Mit der Harmony praktisch alles schalten

Alles was sonst nirgens passt
Forumsregeln
Wichtige Hinweise zum erstellen neuer Themen - bitte vorher einmal unsere Forenregeln lesen!

Themenersteller
michael1
Beiträge: 6
Registriert: 23. Oktober 2020 22:56
1. Harmony: Companion
Software: MyHarmony+PC-Software
1. Harmony: Companion
Software: MyHarmony+PC-Software

Mit der Harmony praktisch alles schalten

Beitrag von michael1 »

Hi,

mich hat genervt, dass ich mit meiner Harmony Companion und dem Harmony Hub nur offiziell unterstützte Geräte und (langweilige) IR-gesteuerte Geräte schalten kann.
Auch fehlen mir bei der Integration mit einigen Geräten wichtige Funktionen. Z.B. kann man zwar Sonos-Geräte steuern, aber nicht den Sender / die Playlist wechseln.

Ich möchte daher auf eine Lösung aufmerksam machen, die es möglich macht, mit den besseren Harmonys und dem Hub praktisch _alles_ zu schalten. Dafür braucht man einen ständig laufenden Server im Heimnetz. Ein Raspberry PI reicht.

Und das funktioniert so:
Die Open Source Software Harmony Span simuliert im Netz ein Roku-Gerät. Roku ist eins der wenigen Geräte, die die Harmony wirklich über IP steuert.
Harmony Span kommt mit einer Web-Oberfläche daher, mit der man die Funktionen des virtuellen Roku so belegen kann, dass Webhooks aufgerufen oder MQTT-Nachrichten verschickt werden. Mit Webhooks lässt sich bspw. IFTTT oder Conrad Connect ansteuern. MQTT ist üblich im selbstgebauten Smarthome, z.B. bei der Ansteuerung von Node Red oder OpenHab.

Bei mir läuft konkret Node Red und ein MQTT-Server (Mosquitto) auf demselben Raspberry PI wie Harmony Span.

Mit Harmony Span und Node Red kann man wirklich ALLES anstoßen, was sich über IP ansteuern lässt.

Leider ist die Anleitung auf der Harmony Span Seite nicht aktuell, aber ich schreibe gern eine hier im Forum, falls Bedarf besteht.
Ich bin einer der Entwickler von Harmony Span und bin gespannt auf Eure Anregungen.

Gruß,
M.

Fonzo
Smarthome Experte
Smarthome Experte
Beiträge: 1288
Registriert: 22. Dezember 2014 00:51
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony
Heimkino 1: AV Reciever: Denon AVC-X8500H
Heimkino 2: TV: Sony KD55 XH 9005
Heimkino 3: Sat: Dreambox 920
Heimkino 4: Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Heimkino 5: Blueray: DP-UB9004
Heimkino 6: FireTV
Heimkino 7: Philips HUE
Heimkino 8: IP-Symcon 5.5
Heimkino 9: Squeezebox
Heimkino 10: Amazon Alexa
Heimkino 11: Nvidia Shield
Heimkino 12: Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Heimkino 13: Epson Beamer EH-TW9400W
Heimkino 14: Play Station 4 Pro
Heimkino 15: Google Home
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony

Re: Mit der Harmony praktisch alles schalten

Beitrag von Fonzo »

michael1 hat geschrieben: 23. Oktober 2020 23:24 Ich bin einer der Entwickler von Harmony Span und bin gespannt auf Eure Anregungen.
Hast Du mal versucht ein Sony TV zu nutzen zum ansprechen, dieser wird ja auch über das Netzwerk vom Harmony Hub gesteuert? Ist Dir ansonsten irgendein anderes Gerät bekannt, dass man sinnvoll nutzen könnte, eine Roku Emulation zu nutzen ist ja jetzt nicht neu, dass wurde ja schon vor Jahren von FHEM mit fakeRoku genutzt, der Nachteil ist halt, dass es nur 12 Befehle gibt, die man auswerten kann. Hast Du über die bereits bekannten Befehle bei Roku noch weitere Befehle gefunden, damit man auch die Möglichkeit hätte, alle Tasten der Harmony Remote zu belegen? Bei Sonos werden ja Informationen auf das Display der Harmony Remote zurück übertragen, ist Dir dort zur Kommunikation irgendwas bekannt, da es von Logitech selber ja keinerlei Hinweise gibt, bzw. wohl nicht explizit gewollt ist das eine Rückmeldung von anderen Geräten erfolgt.
AV Reciever: Denon AVC-X8500H
TV: Sony KD55 XH 9005
Sat: Dreambox 920
Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Blueray: DP-UB9004
FireTV
Philips HUE
IP-Symcon 5.5
Squeezebox
Amazon Alexa
Nvidia Shield
Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Epson Beamer EH-TW9400W
Play Station 4 Pro
Google Home

Fonzo
Smarthome Experte
Smarthome Experte
Beiträge: 1288
Registriert: 22. Dezember 2014 00:51
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony
Heimkino 1: AV Reciever: Denon AVC-X8500H
Heimkino 2: TV: Sony KD55 XH 9005
Heimkino 3: Sat: Dreambox 920
Heimkino 4: Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Heimkino 5: Blueray: DP-UB9004
Heimkino 6: FireTV
Heimkino 7: Philips HUE
Heimkino 8: IP-Symcon 5.5
Heimkino 9: Squeezebox
Heimkino 10: Amazon Alexa
Heimkino 11: Nvidia Shield
Heimkino 12: Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Heimkino 13: Epson Beamer EH-TW9400W
Heimkino 14: Play Station 4 Pro
Heimkino 15: Google Home
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony

Re: Mit der Harmony praktisch alles schalten

Beitrag von Fonzo »

michael1 hat geschrieben: 23. Oktober 2020 23:24 Bei mir läuft konkret Node Red und ein MQTT-Server (Mosquitto) auf demselben Raspberry PI wie Harmony Span.
Warum nutzt Du dazu eigentlich eine extra zusätzliche Software und machts das nicht direkt in NodeRed über node-red-contrib-fakeroku, hat das irgendeinen zusätzlichen Vorteil?
AV Reciever: Denon AVC-X8500H
TV: Sony KD55 XH 9005
Sat: Dreambox 920
Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Blueray: DP-UB9004
FireTV
Philips HUE
IP-Symcon 5.5
Squeezebox
Amazon Alexa
Nvidia Shield
Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Epson Beamer EH-TW9400W
Play Station 4 Pro
Google Home

