Harmony Elite zum Test Klonen

Probleme die direkt die Harmony Einstellsoftware betreffen.
Forumsregeln
Wichtige Hinweise zum erstellen neuer Themen - bitte vorher einmal unsere Forenregeln lesen!

Ralf Remote
Tasten-Beleger
Tasten-Beleger
Beiträge: 54
Registriert: 26. März 2014 17:19

Re: Harmony Elite zum Test Klonen

Beitrag von Ralf Remote » 4. August 2017 01:41

Kevin hat geschrieben:
6. Januar 2017 23:23
Würde mich auch interessieren, lass uns doch mal teilhaben. Die reine Info, dass du es kannst hilft ja niemanden.
Gerne in einem separaten Thread, vielleicht wollen es ja andere mal probieren.
Sorry wenn ich erst jetzt antworte. Dazu nur eines:

Solange Logitech mit diesem Onlinezwangsgeraffel die restriktive Schiene fährt, gibt es von mir garnichts. Ich werde diese Firma, welche eine schon als pervers zu bezeichnende Art der restriktiven Kundenbevormundung betreibt, nicht noch unterstützen.

Ach übrigens:

Vor ein paar Wochen hat z.B. One For All den Online Support für seine Xsight Serie entgültig eingestellt, die Mehrheit der Nutzer schaut nun in die Röhre, weil die Daten für immer verloren sind. Zumindest können die FBs aber noch per IR Lernfunktion offline programmiert werden. Oder wer basteln will, per JP1 Programmieradapter. Bei den Harmonys hat man es im Gegensatz dazu doch tatsächlich geschafft, sogar die IR Lernfunktion onlineabhängig zu machen. D.h., daß die den IR Signalen zugrundeliegenden Bitmuster erst mal auf eine US Server geschickt werden, der sie dann wieder zurück auf die Fernbedienung lädt. Aber gut, in einer Zeit in der sich ausgesprochen dumme Menschen als Lautsprecher getarnte NSA Abhörwanzen ins Wohnzimmer stellen (z.b. Amazon Echo), muss man sich eigentlich auch nicht mehr wundern, wenn die lobhuddelnden Harmony Lemminge auch das völlig kritiklos schlucken.

Nächste Baustelle wäre der fest verbaute Akku. Design und leichte Austauschbarkeit sind normalerweise kein Problem. Für Logitech schon. Auch nach dem Motto: Was lange hält. das bringt kein Geld. Besten Dank für den Elektronikschrott ihr Umweltzerstörer.

Benutzeravatar

std
Foren-Admin
Foren-Admin
Beiträge: 11419
Registriert: 31. Januar 2006 17:02
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides
Heimkino 1: TV: Panasonic TX-P50GW20
Heimkino 2: AVR: Yamaha RX-A3050
Heimkino 3: Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
Heimkino 4: DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Heimkino 5: Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
Heimkino 6: IR-->Funk: Lightmanager Mini
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides

Re: Harmony Elite zum Test Klonen

Beitrag von std » 4. August 2017 12:07

BAN_HAMSTER_1395679004.jpeg
juckt mich die ganze Zeit den on der Leine zu lassen
Ralf ist ja anscheinend nur hier um einen Shitstorm gegen Logitech zuzulassen. Dazu Beleidigung anderer User und völlige Inakzeptan anderer Meinungen und Nutzungsverhalten
Ich habe keine Angst ausgespäht zu werden, schon gar nicht von der NSA. In diesem Leen komme ich eh nicht mehr in die USA, und selbst wenn tue ich nichts was die NSA interessieren könnte
Schlimmer wäre da schon wenn kriminelle Elemente Zugriff auf die Google-Server kriegen würden. Ich nutze GoogleMaps auch auf bekannten Strecken, da es ich täglich rd 10 Min wertvolle Lebenszeit je Hin- und Rückweg spart. Im Extremfall auch schonmal ne Stunde, wenn hier wieder ein Unfall war, mit kiometerlagem Stau bis hin zur Vollsperrung. Das ist mir da Risiko wert
Ich schalte auch mein Licht via Hue Bewegungsmelder an, so weiß auch Hue wann jemand Zuhause ist
Und Musik auf Spotify starte ich inzwischen bevorzugt mit Alexa, da es einfach bequemer ist als erst das Handy in die Hand zu nehmenund Spotify Connect zu öffnen
Auch Licht ein und auszuschalten ohne erst zum Lichtschalter rennen zu müssen ist zwar nicht lebensnotwendig aber einfach komfortabel
Am Ende kann man sich der Vernetzung kaum entziehen. Ohne diese sind viele Geräte doch nur rudimentär zu nutzen. Ob jetzt TVs, BD-Player, AV-Receiver etc.
Im Grunde dürfte man nichtmal ne EC-Karte nutzen

