aol.com

Baladur
Device-Versteher
Device-Versteher
Beiträge: 2
Registriert: 11. September 2008 21:19

FS-20 Manager Deluxe - kurzer Erfahrungsbericht

Beitrag von Baladur » 16. September 2008 20:01

Hallo Ihr,

seit kurzem bin ich Besitzer einer Harmonie 1000 und nur durch Zufall auf dieses Forum gestoßen. Ich
war auf der Suche nach einer Möglichkeit meine FS-20 Komponenten mit der IR Fernbedienung zu
steuern und dank Google so auf diesen Thread aufmerksam geworden.

Es stellte sich die Frage, ob ich mich für ein privates Entwicklungsprodukt, dem FS-20 Manager
Deluxe, oder den etwas günstigeren Light-Manager Pro (einem Standardprodukt) entscheiden sollte.
Beide decken grundlegend meine Anforderungen ab - Infrarot-Befehle in FS-20 konforme
868,36 MHz Signale zu wandeln. Also welches Produkt ist nun das richtige für mich?

Ich habe mich für den FS-20 Manager Deluxe entschieden. Nicht nur, dass das Feedback der Leute
hier im Forum, durchweg positiv ist, sondern weil ich großes Entwicklungspotential in dem Produkt
von Hansi sehe. Nach einigen klärenden e-Mails, welche Komponenten ich benötige, kam das
Päckchen nach nur zwei Tagen bei mir an. Ausgepackt – angeschlossen – funktioniert.

Das Konfigurationsprogramm bietet eine Flut an Knöpfen, durch die man sich erst einmal
durcharbeiten muss. Aber nach einiger Zeit kommt man mit dem Programm gut zu recht. Die Knöpfe
sind sinnvoll platziert und stellen zahlreiche Funktionen zu Verfügung. (Makros, Timer, Trigger und
IR-Routing, um nur einige zu nennen.)

Die Verarbeitung des FS-20 Manager Deluxe ist mehr als nur eine einfache Bastelei. Sowohl Gehäuse
und Platine, als auch die Verlötung sind sehr professionell verarbeitet worden.

Ganz besonders möchte ich aber den Support hervorheben. So schnell wie bei Hansi habe ich noch
nie eine Frage beantwortet bekommen. Auch nach dem Kauf habe ich durchweg das Gefühl
weiterhin gut betreut zu werden. Ideen werden dankend aufgenommen, kleine
Verbesserungsvorschläge sofort umgesetzt. Aber das für mich wichtigste Kriterium, die richtige
Entscheidung getroffen zu haben, ist die rasche Weiterentwicklung des FS-20 Managers. – In der
Woche, in der ich das Gerät im Einsatz habe, kam z.B. noch die Implementierung des HMS-Systems
hinzu.

Fazit: Das Gleichzeitiges Steuern meiner Multimediageräte, FS-20 Schalter, Dimmer,
Heizungssteuerung und Temperaturfühler, ein Wunsch den ich schon immer hatte, bin ich nun einen
Schritt näher gekommen.

Vielen Dank für Deine Arbeit Hansi!

Gruss,

Stephan

Benutzeravatar
All4Cinema
Device-Versteher
Device-Versteher
Beiträge: 6
Registriert: 1. Januar 2008 16:56
Wohnort: Schweiz, Kanton Zürich
Wohnort: Schweiz, Kanton Zürich

µC-Upgrade + HQ-Empfänger

Beitrag von All4Cinema » 18. September 2008 20:16

Hallo Leute

Was soll ich sagen, Hansi ist mein Held des Tages! Ich habe nach einigen Emails mit Hansi bei ihm den µC-Upgrade und den HQ-Empfänger am Sonntag bestellt (in die Schweiz) und heute ist er in Betrieb!

Zuerst wollte ich eigentlich auf den HQ-Empfänger verzichten. Aber schon heute möchte ich ihn nicht mehr missen, denn ich habe schon zwei Anwendungen im Kopf.

Der Einbau der beiden Erweiterungen ist sehr einfach und nimmt höchstens 5 Minuten in Anspruch. Am PC anschliessen, neueste Version des FS20-Manager Deluxe laden, alles paletti!

Auch der Support von Hansi ist absolut unschlagbar. Noch nie habe ich (auch bei grossen, sog. rennommierten Firmen) so schnell auf Email Anfragen so kompetente Antworten erhalten. Ich glaube sowieso, dass Hansi gar keinen Schlaf braucht :D

Vielen, vielen Dank

Gruss
Roland
Mein Heimkino http://www.webfox.ch
Meine Fernbedienung: Philips Pronto TSU9600

Baladur
Device-Versteher
Device-Versteher
Beiträge: 2
Registriert: 11. September 2008 21:19

FHT mit Harmony steuern

Beitrag von Baladur » 24. September 2008 21:22

Hi Ihr,

als erstes muss ich Hansi danken für seine beständige und geniale Arbeit an dem FS20-Manager!
Jetzt zu der Umfrage, bezüglich der Funktionen der FHTs, die man per Harmony nutzen sollte.

Ich denke auch, dass man mit der Harmony nur Soll-Temperatur einstellen sollte. Wobei die
Umstellung von „automatisch“ auf „manuell“ selbstständig stattfindet, wenn man eine neue Soll-
Temperatur eingibt. Stellt man dann per Harmony wieder auf „automatisch“, stellt sich der
voreingestellte Soll-Wert (Wohlfühlwert) wieder ein.

Weitere Einstellungen für die FHTs könnte man dann notfalls in die Windows-Software
mit reinprogrammieren. (Wenn Hansi mal mehr Zeit hat *g*)

Grüße aus Hamburg,

Stephan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot], Trendiction [Bot] und 1 Gast