Themenersteller
michael1
Beiträge: 6
Registriert: 23. Oktober 2020 22:56
1. Harmony: Companion
Software: MyHarmony+PC-Software
1. Harmony: Companion
Software: MyHarmony+PC-Software

Re: Mit der Harmony praktisch alles schalten

Beitrag von michael1 »

Fonzo hat geschrieben: 24. Oktober 2020 08:02 Hast Du mal versucht ein Sony TV zu nutzen zum ansprechen, dieser wird ja auch über das Netzwerk vom Harmony Hub gesteuert? Ist Dir ansonsten irgendein anderes Gerät bekannt, dass man sinnvoll nutzen könnte, eine Roku Emulation zu nutzen ist ja jetzt nicht neu, dass wurde ja schon vor Jahren von FHEM mit fakeRoku genutzt,...
Über das Emulieren eines Sony TV hatte ich auch schon nachgedacht. Mein Verständnis ist aber, dass Harmony die neueren Sony TVs zwar über IP findet, sie aber dann doch über IR steuert.
Fonzo hat geschrieben: 24. Oktober 2020 08:02 ...der Nachteil ist halt, dass es nur 12 Befehle gibt, die man auswerten kann. Hast Du über die bereits bekannten Befehle bei Roku noch weitere Befehle gefunden, damit man auch die Möglichkeit hätte, alle Tasten der Harmony Remote zu belegen? Bei Sonos werden ja Informationen auf das Display der Harmony Remote zurück übertragen, ist Dir dort zur Kommunikation irgendwas bekannt, da es von Logitech selber ja keinerlei Hinweise gibt, bzw. wohl nicht explizit gewollt ist das eine Rückmeldung von anderen Geräten erfolgt.
Die 15 (es sind 15) Befehle reichen mir ehrlich gesagt. Ich habe eine Art Voice-Menu zusammengestellt, das ich im Wesentlichen mit den Pfeiltasten und der OK/Select Taste bediene. Auf der obersten Ebene wähle ich mit Up und Down das Gerät aus, das ich steuern möchte. Mein Sonos in dem Raum in dem ich gerade bin gibt jeweils den Namen des Geräts in Sprache aus. Wenn ich das gewählte Gerät dann mit Select bestätige komme ich in das Menü für das Gerät, das wieder mit Voice-Ausgabe und Pfeiltasten und mir direkt belegten Tasten funktioniert. In der Praxis ist das super, weil es eben "blind" funktioniert. Weil die Audio-Samples von einem lokalen Webserver kommen, werden sie sehr schnell geladen und praktisch auf Knopfdruck abgespielt.
Auf die Art steuere ich meine ganze Wohnung... Licht, Musik, TV/Streaming Player, Heizung. Auf dem Raspi läuft neben Node Red noch zigbee2mqtt.

Außerdem nutze ich Aktivitäten, bei denen das Harmony Span nur ein zusätzliches Gerät ist. Also bspw. Sonos als Hauptgerät und eben Harmony Span um den Kanal zu wechseln oder eine Playlist zu starten. Oder eine TV-Aktivität bei der als allererstes mal die Steckdosenleiste, an der die ganzen Geräte hängen, über einen Zigbee-Zwischenstecker eingeschaltet wird und mein NAS per Wake-on-LAN eingeschaltet wird, bevor TV, Receiver, AV-Receiver eingeschaltet werden.
Fonzo hat geschrieben: 24. Oktober 2020 10:20 Warum nutzt Du dazu eigentlich eine extra zusätzliche Software und machts das nicht direkt in NodeRed über node-red-contrib-fakeroku, hat das irgendeinen zusätzlichen Vorteil?
Ehrlich gesagt hatte ich das nicht auf der Uhr. Probiere ich mal aus. Harmony Span hat dann aber keinen Vorteil, da hast Du recht. Kann nichts, was nicht Node Red auch könnte.

Fonzo
Smarthome Experte
Smarthome Experte
Beiträge: 1288
Registriert: 22. Dezember 2014 00:51
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony
Heimkino 1: AV Reciever: Denon AVC-X8500H
Heimkino 2: TV: Sony KD55 XH 9005
Heimkino 3: Sat: Dreambox 920
Heimkino 4: Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Heimkino 5: Blueray: DP-UB9004
Heimkino 6: FireTV
Heimkino 7: Philips HUE
Heimkino 8: IP-Symcon 5.5
Heimkino 9: Squeezebox
Heimkino 10: Amazon Alexa
Heimkino 11: Nvidia Shield
Heimkino 12: Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Heimkino 13: Epson Beamer EH-TW9400W
Heimkino 14: Play Station 4 Pro
Heimkino 15: Google Home
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony

Re: Mit der Harmony praktisch alles schalten

Beitrag von Fonzo »

michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 13:51 Über das Emulieren eines Sony TV hatte ich auch schon nachgedacht. Mein Verständnis ist aber, dass Harmony die neueren Sony TVs zwar über IP findet, sie aber dann doch über IR steuert.
Manche Sony TV Modelle werden auch per Netzwerk gesteuert und nicht über IR, hätte ich grundsätzlich schon genutzt, das Problem ist nur ich besitzte einen Sony TV und das würde sich dann wieder in der Harmony Aktion überschneiden. Daher suche ich irgendein Netzwerk Gerät was halt mehr Befehle zulässt als ein Roku und das ich nicht unbedingt als Standardgerät besitzte. Den Roku zu emulieren ist zwar ein Kompromiss, reicht mir selber aber halt leider nicht aus um die Tasten der Harmony Elite vollständig mit kurz / lang zu belegen, dazu bräuchte man deutlich mehr Befehle.
michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 13:51 Die 15 (es sind 15) Befehle reichen mir ehrlich gesagt.
Das ist super, ich nutzte bei mir zur Zeit nur 13. Kannst Du mir kurz sagen welche zwei zusätzlichen Befehle Du rausgefunden hast, die man noch nutzten kann, das sind dann zumindest schon mal zwei mehr als ich zur Zeit zur Verfügung habe. Bei mir sind das zur Zeit (Back/Down/Forward/Home/Info/Instant Reply/Left/Play/Reverse/Right/Search/Select/Up), ich nutzte seit Jahren IP-Symcon mit IPSymconHarmony um ein Roku Gerät zu emulieren und damit alles zu schalten, dort habe ich aber nur 13 Befehle drinnen, welche zwei Befehle wären dann noch zu ergänzen?
Ich finde es im übrigen blöd, dass es bei Roku ja anscheinend mehr Befehle gibt, aber ein Teil der Befehle ja anscheinend dennoch vom Logitech Hub per IR geschickt wird.
michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 13:51 Ich habe eine Art Voice-Menu zusammengestellt, das ich im Wesentlichen mit den Pfeiltasten und der OK/Select Taste bediene.
Bleibst Du da im Gerätemodus und machst Du das mit aktiver Harmony Aktion? Kannst Du das mal etwas näher beschreiben? Mein Problem ist ja das der Logitech Hub nicht für mehrere Räume konzipiert ist bzw. immer nur eine Harmony AV Aktion aktiv sein kann. Ich bin da für jede Idee offen, wie das andere gelöst haben mehrere Räume zu steuern.
michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 13:51 Außerdem nutze ich Aktivitäten, bei denen das Harmony Span nur ein zusätzliches Gerät ist.
Das habe ich bei mir auch so, ich habe in jeder Harmony Aktion zusätzlich ein Fake Roku Gerät drinnen. Mein Problem ist nur das ich gerne auch die TV Sender per Netzwerk umschalten würde, da aber eben noch keinen Weg dazu gefunden habe, weil dann müste man ja letztlich doch einen TV emulieren, und da komme ich dann wieder ein Problem mit einem bestehenden Sony TV. Ist schade das Logitech halt so wenige Geräte über das Netzwerk steuert. Es würde ja an sich mal eine Universal IP Gerät reichen, aber so was bietet Logitech seit Jahren nicht an.
michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 13:51 Oder eine TV-Aktivität bei der als allererstes mal die Steckdosenleiste, an der die ganzen Geräte hängen, über einen Zigbee-Zwischenstecker eingeschaltet wird und mein NAS per Wake-on-LAN eingeschaltet wird, bevor TV, Receiver, AV-Receiver eingeschaltet werden.
Das mach ich bei mir auch so, indem ich das Fake Roku Gerät als erstes einen Befehl in der Harmony Aktion sende. Was mir fehlt ist eben ein schnelles umschalten der TV Sender, hast Du dazu vielleicht eine Idee ob man das irgendwie lösen könnte?

Du hast Dich nicht zufällig mal damit auseinander gesetzt wie man auch etwas auf das Display der Harmony Elite zurückgeben könnte? Bei Sonos wird ja was zurückgegeben, grundsätzlich scheint das ja irgendwie möglich zu sein, nur Logitech selber nutzt das auch sonst leider nirgendwo anders.
Mein Traum wäre ja mal gewesen, so was wie das Cover vom laufenden Film auch auf dem Display der Harmony Elite anzuzeigen.
AV Reciever: Denon AVC-X8500H
TV: Sony KD55 XH 9005
Sat: Dreambox 920
Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Blueray: DP-UB9004
FireTV
Philips HUE
IP-Symcon 5.5
Squeezebox
Amazon Alexa
Nvidia Shield
Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Epson Beamer EH-TW9400W
Play Station 4 Pro
Google Home

Themenersteller
michael1
Beiträge: 6
Registriert: 23. Oktober 2020 22:56
1. Harmony: Companion
Software: MyHarmony+PC-Software
1. Harmony: Companion
Software: MyHarmony+PC-Software

Re: Mit der Harmony praktisch alles schalten

Beitrag von michael1 »

Hi,

glaub Search fehlte bei Dir. Sind doch nur 14. Auf der Roku-Fernbedienung in der Harmony Android App gibt es 15 Tasten, aber bei einer (Options) kommt auch Info an.

Hier mal Ausschnitt aus dem Harmony Span Log. Das sind die echten POST-URLs, wie sie bei Harmony Span ankommen.
POST /keypress/Left
POST /keypress/Down
POST /keypress/Right
POST /keypress/Select
POST /keypress/Up
POST /keypress/Back
POST /keypress/Play
POST /keypress/Rev
POST /keypress/Play
POST /keypress/Fwd
POST /keypress/Search
POST /keypress/Info
POST /keypress/Home
POST /keypress/InstantReplay

Ich hab auch einen Sony TV, allerdings aus 2015. Den steuert der Harmony Hub über IR. Der lässt sich aber auch per IP steuern, ist wohl eine Art "IR over IP" Protokoll. Kann ich bei mir in den TV-Einstellungen ein- und ausschalten (Heisst "IP Control"). Vielleicht hilft Dir das ja:
https://shop.kindermann.de/erp/KCO/avs/ ... koll_1.pdf
Es gibt 2 Node Red Plugins, die versprechen, so Sony TVs steuern zu können. Kann ich aber nicht testen, da mein TV nicht am Netz hängt.

Schnelles Sender-Schalten geht bei mir mit der Harmony-Unterstützung für meinen VU+ Uno 4K Receiver super. Der hat einen 8-fach FBC-Tuner, d.h. wenn ich umschalte läuft der nächste Sender schon auf einem Tuner und er schaltet nur intern die Tuner um. Mit meiner Harmony Companion / Hub Kombination kann ich da keine Verzögerung gegenüber der Original-Fernbedienung feststellen.

Normalerweise steuere ich den Raum, in dem ich mich gerade aufhalte. Das geht, weil Node Red "weiss", wo ich bin, weil ich in jedem Raum nen billigen IKEA Zigbee Bewegungssensor stehen habe und sich Node Red merkt, welcher zuletzt angeschlagen hat. Das geht bei Node Red über eine Variable, die ich im s.g. Flow Context setze und auslese. Das "Voice Menu" kommt entsprechend auch nur aus dem Sonos Player in dem entsprechenden Raum. OK, auf dem Klo steht kein Sonos Player ;-)

Ich kann aber auch einen anderen Raum steuern, indem ich in dem Voice-Menu den Raum auswähle, den ich steuern möchte.
Ich mache morgen mal ein Video von dem Voice Menü, ich glaube, dann versteht man es besser.

Das Ganze läuft bei mir in einer Aktivität, die nur das Roku enthält. Die IR-basierten Geräte steuere ich in diesem Modus etwas von hinten mit der Pistole durch die Brust, indem ich von Node Red auf die Websocket-API des Harmony Hub aufrufe und so Geräte-Befehle direkt absetze. Dafür gibt es bei Node Red mehrere Add-Ons. Um so ein bestimmtes Gerät zu steuern, muss man nicht die Aktivität wechseln oder in einer Aktivität sein, die das Gerät enthält.

Ich kenne mich leider null mit der Elite aus und weiss nicht, wie man das Display ansteuert.

Welches Sony TV hast Du denn? Ich würde gern einmal versuchen, Harmony Span so zu erweitern, dass es ein Sony TV faken kann, um mehr Funktionen nutzen zu können. Wenn das klappt, könntest Du ja mal testen, ob Harmony vllt. 2 Sony TVs verwalten kann (kann ja auch mehrere Sonos-Player verwalten). Dann könntest Du Dein TV steuern und über das simulierte Sony-TV alle Tasten nutzen, um anderes zu steuern.

Gruß,
Michael.

Fonzo
Smarthome Experte
Smarthome Experte
Beiträge: 1288
Registriert: 22. Dezember 2014 00:51
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony
Heimkino 1: AV Reciever: Denon AVC-X8500H
Heimkino 2: TV: Sony KD55 XH 9005
Heimkino 3: Sat: Dreambox 920
Heimkino 4: Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Heimkino 5: Blueray: DP-UB9004
Heimkino 6: FireTV
Heimkino 7: Philips HUE
Heimkino 8: IP-Symcon 5.5
Heimkino 9: Squeezebox
Heimkino 10: Amazon Alexa
Heimkino 11: Nvidia Shield
Heimkino 12: Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Heimkino 13: Epson Beamer EH-TW9400W
Heimkino 14: Play Station 4 Pro
Heimkino 15: Google Home
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony

Re: Mit der Harmony praktisch alles schalten

Beitrag von Fonzo »

michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 19:10 glaub Search fehlte bei Dir.
Search ist bei mir enthalten.
michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 19:10 Hier mal Ausschnitt aus dem Harmony Span Log. Das sind die echten POST-URLs, wie sie bei Harmony Span ankommen.
POST /keypress/Left
POST /keypress/Down
POST /keypress/Right
POST /keypress/Select
POST /keypress/Up
POST /keypress/Back
POST /keypress/Play
POST /keypress/Rev
POST /keypress/Play
POST /keypress/Fwd
POST /keypress/Search
POST /keypress/Info
POST /keypress/Home
POST /keypress/InstantReplay
Sind auch nur 13, Play ist bei Dir doppelt.
michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 19:10 Es gibt 2 Node Red Plugins, die versprechen, so Sony TVs steuern zu können. Kann ich aber nicht testen, da mein TV nicht am Netz hängt.
Mein Problem ist weniger, das die Befehle nicht bekannt sind, ich steuere den Sony TV selber über IP-Symcon und Sony TV Modul. Mein Problem ist eher das ich fest davon ausgehe, dass die Logitech Harmony nicht zwei TV in einer Harmony Aktion zulässt. Bei einem Roku Gerät und einem TV Gerät in einer Aktion geht das ja noch, wenn Du aber ein "echtes" TV Gerät hast und ein emuliertes bekommst Du wahrscheinlich ein Problem. EIn "Netzwerk Dummy Gerät" wäre ja an sich die Lösung, aber so was bietet Logitech leider nicht an. Auch das einfach jeder Tastendruck an externe Systeme weitergeleitet wird, wie das andere Remotes wie NEEO machen, wäre ja eine Lösung, aber auch das hat Logitech nie eingeführt. Logitech will anscheinend halt nicht, das man die Tastendrücke auswerten kann.
michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 19:10 Schnelles Sender-Schalten geht bei mir mit der Harmony-Unterstützung für meinen VU+ Uno 4K Receiver super.
Wenn ich per Cursor durchschalte geht das auch bitztschnell bei meiner Dreambox, ist ja auch Enigma. Mein Problem ist, wenn ich auf die TV Sender Ansicht in der Harmony Elite wechsle und dort ein TV Logo anklicke, dann sendet der Logitech Hub bei mir z.B. eine 1 per IR und das dauert dann bei mir leider ein kurzen Moment bis der Sender da ist. Wenn man statt der 1 per IR direkt den Sender bei Enigma über das Netzwerk aufrufen könnte, würde auch schneller umgeschaltet werden, das ist ja sichtbar wenn man z.B. über eine App umschaltet.
michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 19:10 Mit meiner Harmony Companion / Hub Kombination kann ich da keine Verzögerung gegenüber der Original-Fernbedienung feststellen.
Die Companion hat aber auch kein Display, auf dem Du die Sender direkt auswählen könntest, das wird der Unterschied sein.
michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 19:10 Das geht, weil Node Red "weiss", wo ich bin, weil ich in jedem Raum nen billigen IKEA Zigbee Bewegungssensor stehen habe und sich Node Red merkt, welcher zuletzt angeschlagen hat.
Da muss ich mal darüber nachdenken ob das bei mir irgendwie Sinn macht bzw. ob man das sinvoll nutzten kann. Zur Zeit habe ich erstens nicht in jedem Raum ein Bewegungsmelder und selbst wenn ich diesen hätte, habe ich das Problem das ich nicht alleine wohne, in sofern bringt mir das wohl auch nichts, weil eine eindeutige Zuordnung so auch nicht möglich ist.
michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 19:10 Ich kann aber auch einen anderen Raum steuern, indem ich in dem Voice-Menu den Raum auswähle, den ich steuern möchte.
Ich mache morgen mal ein Video von dem Voice Menü, ich glaube, dann versteht man es besser.
Das wäre sehr nett um das mal besser zu verstehen.
michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 19:10 Das Ganze läuft bei mir in einer Aktivität, die nur das Roku enthält. Die IR-basierten Geräte steuere ich in diesem Modus etwas von hinten mit der Pistole durch die Brust, indem ich von Node Red auf die Websocket-API des Harmony Hub aufrufe und so Geräte-Befehle direkt absetze. Dafür gibt es bei Node Red mehrere Add-Ons. Um so ein bestimmtes Gerät zu steuern, muss man nicht die Aktivität wechseln oder in einer Aktivität sein, die das Gerät enthält.
Mein Problem ist eben, dass ich bei mir nur mit einer Logitech Aktion nur mit einem Roku Gerät nicht weiter komme, weil es dazu einfach zu wenig Befehle gibt, die man auswerten kann. Die Logitech hat ja 32 Tasten und die kann ich ja auch noch mit kurz / lang belegen, ich bräuchte also 64 Befehle, habe aber mit dem Roku gerade mal 13 zur Verfügung, daher komme ich da nicht weit mit. Daher wäre ein Gerät das zumindest 64 Befehle hat besser geeignet als ein Roku, aber so ein Gerät habe ich bisher halt auch noch nicht gefunden, das von Logitech über das Netzwerk ansteuert wird.
michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 19:10 Welches Sony TV hast Du denn?
Ein Sony KD-55XH9005.
michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 19:10 Ich würde gern einmal versuchen, Harmony Span so zu erweitern, dass es ein Sony TV faken kann, um mehr Funktionen nutzen zu können. Wenn das klappt, könntest Du ja mal testen, ob Harmony vllt. 2 Sony TVs verwalten kann (kann ja auch mehrere Sonos-Player verwalten). Dann könntest Du Dein TV steuern und über das simulierte Sony-TV alle Tasten nutzen, um anderes zu steuern.
So richtig probiert habe ich das bisher nie, weil ich glaube das die Logitech einfach grundsätzlich nicht mit zwei TVs in einer Harmony Aktion zurecht kommt. Aber wenn Du das einbauen willst, kann ich das dann gerne ausprobieren. Wenn das funktionieren sollte, kann ich mir ja dann überlegen ob ich das dann selber in meinem genutzten System einbaue und nutzte. Am liebsten wäre mir ja so was wie ein Universal Dummy Gerät mit 64 Befehlen, aber das gibt es ja leider nicht, aber vielleicht hast Du ja noch eine Idee was man eventuell noch nutzten könnte außer einem Roku Gerät. Die Anzahl der Geräte, die Logitech über das Netzwerk steuert, ist ja leider sehr bescheiden, bzw. eine komplette Liste mir selber auch nicht bekannt.
AV Reciever: Denon AVC-X8500H
TV: Sony KD55 XH 9005
Sat: Dreambox 920
Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Blueray: DP-UB9004
FireTV
Philips HUE
IP-Symcon 5.5
Squeezebox
Amazon Alexa
Nvidia Shield
Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Epson Beamer EH-TW9400W
Play Station 4 Pro
Google Home

Themenersteller
michael1
Beiträge: 6
Registriert: 23. Oktober 2020 22:56
1. Harmony: Companion
Software: MyHarmony+PC-Software
1. Harmony: Companion
Software: MyHarmony+PC-Software

Re: Mit der Harmony praktisch alles schalten

Beitrag von michael1 »

Hi,

oh, leider übersehen, dass Play da doppelt auftaucht. Dann muss ich bei Harmony Span nochmal ran.

Hab inzwischen bei meinem Sony TV die Steuerung über IP aktiviert. Die Harmony App hat es so gefunden. Nutzt nicht das in meinem letzten Post erwähnte IP Control, sondern die Funktion "Fernbedienungsgerät / Renderer". Das scheint das Protokoll IRCC zu sein. Unten die Liste der Befehle, die der Fernseher zurückgibt. Sind 96. 75 davon kann ich in der Harmony App belegen.

Mal fix gecheckt, ob ich das emuliert bekomme. Und ja: Geht und der Harmony Hub frisst es.

Also um Dein Problem zu lösen könnte ich mir eine Art Proxy vorstellen:
Dem Harmony Hub gegenüber würde der Proxy Dein Sony TV faken. Dem Sony TV gegenüber würde der Proxy als Client auftreten und Dein Sony TV per IP steuern.
In der Konfiguration des Proxies könntest Du dann pro Funktion konfigurieren, ob Du den Befehl zum Fernseher durchleiten willst oder ob Du stattdessen etwas anderes damit anfang willst. Würde das helfen? So könntest Du die Funktionen Deines Fernsehers, die Du nicht nutzt, mit alternativen Funktionen belegen. Wenn Du eh ne Dreambox benutzt, brauchst Du ja die ganzen TV-lastigen Funktionen nicht, oder?

PowerOff
Input
GGuide
EPG
Favorites
Display
Home
Options
Return
Up
Down
Right
Left
Confirm
Red
Green
Yellow
Blue
Num1
Num2
Num3
Num4
Num5
Num6
Num7
Num8
Num9
Num0
Num11
Num12
Mute
ChannelUp
ChannelDown
SubTitle
ClosedCaption
Enter
DOT
Analog
Teletext
Exit
Analog2
AD
Digital
Analog?
BS
CS
BSCS
Ddata
PicOff
Tv_Radio
Theater
SEN
InternetWidgets
InternetVideo
Netflix
SceneSelect
Mode3D
iManual
Audio
Wide
Jump
PAP
MyEPG
ProgramDescription
WriteChapter
TrackID
TenKey
AppliCast
acTVila
DeleteVideo
PhotoFrame
TvPause
KeyPad
Media
SyncMenu
Forward
Play
Rewind
Prev
Stop
Next
Rec
Pause
Eject
FlashPlus
FlashMinus
TopMenu
PopUpMenu
RakurakuStart
OneTouchTimeRec
OneTouchView
OneTouchRec
OneTouchStop
DUX
FootballMode
Social

Fonzo
Smarthome Experte
Smarthome Experte
Beiträge: 1288
Registriert: 22. Dezember 2014 00:51
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony
Heimkino 1: AV Reciever: Denon AVC-X8500H
Heimkino 2: TV: Sony KD55 XH 9005
Heimkino 3: Sat: Dreambox 920
Heimkino 4: Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Heimkino 5: Blueray: DP-UB9004
Heimkino 6: FireTV
Heimkino 7: Philips HUE
Heimkino 8: IP-Symcon 5.5
Heimkino 9: Squeezebox
Heimkino 10: Amazon Alexa
Heimkino 11: Nvidia Shield
Heimkino 12: Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Heimkino 13: Epson Beamer EH-TW9400W
Heimkino 14: Play Station 4 Pro
Heimkino 15: Google Home
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony

Re: Mit der Harmony praktisch alles schalten

Beitrag von Fonzo »

michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 19:10 Auf der Roku-Fernbedienung in der Harmony Android App gibt es 15 Tasten, aber bei einer (Options) kommt auch Info an.
Also bei mir sind es 35 Befehle unter der iOS App, eventuell gibt es da ja einen Unterschied zu Android. Aber leider wird eben, obwohl es 32 Befehle in der App sind, trotzdem nur 13 per Netzwerk übertragen. Wenn man die 35 Befehle nutzten könnte, dann wäre es zumindest möglich alle Tasten der Harmony Elite zumindest einfach zu belegen.
AV Reciever: Denon AVC-X8500H
TV: Sony KD55 XH 9005
Sat: Dreambox 920
Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Blueray: DP-UB9004
FireTV
Philips HUE
IP-Symcon 5.5
Squeezebox
Amazon Alexa
Nvidia Shield
Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Epson Beamer EH-TW9400W
Play Station 4 Pro
Google Home

Fonzo
Smarthome Experte
Smarthome Experte
Beiträge: 1288
Registriert: 22. Dezember 2014 00:51
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony
Heimkino 1: AV Reciever: Denon AVC-X8500H
Heimkino 2: TV: Sony KD55 XH 9005
Heimkino 3: Sat: Dreambox 920
Heimkino 4: Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Heimkino 5: Blueray: DP-UB9004
Heimkino 6: FireTV
Heimkino 7: Philips HUE
Heimkino 8: IP-Symcon 5.5
Heimkino 9: Squeezebox
Heimkino 10: Amazon Alexa
Heimkino 11: Nvidia Shield
Heimkino 12: Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Heimkino 13: Epson Beamer EH-TW9400W
Heimkino 14: Play Station 4 Pro
Heimkino 15: Google Home
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony

Re: Mit der Harmony praktisch alles schalten

Beitrag von Fonzo »

michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 21:15 Nutzt nicht das in meinem letzten Post erwähnte IP Control, sondern die Funktion "Fernbedienungsgerät / Renderer". Das scheint das Protokoll IRCC zu sein.
Bedeutet dass das der Logitech Hub in der Lage ist UPNP Renderer zu steuren? Das würde ja ganz neue Möglichkeiten eröffnen, weil man dann ja jeden UPNP Renderer steuern könnte oder?
michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 21:15 Mal fix gecheckt, ob ich das emuliert bekomme. Und ja: Geht und der Harmony Hub frisst es.
Das war wirklich fix :mrgreen:
michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 21:15 Also um Dein Problem zu lösen könnte ich mir eine Art Proxy vorstellen:
Dem Harmony Hub gegenüber würde der Proxy Dein Sony TV faken. Dem Sony TV gegenüber würde der Proxy als Client auftreten und Dein Sony TV per IP steuern.
Das Problem was ich sehe, dass ich ja nicht das Discovery einfach vom Sony TV abschalten kann, dazu müsste ich diesen höchstens komplett vom Strom nehmen. Sonnst findet der Harmony Hub ja am Schluss zwei Geräte des gleichen Typs. Irgendwie müsste man also sicherstellen, dass man den Proxy dann auch in der Harmony App als solchen indentifizieren kann.
michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 21:15 In der Konfiguration des Proxies könntest Du dann pro Funktion konfigurieren, ob Du den Befehl zum Fernseher durchleiten willst oder ob Du stattdessen etwas anderes damit anfang willst. Würde das helfen?
Ja grundsätzlich wohl ja. das man auf einen Schlag viel mehr Tasten auswerten könnte wäre schon ein großer Gewinn gegenüber einem Roku Gerät.
Das Problem was ich eher wieder sehe sind die blöden Besonderheiten wie Logitech einen TV dann darstellt. Wenn man das Gerät dann ähnlich wie wie ein emuliertes Roku Gerät benutzten will, dann würde man das ja auch in Harmony Aktionen einsetzten, in denen gar kein TV vorhanden ist. Logitech denkt dann aber trotzdem das ein ein "TV" ist daher zeigt es dann auch die Dinge im Display an wie für einen TV üblich. Ich müsste also mal rumspielen, ob es möglich ist die Favoritenansicht dann dennoch im Display zu entfernen.
Aber nichts desto trotz wäre das ein rießen Gewinn, dann würde ich in den Aktion in dem ein TV vorhanden ist, dann auch einen TV emulieren bzw. Proxy nutzten.

michael1 hat geschrieben: 24. Oktober 2020 21:15 Wenn Du eh ne Dreambox benutzt, brauchst Du ja die ganzen TV-lastigen Funktionen nicht, oder?
Das kommt ja auf das gleiche raus, die TV Sender werden eben nur über die Dreambox umgeschaltet und nicht den TV. Das müsste man dann im Prinzip in der Harmony Aktion anpassen und die Befehle eben an die Dreambox weiterleiten.

Wie hast Du den Sony jetzt auf die Schnelle für den Harmony Hub emuliert? Wird der auch per SSDP gesucht und was gibst Du dann als Antwort zurück damit der Harmoiny Hub das als TV erkennt?
Wie erfolgt dann die Kommunikation vom Harmony Hub zum emulierten Sony TV auch per POST an ein Serversocket, oder Websocket?
AV Reciever: Denon AVC-X8500H
TV: Sony KD55 XH 9005
Sat: Dreambox 920
Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Blueray: DP-UB9004
FireTV
Philips HUE
IP-Symcon 5.5
Squeezebox
Amazon Alexa
Nvidia Shield
Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Epson Beamer EH-TW9400W
Play Station 4 Pro
Google Home

Themenersteller
michael1
Beiträge: 6
Registriert: 23. Oktober 2020 22:56
1. Harmony: Companion
Software: MyHarmony+PC-Software
1. Harmony: Companion
Software: MyHarmony+PC-Software

Re: Mit der Harmony praktisch alles schalten

Beitrag von michael1 »

  • tcpdump gestartet und nach SSDP-Broadcast-Paketen gesnifft
  • Hub nach neuen Geräten suchen lassen und abgebrochen
  • Pakete aus tcpdump analysiert und ein Programm geschrieben, dass dieselben SSDP Broadcast Daten schickt (M-SEARCH) und die Antwort vom TV empfängt (NOTIFY)
  • Sony TV an's Netz genommen und die entsprechende Funktion eingeschaltet
  • Antworten des Sony auf die SSDP-Broadcast Meldungen mitgeschnitten
  • Harmony Span angepasst, sodass es dieselben SSDP Antwort-Pakete schickt wir das Sony TV
  • Sony TV vom Netz genommen, neu gesucht und festgestellt, dass der Harmony Hub das ge-fakedte Sony TV findet.
Vorher hatte ich mir schon das IIRC Protokoll angesehen und hab dann mit Postman die Liste der Funktionen abgefragt, den das Sony TV per IIRC bereitstellt.

Im Anhang findest Du die "Beschreibung" der UPNP-Services, die der Sony auf Anfrage herausgibt. Ich glaube, dass die Harmony ausschl. IIRC nutzt.

Bin jetzt dabei, das IIRC-Protokoll zu implementieren. Im Wesentlichen ist es das dann.

Wegen der Proxy-Lösung: Du kannst die Funktion im TV-Menü deaktivieren. Dann stoppt der SSDP-Service auf dem TV und Harmony sieht nur den Proxy. Wenn der Proxy erstmal erkannt ist, kann ich auf dem Proxy SSDP ausschalten. Am TV schaltest Du die Funktion wieder ein und der Proxy findet das TV. Geht also relativ problemlos. Weiss nur nicht, ob dann noch Cover Art / Senderlogos auf der Elite funktioniert.

Gruß,
M.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fonzo
Smarthome Experte
Smarthome Experte
Beiträge: 1288
Registriert: 22. Dezember 2014 00:51
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony
Heimkino 1: AV Reciever: Denon AVC-X8500H
Heimkino 2: TV: Sony KD55 XH 9005
Heimkino 3: Sat: Dreambox 920
Heimkino 4: Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Heimkino 5: Blueray: DP-UB9004
Heimkino 6: FireTV
Heimkino 7: Philips HUE
Heimkino 8: IP-Symcon 5.5
Heimkino 9: Squeezebox
Heimkino 10: Amazon Alexa
Heimkino 11: Nvidia Shield
Heimkino 12: Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Heimkino 13: Epson Beamer EH-TW9400W
Heimkino 14: Play Station 4 Pro
Heimkino 15: Google Home
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony

Re: Mit der Harmony praktisch alles schalten

Beitrag von Fonzo »

Hast Du zufällig eine Ahnung welche Befehle, bzw. welche Anzahl an Befehlen bei einem Asus Nexus Player bzw. Amazon Fire TV von Logitech unterstützt werden? Eventuell wäre das ja eine weitere Alternative zu einem Roku Gerät zum emulieren, wenn da mehr Tastenbefehle zur Verfügung stehen würden, die Logitech über das Netzwerk sendet. Hast Du bei Dir auch das Problem das der emulierte Roku Player nicht immer von der Logitech Remote gefunden wird? Ich habe schon mehrmals Rückmeldung bekommen, dass die Suche nach einem emuliertem Roku Gerät bei einem klappt aber bei einem anderen dagegen nicht. Was die genaue Ursache dafür ist, konnte ich mir bisher nicht schlüssig erklären.
AV Reciever: Denon AVC-X8500H
TV: Sony KD55 XH 9005
Sat: Dreambox 920
Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Blueray: DP-UB9004
FireTV
Philips HUE
IP-Symcon 5.5
Squeezebox
Amazon Alexa
Nvidia Shield
Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Epson Beamer EH-TW9400W
Play Station 4 Pro
Google Home
Benutzeravatar

Kat-CeDe
Harmony Experte
Harmony Experte
Beiträge: 5463
Registriert: 18. Februar 2007 12:14
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
3. Harmony: Smart Control
Software: MyHarmony
Heimkino 1: TV: Samsung PS50C430/43KU5079
Heimkino 2: TV: Philip 43PUS6551, LG RZ-32LZ50
Heimkino 3: Beamer: TW3200/TW7300
Heimkino 4: BR:BDP450/HDI Prime 3/HDI 303D
Heimkino 5: MP: Zappiti 4K HDR/Mi Box S/2*Roku 3
Heimkino 6: MP: QNap TS+HS 251/NUC5i3/4 Fire TVs
Heimkino 7: SAT: Wetek Play VU+ 2*Solo2/Duo2
Heimkino 8: SAT: VU+ Solo 4K/Ultimo 4K/Duo4K
Heimkino 9: AVR: Denon 4400H/Marantz 1509
Heimkino 10: SB: Q Acoustics M2, HT-XT1
Heimkino 11: Hue/ZigBee/Z-Wave/Fritz!Dect/LM Air
Heimkino 12: Sonos Play:1/3 Reolink C2 Pro/1 FosCam
Heimkino 13: Echos/P10/IP-Symcon 5.1 unlimited
Heimkino 14: Leinwand: VNX Atlantis Dream
Heimkino 15: 6 Hubs/950/Touch/Control/Companion
Wohnort: Etelsen
Wohnort: Etelsen
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
3. Harmony: Smart Control
Software: MyHarmony

Re: Mit der Harmony praktisch alles schalten

Beitrag von Kat-CeDe »

Hi,
Fire TV und viele Mediaplayer werden von Logitech per BlueTooth gesteuert, d.h. das dürfte wenig helfen da die Tasten gar nicht per Netzwerk verteilt werden.

Ralf
--- Die Lücke, die ich hinterlasse, ersetzt mich vollständig ---
TV: Samsung PS50C430/43KU5079
TV: Philip 43PUS6551, LG RZ-32LZ50
Beamer: TW3200/TW7300
BR:BDP450/HDI Prime 3/HDI 303D
MP: Zappiti 4K HDR/Mi Box S/2*Roku 3
MP: QNap TS+HS 251/NUC5i3/4 Fire TVs
SAT: Wetek Play VU+ 2*Solo2/Duo2
SAT: VU+ Solo 4K/Ultimo 4K/Duo4K
AVR: Denon 4400H/Marantz 1509
SB: Q Acoustics M2, HT-XT1
Hue/ZigBee/Z-Wave/Fritz!Dect/LM Air
Sonos Play:1/3 Reolink C2 Pro/1 FosCam
Echos/P10/IP-Symcon 5.1 unlimited
Leinwand: VNX Atlantis Dream
6 Hubs/950/Touch/Control/Companion

Fonzo
Smarthome Experte
Smarthome Experte
Beiträge: 1288
Registriert: 22. Dezember 2014 00:51
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony
Heimkino 1: AV Reciever: Denon AVC-X8500H
Heimkino 2: TV: Sony KD55 XH 9005
Heimkino 3: Sat: Dreambox 920
Heimkino 4: Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Heimkino 5: Blueray: DP-UB9004
Heimkino 6: FireTV
Heimkino 7: Philips HUE
Heimkino 8: IP-Symcon 5.5
Heimkino 9: Squeezebox
Heimkino 10: Amazon Alexa
Heimkino 11: Nvidia Shield
Heimkino 12: Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Heimkino 13: Epson Beamer EH-TW9400W
Heimkino 14: Play Station 4 Pro
Heimkino 15: Google Home
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony

Re: Mit der Harmony praktisch alles schalten

Beitrag von Fonzo »

Kat-CeDe hat geschrieben: 26. Oktober 2020 09:58 Fire TV und viele Mediaplayer werden von Logitech per BlueTooth gesteuert, d.h. das dürfte wenig helfen da die Tasten gar nicht per Netzwerk verteilt werden.
Das ist das was ich so verwirrend finde und auch keine näheren Informationen dazu von Logitech welche Kommunikation wo genau genutzt wird. Von Logitech selber werden ja bestimmte Geräte über das Netzwerk gefunden wie:
  • Philips Hue
  • LIFX-WLAN-Glühbirnen
  • Hunter Douglas PowerView-Hub
  • Roku
  • Sonos
  • HEOS
  • Amazon Fire TV
  • Amazon Fire TV-Stick
  • Asus Nexus Player
  • Smart TVs
Eine Emulation des Roku wird ja bereits seit Jahren von externen Systemen wie FHEM, IP-Symcon usw. benutzt um eben den Tastendruck auch auswerten zu können. Jetzt einen Sony TV zur Emulation zu nutzen, um externe Systemen den Tastendruck mitteilen zu können, fände ich einen weiteren logischen Schritt. Apple TV, Nvidia Shield und Amazon Fire TV werden meines Wissens nach über Bluetooth vom Logitech Hub angesteuert.
Falls der Asus Nexus Player auch wie Roku auch über das Netzwerk gesteuert wird, fände ich das eine weitere gute Alternative, wenn man denn dadurch mehr Tastendrücke auswerten kann als bisher beim Roku. Das Gerät ist wahrscheinlich auch in Deutschland nicht so verbreitet wie der Roku auch, eignet sich daher als zu emulierndes Gerät, da es nicht mit anderen existierenden Geräten kollidiert. Beim Sony TV ist es leider wieder so das Logitech das auch unzureichend unterstützt, ich habe mal bei mir geschaut ich kann über das Netzwerk an mein Sony TV Modell 126 Befehle über das Netzwerk absetzen, Logitech selber scheint aber auch nur 82 Befehle in der App zu unterstützten. Vorausgesetzt diese 82 Befehle würde auch tatsächlich alle über das Netzwerk gesendet, nicht wie bei Roku nur ein Teil, dann würde das zumindest ausreichen um sämtliche Tasten der Elite einmal mit unterschiedlichen kurz / lang Funktionen zu belegen.
Die Steurung von mehreren Räumen wie es michael1 es angesprochen und realisiert hat, halte ich auch für einen interessanten Ansatz. Du und ich und andere nutzten für Multiroom ja NEEO ergänzend zur Logitech Remote, aber das ist ja auch nicht unbedingt eine dauerhafte Lösung wie wir leider wissen.

@michael1 Wieviele emulierte Roku Geräte lässt Dein Tool zur Zeit eigentlich zu? Ist das unbegrenzt oder nur ein einziges Roku Gerät? Wenn es nur ein Roku Gerät ist, wie unterscheidest Du dann zur Zeit welche Harmony Remote den eigentlichen Tastendruck abgesetzt hat?

@Kat-CeDe Wird bei Dir jetzt eigentlich das emulierte Roku Gerät im Netzwerk gefunden oder hast Du da immer noch Probleme? Hast Du mal das Tool von michael1 ausprobiert, ob da bei Dir der emulierte Roku im Netzwerk gefunden wird?
AV Reciever: Denon AVC-X8500H
TV: Sony KD55 XH 9005
Sat: Dreambox 920
Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Blueray: DP-UB9004
FireTV
Philips HUE
IP-Symcon 5.5
Squeezebox
Amazon Alexa
Nvidia Shield
Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Epson Beamer EH-TW9400W
Play Station 4 Pro
Google Home
Benutzeravatar

Kat-CeDe
Harmony Experte
Harmony Experte
Beiträge: 5463
Registriert: 18. Februar 2007 12:14
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
3. Harmony: Smart Control
Software: MyHarmony
Heimkino 1: TV: Samsung PS50C430/43KU5079
Heimkino 2: TV: Philip 43PUS6551, LG RZ-32LZ50
Heimkino 3: Beamer: TW3200/TW7300
Heimkino 4: BR:BDP450/HDI Prime 3/HDI 303D
Heimkino 5: MP: Zappiti 4K HDR/Mi Box S/2*Roku 3
Heimkino 6: MP: QNap TS+HS 251/NUC5i3/4 Fire TVs
Heimkino 7: SAT: Wetek Play VU+ 2*Solo2/Duo2
Heimkino 8: SAT: VU+ Solo 4K/Ultimo 4K/Duo4K
Heimkino 9: AVR: Denon 4400H/Marantz 1509
Heimkino 10: SB: Q Acoustics M2, HT-XT1
Heimkino 11: Hue/ZigBee/Z-Wave/Fritz!Dect/LM Air
Heimkino 12: Sonos Play:1/3 Reolink C2 Pro/1 FosCam
Heimkino 13: Echos/P10/IP-Symcon 5.1 unlimited
Heimkino 14: Leinwand: VNX Atlantis Dream
Heimkino 15: 6 Hubs/950/Touch/Control/Companion
Wohnort: Etelsen
Wohnort: Etelsen
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
3. Harmony: Smart Control
Software: MyHarmony

Re: Mit der Harmony praktisch alles schalten

Beitrag von Kat-CeDe »

Moin Fonzo,
freut mich das Du wieder ein wenig Zeit hast. Ich hoffe aus Eigennutz das es so bleibt:-)

Ich habe lange nicht mehr Roku mit meiner Harmony gesucht weil die Hubs fast immer aus sind. Ich kann es aber versuchsweise mal mit einem anderen Hub mal versuchen. Bei dem Hub wo es bisher bei mir einmal geklappt hatte funktioniert es anscheinend immer noch.

Da ich keinen aktuellen Bedarf hatte (Neeo:-)) habe ich den standalone FakeRoku bisher nicht probiert. Setze ich mal auf meine Liste.

Ralf
--- Die Lücke, die ich hinterlasse, ersetzt mich vollständig ---
TV: Samsung PS50C430/43KU5079
TV: Philip 43PUS6551, LG RZ-32LZ50
Beamer: TW3200/TW7300
BR:BDP450/HDI Prime 3/HDI 303D
MP: Zappiti 4K HDR/Mi Box S/2*Roku 3
MP: QNap TS+HS 251/NUC5i3/4 Fire TVs
SAT: Wetek Play VU+ 2*Solo2/Duo2
SAT: VU+ Solo 4K/Ultimo 4K/Duo4K
AVR: Denon 4400H/Marantz 1509
SB: Q Acoustics M2, HT-XT1
Hue/ZigBee/Z-Wave/Fritz!Dect/LM Air
Sonos Play:1/3 Reolink C2 Pro/1 FosCam
Echos/P10/IP-Symcon 5.1 unlimited
Leinwand: VNX Atlantis Dream
6 Hubs/950/Touch/Control/Companion