Tips zum Thema Eingangs-Wahl

Alles zur Harmony-Konfiguration über die Software
Harmony FAQ Themen-Übersicht
Forumsregeln
WICHTIG: FAQ's beziehen sich ausschließlich auf die PC-Software und gelten nicht für myharmony.com (Ausnahme: Anleitung: Harmony-Konfiguration H300).
Benutzeravatar
TheWolf
Themenersteller
Foren-Admin
Foren-Admin
Beiträge: 16047
Registriert: 9. März 2006 16:24
1. Fernbedienung: H Elite
2. Fernbedienung: H Ultimate
3. Fernbedienung: H 900
Software: Beides
Heimkino 1: TV: Sony KDL-55W905A
Heimkino 2: SAT: TechniSat DigiCorder HD S2 Plus
Heimkino 3: BluRay: Oppo BDP-103D (Darbee)
Heimkino 4: AV: Pioneer SC-LX58
Heimkino 5: Licht: JB Media Light-Manager Pro+
Heimkino 6: Aktoren: InterTechno + DÜWI
Heimkino 7: DSP: Anti-Mode 8033 Cinema
Wohnort: Paderborn
Wohnort: Paderborn
1. Fernbedienung: H Elite
2. Fernbedienung: H Ultimate
3. Fernbedienung: H 900
Software: Beides

Tips zum Thema Eingangs-Wahl

Beitrag von TheWolf » 27. Januar 2009 09:29

[+] FAQ Quicklink

Code: Alles auswählen

[img]http://www.harmony-remote-forum.de/images/harmony/arrowbullet.gif[/img] [b]Harmony FAQ[/b] | [url=http://www.harmony-remote-forum.de/viewtopic.php?f=35&t=3728] [color=#008000]Tips zum Thema Eingangs-Wahl[/color][/url]
Tips zum Thema Eingangs-Wahl
Bereich: Geräte
In die Eingangs-Wahl gelangt man so:
Eingangswahl1.jpg
Eingangswahl2.jpg
Eingangswahl3.jpg
Generelles: (weitere Details siehe Beispiel unten)

Für die korrekte Funktion der Eingangs-Wahl des TV's bitte folgendes beachten:

:arrow: Die Tasten auf der Original-Fernbedienung sind nicht immer ausschlaggebend für die Methode, die gewählt wird. Oft hat die Original-FB nur eine Taste, um durch die Eingänge am Gerät zu wandern (das wäre die langsamste Methode, Methode 1), in der Datenbank finden sich aber oft direkte Eingangs-Befehle (das wäre dann die schnellste Methode, Methode 2) für jeden Eingang.
Deshalb ist es äußerst wichtig, nach dem Anlegen des Gerätes alle Befehle -speziell die, die mit Input beginnen- zu testen und sich zu notieren, was welcher Befehl macht.

:arrow: die Methode: Lest euch den Text hierzu sehr genau durch, denn mit der Wahl der richtigen Methode steht und fällt die Eingangs-Wahl. Nicht vergessen: Wenn irgend möglich (siehe oben): Methode 2 probieren. Ihr müsst also verstanden haben, worin der Unterschied zwischen den einzelnen Methoden versteht, bevor ihr euch für eine entscheidet.
Die Methoden in Kurz-Form:
Methode 1: Hier wird jeder Eingang der Liste nacheinander angesprungen und aktiviert, bis der erforderliche Eingang erreicht ist. Da hierfür auch die Eingangs-Verzögerung erforderlich ist, ist diese Methode die langsamste und sollte nur dann verwendet werden, wenn definitiv keine der anderen Methoden möglich ist.
Methode 2: Hier wird jeder Eingang direkt angesprochen. Damit ist diese Methode die schnellste. Voraussetzung ist, dass für jeden Eingang auch ein direkter Befehle (Input...) vorhanden ist.
Methode 3: Diese Methode benutzt das Menü des TV's, um den gewünschten Eingang anzusprechen. Sie ist damit schneller als Methode 1, jedoch nicht so schnell wie Methode 2. Voraussetzung für diese Methode ist, dass ein Befehl für den Aufruf des TV-Eingangsmenü's vorhanden ist.
Methode 4: Diese Methode ist -laut Beschreibung- für Toshiba-TV's geeignet. Dennoch sollten Toshiba-Benutzer sich von dieser Aussage nicht irritieren lassen und erstmal die ersten drei Methoden untersuchen. Erst wenn keine der anderen Methoden klappt, sollte Methode 4 gewählt werden.
Methode 5: Diese Methode ist nicht durch den Anwender einstellbar sondern nur durch den Support. Sie wird benötigt, wenn zwar direkte Eingangs-Befehle vorhanden sind (also Methode 2), aber z.B. der TV- oder Tuner-Eingang mit dem zugehörigen Befehl nacheinander die einzelnen Tuner durchgeht (z.B. analoger Tuner --> digitaler Tuner).
Achtung: Wenn der Support Methode 5 eingestellt hat, dürft ihr in keinem Fall in die Eingangs-Wahl gehen, weil die Support-Einstellungen dadurch verloren gehen.

