Probleme beim Einsatz zweier Fire-TV-Sticks

Alles was sonst nirgens passt
Forumsregeln
Wichtige Hinweise zum erstellen neuer Themen - bitte vorher einmal unsere Forenregeln lesen!

Themenersteller
a3nalin
Beiträge: 2
Registriert: 12. Februar 2020 16:12
1. Harmony: Hub
Software: nur SmartPhone-App
Heimkino 1: TV: Samsung UE40D6500
Heimkino 2: AVR: Denon 1611
Heimkino 3: Stream: Fire-TV-Stick (Gen. 2 m. Alexa)
Heimkino 4: Stream: Fire-TV-Stick (Gen. 1, Schlafzi)
Heimkino 5: Bluray: LG BDX580
Heimkino 6: DVB-C: Unitymedia Horizon Recorder
1. Harmony: Hub
Software: nur SmartPhone-App

Probleme beim Einsatz zweier Fire-TV-Sticks

Beitrag von a3nalin »

Auch wenn der Thread nicht ganz unmittelbar mit einer Harmony zu tun hat, hoffe ich hier euer geballtes Fachwissen im Smart Home / Medien - Bereich nutzen zu können und eine Lösung für mein Problem finden zu können:

Ausgangssituation:

- 5 Echo Dots Gen. 3, darunter je einer im Wohnzimmer, einer im Schalfzimmer
- 2 Fire.TV-Sticks, darunter ein alter (1080P, Gen. 1) im Schlafzimmer, und ein neuer (1080P, Gen. 2 bzw. mit Alexa-Fernbedienung) im Wohnzimmer
- der alte Stick wurde bis dato im Wohnzimmer eingesetzt
- ein Harmony Hub im Wohnzimmer, zur Steuerung der Mediengeräte dort (früher mit altem Stick, dann erneut neu mit neuem Stick verbunden und per Bluetooth gekoppelt)
-> letzterer sollte eigentlich irrelevant sein, hab es der Vollständigkeit halber aber mit aufgeführt, falls ich mich irre.

Beide Fire.TV-Sticks sind in der Alexa-App (und damit auch auf den Sticks selbst) unterschiedlich benannt:
"Fire TV Stick (alt)" und
"Fire TV Stick (neu)",
um sie selbst und per Alexa/Smart Home-Geräten falls notwendig unterscheiden zu können.

Beide Fire.TV-Sticks sind in der Alexa-App auch korrekt mit den spezifischen Echo Dots verknüpft:
"Fire TV Stick (alt)" mit dem Echo Dot im Schlafzimmer,
"Fire TV Stick (neu)" mit dem Echo Dot im Wohnzimmer.

Die Verbindung des Harmony Hubs (sofern überhaupt relevant) zum alten Stick per Bluetooth-Kopplung, aber auch zur Sicherheit in den "Aktionen" ist vorsichtshalber zwischendurch gelöst worden, falls im unwahrscheinlichen Fall eine Steuerung des Sticks außerhalb der Bluetooth-Verbindung erfolgen sollte, etwa per Netzwerk über den Alexa-Skill.

Problem:

Trotz der korrekten Verknüpfung seitens Alexa in der Alexa-App steuern die Sprachbefehle per Echo Dot (Bspw. "Alexa, öffne Startbildschirm" oder "Alexa, öffne Youtube") im Wohnzimmer den Fire.TV-Stick im Schlafzimmer. Heißt: Alexa erkennt den Sprachbefehl, bestätigt ihn ausdrücklich oder meldet kein Problem (Nichtverstehen, Nichtwissen, sonstiges) und führt etwas aus (blauer Ring flackert oder verbale Bestätigung "Youtube wird auf Fire TV geöffnet" bspw.): Die Reaktion erfolgt aber auf dem falschen Stick - im Schlafzimmer.

Das Ganze (und jetzt wird es spätestens skurril bis gruselig) passiert auch, wenn die Verknüpfung des alten Fire.TV-Sticks im Schlafzimmer mit dem Echo im Schlafzimmer aus der Alexa-App komplett gelöscht wird und nur die Verknüpfung des Echos im Wohnzimmer mit dem neuen Stick im Wohnzimmer in der App angelegt ist.
Spätestens dann müsste doch wenigstens der Echo im Wohnzimmer auch den Stick im Wohnzimmer steuern, und nicht den im Schlafzimmer, oder?

Vermutung:

1) Durch die ursprüngliche Verknüpfung des alten Sticks früher mit dem Echo Dot im Wohnzimmer kommt es zu den Problemen.
2) Warum auch immer schafft es Alexa nicht, die neue Verknüpfung nach den Änderungen des Systems umzusetzen und die Befehle entsprechend korrekt zuzuordnen.
3) Warum auch immer hilft eine Löschung der Verknüpfungen teilweise (um den Stick im Schlafzimmer testweise oder kompromisshalber endgültig rauszunehmen), oder aller gänzlich nicht weiter, auch wenn dann anschließend alles wieder neu korrekt verknüpft ist.

Hat jemand eine Idee/Lösung?

Online (Amazon Hilfe, Amazon Forum, Youtube Tutorials, Harmony Remote-Forum) nichts dazu gefunden, was weiterhilft.

Die Situation, dass zwei Sticks in zwei Zimmern einerseits, andererseits auch hintereinander verschiedene Sticks am selben Ort verwendet werden, kann ja kein so exotischer, nicht zu lösender Anwendungsfall sein, der noch nie vorkam.
Zuletzt geändert von a3nalin am 12. Februar 2020 17:05, insgesamt 1-mal geändert.
TV: Samsung UE40D6500
AVR: Denon 1611
Stream: Fire-TV-Stick (Gen. 2 m. Alexa)
Stream: Fire-TV-Stick (Gen. 1, Schlafzi)
Bluray: LG BDX580
DVB-C: Unitymedia Horizon Recorder


Themenersteller
a3nalin
Beiträge: 2
Registriert: 12. Februar 2020 16:12
1. Harmony: Hub
Software: nur SmartPhone-App
Heimkino 1: TV: Samsung UE40D6500
Heimkino 2: AVR: Denon 1611
Heimkino 3: Stream: Fire-TV-Stick (Gen. 2 m. Alexa)
Heimkino 4: Stream: Fire-TV-Stick (Gen. 1, Schlafzi)
Heimkino 5: Bluray: LG BDX580
Heimkino 6: DVB-C: Unitymedia Horizon Recorder
1. Harmony: Hub
Software: nur SmartPhone-App

Re: Probleme beim Einsatz zweier Fire-TV-Sticks

Beitrag von a3nalin »

Problem gelöst:

Der Echo im Wohnzimmer war im Konto meiner Holden - das scheint zur Störung auszureichen. Konto gewechselt -> Echos und Fire-Sticks reagieren wieder wie gewünscht.
Also wieder etwas gelernt.

PS: Diese Konto-Steuerung bei Amazon-Alexa ist auch echt etwas umständlich bisweilen - v.a. angesichts der Tatsache, dass Stimmen ja erkannt werden können wären da elegantere Wege vorstellbar.
TV: Samsung UE40D6500
AVR: Denon 1611
Stream: Fire-TV-Stick (Gen. 2 m. Alexa)
Stream: Fire-TV-Stick (Gen. 1, Schlafzi)
Bluray: LG BDX580
DVB-C: Unitymedia Horizon Recorder