Die Gefahr das Logitech die Server abschaltet ist, so lange sich die Harmony so gut verkaufen, wohl kaum gegeben. Der sich derzeit abzeichnend Trend alles per App zu steuern (auch wieder Vernetzung) ist IMO doch eher ein Rückchritt, so lange es keine einzelne App gibt die alle Geräte vereint. Immer zwischen verschiedenen Apps wechseln zu müssen ist doch Kacke, abgesehen avon dauernd erst den Bidschirm entsperren zu müssen und die ganzen Apps aufzurufen
Auch Gestensteuerung ist doch eher ein Gimmick denn eine wirklich ernstzunehmende Alternative. Den ganzen Abend vor der Anlage rumhampeln müssen? Und so lange keine Nachsichtkameras verbaut werdn im abgedunkelten Heimkino eh nicht nutzbar
Ebenso wenig wie eine durchgehende Sprchsteuerung. Laauter/leise mchen, Programme zappe, da mcht man sich ja bei beiden Methoden lächerlich
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mit freundlichen Grüßen Stefan

-------------------------------------
Kein Support per PM oder Mail
TV: Panasonic TX-P50GW20
AVR: Yamaha RX-A3050
Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
IR-->Funk: Lightmanager Mini

Benutzeravatar

TheWolf
Foren-Admin
Foren-Admin
Beiträge: 16590
Registriert: 9. März 2006 16:24
1. Fernbedienung: H Elite
2. Fernbedienung: H Ultimate
3. Fernbedienung: H 900
Software: Beides
Heimkino 1: TV: Sony KDL-55W905A
Heimkino 2: SAT: TechniSat DigiCorder HD S2 Plus
Heimkino 3: BluRay: Oppo BDP-103D (Darbee)
Heimkino 4: AV: Pioneer SC-LX801
Heimkino 5: Licht: JB Media Light-Manager Pro+
Heimkino 6: Aktoren: InterTechno + DÜWI
Heimkino 7: DSP: Anti-Mode 8033 Cinema
Wohnort: Paderborn
Wohnort: Paderborn
1. Fernbedienung: H Elite
2. Fernbedienung: H Ultimate
3. Fernbedienung: H 900
Software: Beides

Re: Harmony Elite zum Test Klonen

Beitrag von TheWolf » 4. August 2017 12:44

std hat geschrieben:
4. August 2017 12:07
juckt mich die ganze Zeit den on der Leine zu lassen
Ralf ist ja anscheinend nur hier um einen Shitstorm gegen Logitech zuzulassen. Dazu Beleidigung anderer User und völlige Inakzeptan anderer Meinungen und Nutzungsverhalten.
Lass ihn von der Leine. :ja:
Solche Leute braucht hier und auch sonstwo keiner.
CU Hans
Kein Support per PN.
:arrow: Foren-Regeln (Wichtiger Punkt: Gerätedaten)
:arrow: Immer angeben, ob die PC-Software oder myharmony.com benutzt wird.
TV: Sony KDL-55W905A
SAT: TechniSat DigiCorder HD S2 Plus
BluRay: Oppo BDP-103D (Darbee)
AV: Pioneer SC-LX801
Licht: JB Media Light-Manager Pro+
Aktoren: InterTechno + DÜWI
DSP: Anti-Mode 8033 Cinema


Fonzo
Aktions-Durchschauer
Aktions-Durchschauer
Beiträge: 393
Registriert: 22. Dezember 2014 00:51
1. Fernbedienung: H Ultimate
Software: myharmony.com
Heimkino 1: AV Reciever: Denon AVR4311
Heimkino 2: TV: Samsung LE40C750
Heimkino 3: Sat: Dreambox 8000
Heimkino 4: Sonos: Connect, Play5, Play3, Play1
Heimkino 5: Apple TV3
Heimkino 6: FireTV
Heimkino 7: Philips HUE
Heimkino 8: IP-Symcon 4.3
Heimkino 9: Squeezebox
Heimkino 10: Amazon Alexa
Heimkino 11: Plex mit Rasplex und FLIRC
Heimkino 12: Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Heimkino 13: Epson Beamer
1. Fernbedienung: H Ultimate
Software: myharmony.com