:arrow: Liste der Eingänge: Achtet genau darauf, dass die Liste der angebotenen Eingänge exakt :!: mit der Liste übereinstimmt, die ihr direkt am TV zur Verfügung habt. Dies betrifft sowohl die Reihenfolge der Eingänge als auch die Eingänge als solches. Nicht benötigte Eingänge müssen gelöscht, nicht vorhandene Eingänge angelegt werden. Dies ist bei der Methode 2 nicht unbedingt erforderlich, da mit Methode 2 die Eingänge direkt angewählt werden.

:arrow: Namen bestimmter Eingänge: Gibt es Eingänge die "Tuner" oder "TV" heißen, kann es passieren, das diese bei der Anlage von Aktionen nicht in der Auswahl-Liste erscheinen. Dann müssen diese Namen mit z.B. einem ! erweitert werden. Aus "Tuner" wird also "Tuner!" und aus "TV" wird "TV!".

:arrow: Deaktiviert jede Art der HDMI-CEC-Steuerung (Liste siehe unten), da diese immer in die Eingangs-Wahl eingreift und die Harmony damit unweigerlich aus dem Tritt bringt.
Bei Panasonic-TV's kann diese Steuerung nicht auf HDMI1 abgeschaltet werden. Benutzt daher diesen Eingang nur, wenn daran ein Gerät angeschlossen wird, dass keine HDMI-CEC-Steuerung unterstützt.

:!: Verwechselt die möglichen Eingangs-Befehle im Device-Modus des TV's nicht mit der Liste der Eingänge in der Eingangs-Wahl. :!:
Liste der Eingangs-Befehle (Beispiel):
Yamaha-Input.jpg
Liste der Eingänge (Beispiel):
Yamaha-Eingangsliste.jpg
Zuweisung der Befehle zu den Eingängen (Beispiel bei Methode 2):
Yamaha-Input-Methode2.jpg
An diesem Beispiel ist zu sehen, dass in der Liste der Eingänge (Bild 2) weitaus mehr Eingänge stehen (z.B. HDMI4 - HDMI7), als Befehle vorhanden sind (Bild1).
Existieren besagte Eingänge auch am Gerät nicht, müssen diese aus der Liste (Bild 2) gelöscht werden (Eingang anklicken --> Löschen anklicken).



:arrow: Wenn die Eingangs-Wahl eines Gerätes nicht korrekt arbeitet, die Hilfe-Taste das Problem aber löst, liegt meistens ein Timing-Problem vor.

:idea: Hier kann es helfen, die Geräte-Verzögerung des betroffenen Gerätes zu erhöhen.
Die Frage "Wie hoch soll ich die Verzögerung einstellen" kann nicht pauschal beantwortet werden, weil jedes Gerät anders reagiert. Grundsätzlich sollte man den aktuellen Wert aber ruhig verdoppeln und danach testen. Läuft die Eingangs-Wahl danach korrekt, kann man den erhöhten Wert langsam wieder reduzieren, bis das Problem wieder auftritt. Dann den Wert wieder etwas höher einstellen.
Da es -speziell bei SAT-Receivern- immer wieder zu Missverständnissen bei der Eingangs-Wahl kommt (Stichwort: Umschalten auf Radio-Betrieb funktioniert nicht), gibt's nun hier eine Beschreibung mit Bildern:

Da die meisten SAT-Receiver "nur" zwischen TV-Betrieb (hier: Tuner) und Radio-Betrieb (hier: Radio) umschalten können und hierfür auch nur ein Befehl vorhanden ist (Beispiel: TV/Radio) wird die Methode 1 gewählt:
11-Eongangs-Methode-1.jpg
Im Folge-Bild sehen wir, dass Nur der Eingang "Tuner" (TV-Betrieb) vorhanden ist. Der Eingang "Radio" (Radio-Betrieb) muss also angelegt werden.
Hier zu tippen wir "Radio" in das Eingabe-Feld (Pkt.1) und danach dann auf "Hinzufügen" (Pkt. 2):
12-EingangHinzufügen.jpg
Nun sieht die Liste der Eingänge so aus:
13-ListeKomplett.jpg
Als nächstes fragt uns die Software, ob das Gerät nicht angeschlossene Eingänge überspringt.
Dies beantworten wir mit "Nein":
14-KeinÜberspringen.jpg
Danach werden wir nach dem Umschalt-Befehl gefragt. In den meisten Fällen heisst der Befehl so wie im Bild gezeigt. Schaut aber sicherheitshalber nach, ob der Befehl bei eurem Gerät evtl. anders heisst.
15-Umschaltbefehl.jpg
Als Letztes werden wir gefragt, ob der gewählte Eingang beim Aus- und wieder Einschalten bestehen bleibt. Dies ist in den meisten Fällen der Fall.
16-EingangBleibtAktiv.jpg
Nun noch auf "Fertig" klicken und der SAT-Receiver ist auch für SAT-Radio mit der Harmony Einsatzbereit.

:idea: Vergesst nicht, das Setup aller Aktionen, die den SAT-Receiver benutzen, nochmal zu durchlaufen, denn nun werdet ihr hier auch nach dem erforderlichen Eingang (Radio oder Tuner) gefragt.
:idea: Macht ihr dies nicht, wird die Eingangs-Wahl wahrscheinlich weiterhin nicht sauber funktionieren.

Beispiel:
Hier nun die konkrete Vorgehensweise zum Thema Eingangs-Wahl am Beispiel eines TV's.

Wenn ich im Folgenden von "notieren" schreibe, dann meine ich auch "Notieren".
Selbst wenn der eine oder andere nun sagen wird: Wozu notieren? Das kann ich mir doch merkenn.
Nein, dass könnt ihr eben nicht bzw. werdet vieles wieder vergessen haben, denn spätestens wen wir zwei, drei Schritte weiter sind und diese Angaben benötigen, habt ihr -aufgrund der Vielfallt der Informationen- bestimmt einiges/vieles wieder vergessen. Benutzt dazu einfach die Checkliste (siehe Download-Link ganz unten).

1. Verfügbare bzw. benötigte Eingäng am TV:
Als erstes müssen wir wissen, wie wir die Eingänge am TV mit der Original-FB wechseln.
a: Gibt es für jeden Eingang eine separate Taste? Ja |__| Nein |__|
b: Geschieht dies mit nur einer Taste? Ja |__| Nein |__|
c: Geschieht dies über eine Menü am TV? Ja |__| Nein |__|
Wenn "Ja":
c1: Welche Taste öffnet das Menü? |_____________]
c2: Mit welcher Taste wandern wir durch die Liste? |_______________| Normalerweise der Befehle DirectionDown.
c3: Mit welcher Taste wählen wir den gewünschten Eingang? |______________| Dies kann z.B. der Befehl OK aber auch "Select" sein.

Nun notieren wir uns, welche Eingänge am TV insgesamt verfügbar sind, wie genau sie heißen und in welcher Reihenfolge sie auftauchen.
Beispiel:
  • TV
  • HDMI1
  • HDMI2
  • PC
  • Ext1
  • ....
Als letztes notieren wir uns, welche Geräte an welchem Eingang hängen.
Gerät |__________| --> Eingang |_______________|

2. Verfügbare Befehle auf der Harmony:
In diesem Schritt untersuchen wir, welche Input-Befehle auf der Harmony für den TV verfügbar sind und -extrem wichtig- was jeder dieser Befehle bewirkt.

Auch hier gilt: Notiert euch den Namen eines jeden Befehls und was genau er bewirkt.
Sendet jeden einzelnen Befehl mindestens zweimal (besser dreimal) an den TV, denn so mancher Befehl bewirkt etwas komplett anderes als es seine Bezeichnung erwarten lässt. So kann es gut möglich sein, dass ein Befehl "InputHDMI3" nicht diesen Eingang aktiviert sondern zwischen HDMI2 und HDMI3 wechselt. Solch ein Befehl ist also für die Eingangs-Wahl nicht zu gebrauchen.

Die Liste der Befehle sieht also so aus:

Befehl |______________| --> Wirkung am TV |_______________| ---> zweites Senden |______________| --> drittes Senden |__________|

Vergesst in diesem Zusammenhang nicht, auch die Befehle für das Öffnen dees Eingangs-Menü's am TV, für das Wandern durch die Liste und die Auswahl des gewünschten Eingangs zu ermitteln.

Menü-Öffnen |________________________|
Wandern durch die Liste |___________________| Normalerweise der Befehle DirectionDown.
Auswahl des Eingangs |_________________| Dies kann z.B. der Befehl OK aber auch "Select" sein.

Bild Harmony FAQ | Befehle testen

3. Die eigentliche Eingangs-Wahl:
Achtung: Es ist hier absolut unwichtig, wie ihr die Eingänge mit der Original-FB umschaltet, da ab jetzt lediglich die vorhandenen Befehle der Harmony genutzt werden können.
Anhand der ermittelten Befehle entscheiden wir zwischen den Methoden der Eingangs-Wahl.

3.1 Gibt es nur einen Input-Befehl (meist InputNext), der nacheinander jeden einzelnen Eingang am TV anspringt und aktiviert, benutzen wir Methode 1.

3.2 Gibt es für jeden benötigten, jedoch nicht unbedingt vorhandenen Eingang einen separaten und funktionierenden Befehl, benutzen wir Methode 2.

3.3 Erfolgt die Eingangs-Wahl über ein Menü am TV, benutzen wir Methode 3.

Wir gehen innerhalb der Software also auf "Geräte", klicken bei dem TV auf "Einstellungen" und wählen danach "Eingänge anpassen" aus und klicken auf "Weiter".
Im Folge-Bild wählen wir die entsprechende Methode aus und klicken auf "Weiter".

Nun sehen wir die Liste aller Eingänge, die innerhalb der Software bekannt sind.
Diese Liste muss mit der Liste am TV 100%ig übereinstimmen und zwar sowohl was die Eingänge selbst angeht, als auch in der Reihenfolge.
Fehlen hier Eingänge, legen wir sie selbst an. Dazu tippen wir den Namen des Eingangs unten in das Feld links neben "Hinzufügen" und klicken dann auf "Hinzufügen.
Sind zu viele Eingänge vorhanden, löschen wir diese indem wir den zu löschenden Eingang einmal anklicken (Eingang wird grau unterlegt) und danach dann auf "Löschen" klicken.

Falls erforderlich, verschieben wir die Eingänge so, dass sie mit der Liste am TV zu 100% ubereinstimmen. Dazu klicken wir den zu verschiebenden Eingang einmal an (Eingang wird grau unterlegt) und verschieben ihn mit den blauen Pfeilen.

Als Letztes bennen wir die Eingänge so um, wie sie auf der Liste am TV auftauchen. Dazu auch wieder den gewünschten Eingang einmal anklicken (Eingang wird grau unterlegt), auf "Umbennen" klicken und den Text entsprechen ändern.

Ist alles erledigt klicken wir auf "Weiter".

Je nach gewählter Methode unterscheidet sich das Folge-Bild.

Methode 1:
Die Frage "Überspringt TV nicht angeschlossene Eingänge, wenn Sie die Eingänge durchschalten?" wird in den meisten Fällen mit "Nein" beantwortet. Sollte das bei eurem TV jedoch anders sein, dann hier mit "Ja" antworten und auf "Weiter" klicken.

Im Feld unter "Fernbedienungstaste zeigt Eingangsquellen an und schaltet sie um" wird nun der Befehl InputNext aus der Liste der Befehle ausgewählt und wir klicken auf "Weiter".

Die Frage "Schalten Sie TV aus und wieder ein. Wird ein bestimmter Eingang aktiviert oder bleibt der vorherige erhalten?" steht normalerweise mit "Der beim Ausschalten aktive Eingang wird beibehalten" schon richtig. Sollte euer TV nach dem Einschalten immer sofort und automatisch auf einen bestimmten Eingang springen, dann wählt diesen Eingang aus der Liste aus. Danach wieder auf "Weiter" klicken.

Als letzter Schritt erfolgt die "Schnellprüfung" der Aktionen (sofern überhaupt schon Aktionen vorhanden sind), die diesen TV beinhalten.

Methode 2:
Die Aufforderung "Wählen Sie die Tasten der Fernbedienung, mit denen Sie die einzelnen Eingänge auswählen." spricht eigentlich für sich selbst.
Neben jedem einzelnen Eingang wählen wir den Befehl aus, der diesen Eingang direkt aktiviert.
Achtung: Manchmal tauchen in der Befehls-Liste auch diese Einträge auf: "SetInputType Input...". Diese verwenden wir jedoch nicht, da sie "hinter den Kulissen" Dinge machen können, die wir nicht vorhersehen können. Also auf jeden Fall nur Befehle auswählen, die mit "INput" beginnen.
Sind alle Eingänge mit einem Befehl versehen klicken wir auf "Weiter".