Re: Harmony Elite zum Test Klonen

Beitrag von Fonzo » 4. August 2017 13:37

std hat geschrieben:
4. August 2017 12:07
Ralf ist ja anscheinend nur hier um einen Shitstorm gegen Logitech zuzulassen.
Ich kann ja seinen Frust durchaus verstehen, die Kommunikation mit Logitech gestaltet sich schon mal durchaus zäh. Und was die Innovation oder die Offenheit zu anderen Systemen anbelangt ist Logitech auch sehr verschlossen. Das ganze dann aber persönlich zu nehmen ist der falsche Weg.
Entweder kann man damit leben oder man sucht sich halt Alternativen, es gibt ja auch noch andere Remotes, aber vielleicht nicht zu dem Preis.
std hat geschrieben:
4. August 2017 12:07
Der sich derzeit abzeichnend Trend alles per App zu steuern (auch wieder Vernetzung) ist IMO doch eher ein Rückchritt, so lange es keine einzelne App gibt die alle Geräte vereint. Immer zwischen verschiedenen Apps wechseln zu müssen ist doch Kacke, abgesehen avon dauernd erst den Bidschirm entsperren zu müssen und die ganzen Apps aufzurufen
Es gibt doch durchaus Apps die alles unter einer Oberfläche können, da musst Du dann auch nicht ständig hin und her wechseln. Ja sogar die Bildschirm entsperren kannst Du blockieren wenn so eine App aktiv ist. Gehen tut das also schon, wer sowas braucht kann das auch nutzten. Das einzige was definitiv fehlt sind die Tasten die nun mal eine Remote besitzt. Du bekommst zwar durchaus haptisches Feedback beim Drücken eines "Buttons", es ist aber halt doch nicht das gleiche wie eine echte Taste mit Druckpunkt auf einer echten Remote.
std hat geschrieben:
4. August 2017 12:07
Ebenso wenig wie eine durchgehende Sprchsteuerung. Laauter/leise mchen, Programme zappe, da mcht man sich ja bei beiden Methoden lächerlich
Das ist auch meine Erfahrung, es ist einfach nicht praktikabel während eines Kinofilms brüllen zu müssen nur um die Lautstärke zu verstellen, da habe ich schneller einen Knopf gedrückt.
AV Reciever: Denon AVR4311
TV: Samsung LE40C750
Sat: Dreambox 8000
Sonos: Connect, Play5, Play3, Play1
Apple TV3
FireTV
Philips HUE
IP-Symcon 4.3
Squeezebox
Amazon Alexa
Plex mit Rasplex und FLIRC
Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Epson Beamer

Benutzeravatar

std
Foren-Admin
Foren-Admin
Beiträge: 11419
Registriert: 31. Januar 2006 17:02
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides
Heimkino 1: TV: Panasonic TX-P50GW20
Heimkino 2: AVR: Yamaha RX-A3050
Heimkino 3: Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
Heimkino 4: DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Heimkino 5: Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
Heimkino 6: IR-->Funk: Lightmanager Mini
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides

Re: Harmony Elite zum Test Klonen

Beitrag von std » 4. August 2017 14:39

Es gibt doch durchaus Apps die alles unter einer Oberfläche können
aber nicht als (durchaus) intuitive "Fertiglösung" ala Harmony

Ist halt alles ne Bastellösung. Und Bildschirmsperre aufheben ist durchaus möglich, aber nur bei Android automatisiert. Bei iOS müßte man das jedes Mal von Hand umstellen
Mit freundlichen Grüßen Stefan

-------------------------------------
Kein Support per PM oder Mail
TV: Panasonic TX-P50GW20
AVR: Yamaha RX-A3050
Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
IR-->Funk: Lightmanager Mini


Fonzo
Aktions-Durchschauer
Aktions-Durchschauer
Beiträge: 393
Registriert: 22. Dezember 2014 00:51
1. Fernbedienung: H Ultimate
Software: myharmony.com
Heimkino 1: AV Reciever: Denon AVR4311
Heimkino 2: TV: Samsung LE40C750
Heimkino 3: Sat: Dreambox 8000
Heimkino 4: Sonos: Connect, Play5, Play3, Play1
Heimkino 5: Apple TV3
Heimkino 6: FireTV
Heimkino 7: Philips HUE
Heimkino 8: IP-Symcon 4.3
Heimkino 9: Squeezebox
Heimkino 10: Amazon Alexa
Heimkino 11: Plex mit Rasplex und FLIRC
Heimkino 12: Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Heimkino 13: Epson Beamer
1. Fernbedienung: H Ultimate
Software: myharmony.com

Re: Harmony Elite zum Test Klonen

Beitrag von Fonzo » 4. August 2017 14:55

std hat geschrieben:
4. August 2017 14:39
aber nicht als (durchaus) intuitive "Fertiglösung" ala Harmony
Das stimmt, so was kann es aber aus meiner Sicht auch nie geben, wenn Du wirklich was haben willst was alles unter einer Oberfläche steuert, muss man da zumindest irgendwie das selber konfigurieren. Jeder besitzt schließlich andere Geräte, die dann auch eine unterschiedliche Steuerung erfordern, daher muss die Oberfläche dann auch individuell anders aussehen.
AV Reciever: Denon AVR4311
TV: Samsung LE40C750
Sat: Dreambox 8000
Sonos: Connect, Play5, Play3, Play1
Apple TV3
FireTV
Philips HUE
IP-Symcon 4.3
Squeezebox
Amazon Alexa
Plex mit Rasplex und FLIRC
Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Epson Beamer