Als letzter Schritt erfolgt die "Schnellprüfung" der Aktionen (sofern überhaupt schon Aktionen vorhanden sind), die diesen TV beinhalten.

Methode 3:
Die Frage "Überspringt TV nicht angeschlossene Eingänge, wenn Sie die Eingänge durchschalten?" wird in den meisten Fällen mit "Nein" beantwortet. Sollte das bei eurem TV jedoch anders sein, dann hier mit "Ja" antworten und auf "Weiter" klicken.

Bei der Aufforderung "Wählen Sie die Tasten der Fernbedienung, mit denen Sie das Menü der Eingangsquellen anzeigen, im Menü navigieren und die gewählte Eingangsquelle bestätigen." benötigen wir nun unsere Notizen aus Pkt.2 (Menü öffen, etc.).
Im Feld "Fernbedienungstaste zeigt Eingangsquellenmenü" wählen wir den Befehl aus, der das Eingangs-Menü am TV öffnet.

Im Feld "Fernbedienungstaste schaltet Eingangsquellen um" wählen wir den Befehl aus, mit dem wir durch die Liste der Eingänge wandern. Normalerweise ist dies der Befehl DirectionDown.

Im Feld "Fernbedienungstaste bestätigt die Eingangsquelle" wählen wir den Befehl aus, mit dem wird den Eingang auswählen.
Zum Schluß klicken wir wieder auf "Weiter".

Die Frage "Ist im Bildschirmmenü zum Auswählen von Eingängen Input 1 immer die Standardeinstellung?" kann normalerweise auf "Nein" stehen bleiben, es sei denn, euer TV geht nach dem EInschalten immer automatisch auf diesen bestimmten Eingang. Dann wird diese Frage mit "Ja" beantwortet.
Wir klicken wieder auf "Weiter".

Die Frage "Schalten Sie TV aus und wieder ein. Wird ein bestimmter Eingang aktiviert oder bleibt der vorherige erhalten?" steht standardmäßig richtig auf "Der beim Ausschalten aktive Eingang wird beibehalten". Sollte da bei eurem TV NICHT der Fall sein, wählt hier den Eingang aus, der nach dem EInschalten des TV's aktiv ist.
Wir klicken wieder auf "Weiter".

Als letzter Schritt erfolgt die "Schnellprüfung" der Aktionen (sofern überhaupt schon Aktionen vorhanden sind), die diesen TV beinhalten.


Damit ist die Eingangs-Wahl beendet.
Beim Anlegen von Aktionen mit eurem TV wird nun immer nach dem erforderlichen Eingang gefragt, der nun exakt so lauten sollte, wie er auf eurem TV auch angezeigt wird. Irrtümer sollten damit eigentlich ausgeschlossen sein.

Sollte nun später trotzdem nicht immer der richtige Eingang gewählt werden, kann dies über die Hilfe-Taste korrigiert werden.
In diesem Fall müssen wir unterscheiden, ob das Problem auftritt, wenn der TV zuvor ausgeschaltet war oder ob er bereits lief.
War er ausgeschaltet, liegt das Problem sehr wahrscheinlich an der zu geringen Einschalt-Verzögerung.
Lief er bereits, kann die Ursache die zu geringe Geräte-Verzögerung sein.
In beiden Fällen muss die betreffende Verzögerung unbedingt angepasst werden.

Bild Harmony FAQ | Befehle aus einer Aktion werden nicht ausgeführt, die Hilfe führt sie aus (Verzögerungs-Zeiten)

Um euch die Arbeit noch weiter zu erleichtern, gibt's hier eine Check-Liste für die Eingangs-Wahl zum ausdrucken:
Checkliste.pdf

Bezeichnung der HDMI-CEC-Steuerung:
  • JVC: EZ-Sync
  • LG: Simplink
  • Loewe: Digital Link HD
  • Panasonic: Viera Link
  • Philips: Easy Link
  • Pionier: Kuro Link
  • Samsung: Anynet+
  • Sharp: Aquos Link
  • Sony: Bravia Sync
  • Onkyo: RIHD
  • Toshiba: Regza Link
Tips zum Thema Eingangs-Wahl.pdf

:arrow: Zurück zur Harmony FAQ - Themen-Übersicht
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste