std´s Wohnkino

Deine Harmony ist so trickreich programmiert, das sich andere davon was abgucken können? Du möchtest anderen Usern präsentieren, wie du mit deiner Harmony das Heimkino verwaltest und den Hund fütterst?
Hier ist der Platz dafür (gerne mit Fotos).
Forumsregeln
Wichtige Hinweise zum erstellen neuer Themen - bitte vorher einmal unsere Forenregeln lesen!
Refab61
Device-Versteher
Device-Versteher
Beiträge: 7
Registriert: 20. Juni 2012 11:15
1. Fernbedienung: H 650
Heimkino 1: TV:Panasonic TH-42PV500E
Heimkino 2: Sat: Edison Pingolux Plus
Heimkino 3: Sound: Yamaha YHT-S400
Heimkino 4: BR: Panasonic DMP-BD65
Heimkino 5: Licht: IR Schalter IRS98
Heimkino 6: Musik: Sqeezebox Server auf EEEPC
Heimkino 7: Musik FB: Palm Pre mit Sqeeze Control
Heimkino 8: OFA HC-8300 als Hauptschalter
1. Fernbedienung: H 650

Re: std´s Wohnkino

Beitrag von Refab61 » 26. Juli 2012 18:56

Hab mal ne Frage Das Display über der Dream mit der Wetterapp, was ist das? Wird die App von der Dream gesteuert?LG
TV:Panasonic TH-42PV500E
Sat: Edison Pingolux Plus
Sound: Yamaha YHT-S400
BR: Panasonic DMP-BD65
Licht: IR Schalter IRS98
Musik: Sqeezebox Server auf EEEPC
Musik FB: Palm Pre mit Sqeeze Control
OFA HC-8300 als Hauptschalter

Benutzeravatar
std
Themenersteller
Foren-Admin
Foren-Admin
Beiträge: 11325
Registriert: 31. Januar 2006 17:02
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides
Heimkino 1: TV: Panasonic TX-P50GW20
Heimkino 2: AVR: Yamaha RX-A3050
Heimkino 3: Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
Heimkino 4: DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Heimkino 5: Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
Heimkino 6: IR-->Funk: Lightmanager Mini
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides

Re: std´s Wohnkino

Beitrag von std » 26. Juli 2012 19:13

nein

das ist die Squeezebox Touch

Leider ist die Wetter-App grafisch etwas grobschlächtig. Und es gibt auch keine mit bessere Grafik

Ich nehme da aber immer mal was anderes. Zur Zeit habe ich da einfach ne große Digitaluhr drauf
Mit freundlichen Grüßen Stefan

-------------------------------------
Kein Support per PM oder Mail
TV: Panasonic TX-P50GW20
AVR: Yamaha RX-A3050
Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
IR-->Funk: Lightmanager Mini

Benutzeravatar
std
Themenersteller
Foren-Admin
Foren-Admin
Beiträge: 11325
Registriert: 31. Januar 2006 17:02
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides
Heimkino 1: TV: Panasonic TX-P50GW20
Heimkino 2: AVR: Yamaha RX-A3050
Heimkino 3: Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
Heimkino 4: DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Heimkino 5: Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
Heimkino 6: IR-->Funk: Lightmanager Mini
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides

Re: std´s Wohnkino

Beitrag von std » 9. September 2012 10:37

Hi

die erste Etappe des Lautsprechertausch ist vollzogen. Hier mal ein paar Bilder
RIMG0668.JPG
RIMG0669.JPG
RIMG0670.JPG
wie man sieht sauber gearbeitete kanten und vernünftig eingepasste Chassis
RIMG0671.JPG
oben sind die Steckbrücken für den Hochton, etwas unter dem Lautsprecherkabel versteckt die mögliche 3db Anhebung für den bass

Zusätzlich kann man den Bass und den Miteltontreiber über die BR-Plugs beeinflussen

Heute den ersten Film mit den LS gesehen. Im Stimmbereich passt der AR-Center überraschend gut dazu

Zum entspannten Musik hören bin ich nach Donnerstag Abend bisher leider nicht mehr gekommen

Da ich noch nicht eingemessen hatte (und immer noch nicht habe) nutze ich erstmal den Direct- bzw PureAudio-Modus des Onkyo

Die Hochtöner brauchten ca ne Stunde um sich einzuspielen. Die waren irgendwie vorlaut und wollten sich nicht recht einfügen
Auch wollte sich der klang nicht von den LS lösen. Wenn man die Augen zugemacht hat hörte man deutlich wie die LS die Bühne seitlich begrenzen. Auch war die Bühne in der Mitte höher als an den Seiten. Wie ne Pyramide. Ganz abgesehen davon das der Interpret leicht nach links verschoben stand

Aber wie gesagt legte sich das nach einer Stunde. Dann ging richtig ab
Machte das erste mal Spaß mit dem im Direct-Modus zu hören

Hab dann nach der Stunde Einspielzeit noch 3 ganze Stunden Musik gehört. War schon nach Mitternacht als ich die Anlage endlich aus gemacht habe
Update
hab jetzt mal Mehrkanalmusik mit

- Ambra . Honor & Glory
- Jean Michelle Jarre - Areo

getestet

Wie schon vermutet passt der Hochton nicht ganz, aber nicht so das ich es als wirklich störend empfinden würde. Schon gar nicht im Filmbetrieb. Zumal, wie schon gesagt der Spachbereich sehr gut passt. Würde das als fast perfekt bezeichnen. Hier ergänzt sich der Center sogar besser mit den XTZ als mit den alten AR
Und die AR lösen alle im Hochton schon recht gut aus. Etwas das ich bei vielen LS während meiner Hörproben vermisst habe
Und am Ende wärs ja traurig wenn die relativ teuren Bändchen hier nicht besser wären als die alten Kalotten-HT

Dann hab ich nochmal Marla Glen - The Coast of Freedom gehört
Neben "Personal" derselben Interpretin einer meiner bevorzugten Titel beim Probehören. Meine neuen LS sollten jeden Bassanschlag dieser Titel, bis in den "Keller" hinein wiedergeben können, da ich Musik endlich auch einmal ohne Subwoofer hören wollte
Nebenbei sind diese Titel aber die ultimativen Raummoden-Detektoren. Einer der Bassanschläge haut da immer richtig rein
Das ist in meinem Raum jetzt bei Weitem nicht so extrem wie bei all meinen Hörproben. Auch von daher harmonieren die XTZ also sehr gut mit meinem Raum

In den nächsten Tagen werde ich mal sehen ob sich diese Höreindrücke auch meßtechnisch belegen lassen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mit freundlichen Grüßen Stefan

-------------------------------------
Kein Support per PM oder Mail
TV: Panasonic TX-P50GW20
AVR: Yamaha RX-A3050
Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
IR-->Funk: Lightmanager Mini

Benutzeravatar
Kevin
Administrator
Administrator
Beiträge: 2145
Registriert: 29. Mai 2009 07:16
1. Fernbedienung: H Ultimate
Software: myharmony.com
Heimkino 1: TV: Sony KDL-46NX725
Heimkino 2: AVR: Yamaha RX-V350
Heimkino 3: BluRay: Panasonic DMP-BDT310
Heimkino 4: PVR: DreamBox DM 800 HD PVR
Heimkino 5: Streaming: SqueezeBox Touch
Heimkino 6: Multimedia: FireTV Stick
Heimkino 7: Toslink-Switch: kwmobile 34367
Wohnort: Hamburg
Wohnort: Hamburg
1. Fernbedienung: H Ultimate
Software: myharmony.com

Re: std´s Wohnkino

Beitrag von Kevin » 9. September 2012 20:20

Schöne Brocken, Glückwunsch! :D
Dann hab ich nochmal Marla Glen - The Coast of Freedom gehört
Neben "Personal" derselben Interpretin einer meiner bevorzugten Titel beim Probehören.
Ja, Marla ist großartig, hat auch derbe Musiker am Start. Ich kann zum Referenzhören ansonsten auch "The Pot" von Tool empfehlen, wenn man mal ne Packung braucht. ;D
Ansonsten nehme ich auch gerne Supertramp.
~~~ Je sorgfältiger man plant, desto wirkungsvoller trifft einen der Zufall. ~~~
TV: Sony KDL-46NX725
AVR: Yamaha RX-V350
BluRay: Panasonic DMP-BDT310
PVR: DreamBox DM 800 HD PVR
Streaming: SqueezeBox Touch
Multimedia: FireTV Stick
Toslink-Switch: kwmobile 34367

Benutzeravatar
std
Themenersteller
Foren-Admin
Foren-Admin
Beiträge: 11325
Registriert: 31. Januar 2006 17:02
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides
Heimkino 1: TV: Panasonic TX-P50GW20
Heimkino 2: AVR: Yamaha RX-A3050
Heimkino 3: Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
Heimkino 4: DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Heimkino 5: Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
Heimkino 6: IR-->Funk: Lightmanager Mini
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides

Re: std´s Wohnkino

Beitrag von std » 9. September 2012 20:47

jo

Supertramp ist auch eine meiner Lieblingsgrupen
Nur haben die auf linear abgestimmten Anlagen nen schlappen Bass. Die Scheiben sind halt zur Hochzeit der Loudnesstaste entstanden
da diese locker 10db bis 15db um 100Hz drauf gehauen hat haben die Tonechniker da ein bißchen gegen gehalten
Mit freundlichen Grüßen Stefan

-------------------------------------
Kein Support per PM oder Mail
TV: Panasonic TX-P50GW20
AVR: Yamaha RX-A3050
Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
IR-->Funk: Lightmanager Mini

Benutzeravatar
Kevin
Administrator
Administrator
Beiträge: 2145
Registriert: 29. Mai 2009 07:16
1. Fernbedienung: H Ultimate
Software: myharmony.com
Heimkino 1: TV: Sony KDL-46NX725
Heimkino 2: AVR: Yamaha RX-V350
Heimkino 3: BluRay: Panasonic DMP-BDT310
Heimkino 4: PVR: DreamBox DM 800 HD PVR
Heimkino 5: Streaming: SqueezeBox Touch
Heimkino 6: Multimedia: FireTV Stick
Heimkino 7: Toslink-Switch: kwmobile 34367
Wohnort: Hamburg
Wohnort: Hamburg
1. Fernbedienung: H Ultimate
Software: myharmony.com

Re: std´s Wohnkino

Beitrag von Kevin » 9. September 2012 21:21

Deswegen ja Tool. :D
~~~ Je sorgfältiger man plant, desto wirkungsvoller trifft einen der Zufall. ~~~
TV: Sony KDL-46NX725
AVR: Yamaha RX-V350
BluRay: Panasonic DMP-BDT310
PVR: DreamBox DM 800 HD PVR
Streaming: SqueezeBox Touch
Multimedia: FireTV Stick
Toslink-Switch: kwmobile 34367

Benutzeravatar
Gernot
Gesperrt
Gesperrt
Beiträge: 6
Registriert: 16. Oktober 2012 17:15

Re: std´s Wohnkino

Beitrag von Gernot » 16. Oktober 2012 17:29

Ich will einfach mal meinen Senf zu dem ersten Beitrag hier abgeben: Was für ein klasse Heimkino! Alles macht einen sehr durchdachten und hochwertigen Eindruck. Dazu die Vitrinen und die ganzen Goodies, die darin stehen, einfach Hammer! Meines ist mehr oder weniger noch im Entstehen begriffen, leider muss ich mit relativ begrenztem Raum in meiner 1-Zimmer-Wohnung auskommen, also wird es diese Ausmaße wohl nicht annehmen können... sobald sich was konkretisiert bzw. es erste Bilder gibt, werde ich die hier aber auch mal posten ;)
Let there be Ambi-light

Benutzeravatar
std
Themenersteller
Foren-Admin
Foren-Admin
Beiträge: 11325
Registriert: 31. Januar 2006 17:02
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides
Heimkino 1: TV: Panasonic TX-P50GW20
Heimkino 2: AVR: Yamaha RX-A3050
Heimkino 3: Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
Heimkino 4: DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Heimkino 5: Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
Heimkino 6: IR-->Funk: Lightmanager Mini
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides

Re: std´s Wohnkino

Beitrag von std » 8. Dezember 2012 09:53

Hi

gestern ist endlich mein XTZ 12.18ICE gekommen
RIMG0735.JPG
nicht auf die Granitplatte achten, die hatte ich noch rumfliegen und die passte gerade
Die originalen Gummifüße habe ich gegen die gedrehten Edelstal-Spikes getauscht die mir Crazy-Horse mal vermacht hat
RIMG0731.JPG
das umfangreiche Anschlußfeld zeigt sich für alle Konfigurationen gerüstet. Der XLR-Anschluß dürfte so ziemlich einmalig sein
RIMG0734.JPG
##

auch an Reglern findet sich alles was das Herz begehrt. Der Volumeregler befindet sich gerade mal ein paar Millimeter vom Linksanschlag entfernt (der Sub ist schon eingemessen ;) )

Im Karton lag sogar ein Tütchen mit drei Feinsicherungen. Wenn man bedenkt das ich die letzten 12 Jahre nie so eine Sicherung gebraucht habe................ . Anschlüsse und Regler sind, wie inzwischen von XTZ gewohnt, hochwertig. Die Verarbeitung ohne Fehl und Tadel.
Die Einschaltautomatik scheint sauber anzusprechen

Der DHL-Bote war ganz schön geschockt

Er: 31kg. Was haben sie denn da bestellt?
Ich: nen Subwoofer
Er: son Riesenteil? Da können sie ja das ganze Haus mit beschallen
Ich: na hoffentlich :D

nach dem Einpegeln konnte ich gestern leider nur rd ne Stunde einige Szenen und Musikstücke antesten.
Dann war Weiberabend im Heimkino
Der erste Eindruck war zumindest schonmal sehr gut :)


Jetzt fehlen nur noch die Rears. Da werde ich zweimal jeweils ein paar kaufen, dann ist 7.1 komplett

danach kommt die Verstärkerelektronik dran
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mit freundlichen Grüßen Stefan

-------------------------------------
Kein Support per PM oder Mail
TV: Panasonic TX-P50GW20
AVR: Yamaha RX-A3050
Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
IR-->Funk: Lightmanager Mini

Benutzeravatar
std
Themenersteller
Foren-Admin
Foren-Admin
Beiträge: 11325
Registriert: 31. Januar 2006 17:02
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides
Heimkino 1: TV: Panasonic TX-P50GW20
Heimkino 2: AVR: Yamaha RX-A3050
Heimkino 3: Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
Heimkino 4: DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Heimkino 5: Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
Heimkino 6: IR-->Funk: Lightmanager Mini
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides

Re: std´s Wohnkino

Beitrag von std » 10. Dezember 2012 17:05

der Einfachheit halber kopiere ich einfach mal meinen Erfahrungsbericht aus einem anderen Forum

Kurz. der XTZ 12.18ICE ist ein Tier :D
Zur Auswahl standen neben dem XTZ 12.18 ICE der SVS PB12NSD und der BK Monolith+
Der BK war dann relativ schnell raus da man doch vereinzelt von Defekten liest und mir das isiko einfach zu groß war. Der SVS schied aus weil nochmal breiter und tiefer. Da hätte ich die Couch zu weit verrücken müssen und der Durchgang vorne wäre kaum noch passierbar gewesen

So konnte ich dann nicht mehr testen und entscheiden welcher der Subs das beste Ergebnis in meinem Raum abliefert, sondern nur noch ob das einzig verbliebene Modell meine Erwartungen erfüllt.

Und er hat sie mehr als erfüllt. Nach längerem hören, und messen, habe ich mich für linkes Rohr auf und EQ1 entschieden. Zusätzlich läuft er an einem Antimode C, dessen EQs sich leider mit denen des XTZ 100% decken. In der Frequenz und im Pegelzuwachs. So hat man hier leider keine Möglichkeiten weiter zu experimentieren
Bei Musik spielt er sich nie in den Vordergrund und fügt sich trotz des Standortes hinter der Couch nicht ortbar ins Klanggeschehen ein. Wenn man hier sitzt und lauscht kommt der Bass ausschließlich von vorne, wo das Gehirn ihn erwartet.
Wie es sein soll bemerkt man ihn nur wenn man ihn ausschaltet oder wenn er z.B. großen Orgeln mehr Fundament verleiht, von dem man weiß das die Fronts dieses nicht bringen können
Er spielt so präzise das man meint da steht ein Geschlossener. ich jedenfalls kann in dieser Disziplin keinen Nachteil gegenüber dem SVS SB12NSD vernehmen

Bei Film erlebt man dann eine Mischung aus Präzision und brachialer Gewalt. Soundtracks profitieren von dieser großen Präzision selbst bei starken Bassschlägen (ich habe die Evakuierung des "Schiffes" bei 5th Element vollkommen neu erlebt) wie auch Maschinengewehrsalven bei denen man jeden einzelnen Schuß präzise, als leichten "Schlag", spüren kann (We were Soldiers)
Explosionen lassen dann meine komplette Couch beben (wie oben beschrieben recht groß und dann noch voll besetzt), und die Tankstellenszene bei T4 ist einfach nur noch krank

Wenn der Roboter losläuft bebt der Raum, und das liegt in diesem fall, wie man oben an den Meßschrieben sehen kann, wohl kaum an irgendwelchen Moden
Das merkt man auch daran das der ganze Raum sich irgendwie "ruhiger" verhält. Beim Helios, der nicht diese physische Präsenz hatte, klapperte überall im Raum etwas, allem voran die 3m Panoramascheibe

Beim XTZ machen nur noch die Schranktüren leise auf sich aufmerksam. Da werde ich noch ein wenig Filz reinkleben und dann ist Ruh
BTW: Meßschriebe setze ich hier erstmal nicht ein, bzw nur wenn jemand sInteresse bekundet
Mit freundlichen Grüßen Stefan

-------------------------------------
Kein Support per PM oder Mail
TV: Panasonic TX-P50GW20
AVR: Yamaha RX-A3050
Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
IR-->Funk: Lightmanager Mini

Benutzeravatar
std
Themenersteller
Foren-Admin
Foren-Admin
Beiträge: 11325
Registriert: 31. Januar 2006 17:02
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides
Heimkino 1: TV: Panasonic TX-P50GW20
Heimkino 2: AVR: Yamaha RX-A3050
Heimkino 3: Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
Heimkino 4: DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Heimkino 5: Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
Heimkino 6: IR-->Funk: Lightmanager Mini
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides

Re: std´s Wohnkino

Beitrag von std » 10. Dezember 2012 17:06

der Einfachheit halber kopiere ich einfach mal meinen Erfahrungsbericht aus einem anderen Forum

Kurz. der XTZ 12.18ICE ist ein Tier :D
Zur Auswahl standen neben dem XTZ 12.18 ICE der SVS PB12NSD und der BK Monolith+
Der BK war dann relativ schnell raus da man doch vereinzelt von Defekten liest und mir das isiko einfach zu groß war. Der SVS schied aus weil nochmal breiter und tiefer. Da hätte ich die Couch zu weit verrücken müssen und der Durchgang vorne wäre kaum noch passierbar gewesen

So konnte ich dann nicht mehr testen und entscheiden welcher der Subs das beste Ergebnis in meinem Raum abliefert, sondern nur noch ob das einzig verbliebene Modell meine Erwartungen erfüllt.

Und er hat sie mehr als erfüllt. Nach längerem hören, und messen, habe ich mich für linkes Rohr auf und EQ1 entschieden. Zusätzlich läuft er an einem Antimode C, dessen EQs sich leider mit denen des XTZ 100% decken. In der Frequenz und im Pegelzuwachs. So hat man hier leider keine Möglichkeiten weiter zu experimentieren
Bei Musik spielt er sich nie in den Vordergrund und fügt sich trotz des Standortes hinter der Couch nicht ortbar ins Klanggeschehen ein. Wenn man hier sitzt und lauscht kommt der Bass ausschließlich von vorne, wo das Gehirn ihn erwartet.
Wie es sein soll bemerkt man ihn nur wenn man ihn ausschaltet oder wenn er z.B. großen Orgeln mehr Fundament verleiht, von dem man weiß das die Fronts dieses nicht bringen können
Er spielt so präzise das man meint da steht ein Geschlossener. ich jedenfalls kann in dieser Disziplin keinen Nachteil gegenüber dem SVS SB12NSD vernehmen

Bei Film erlebt man dann eine Mischung aus Präzision und brachialer Gewalt. Soundtracks profitieren von dieser großen Präzision selbst bei starken Bassschlägen (ich habe die Evakuierung des "Schiffes" bei 5th Element vollkommen neu erlebt) wie auch Maschinengewehrsalven bei denen man jeden einzelnen Schuß präzise, als leichten "Schlag", spüren kann (We were Soldiers)
Explosionen lassen dann meine komplette Couch beben (wie oben beschrieben recht groß und dann noch voll besetzt), und die Tankstellenszene bei T4 ist einfach nur noch krank

Wenn der Roboter losläuft bebt der Raum, und das liegt in diesem fall, wie man oben an den Meßschrieben sehen kann, wohl kaum an irgendwelchen Moden
Das merkt man auch daran das der ganze Raum sich irgendwie "ruhiger" verhält. Beim Helios, der nicht diese physische Präsenz hatte, klapperte überall im Raum etwas, allem voran die 3m Panoramascheibe

Beim XTZ machen nur noch die Schranktüren leise auf sich aufmerksam. Da werde ich noch ein wenig Filz reinkleben und dann ist Ruh
BTW: Meßschriebe setze ich hier erstmal nicht ein, bzw nur wenn jemand Interesse bekundet
Mit freundlichen Grüßen Stefan

-------------------------------------
Kein Support per PM oder Mail
TV: Panasonic TX-P50GW20
AVR: Yamaha RX-A3050
Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
IR-->Funk: Lightmanager Mini

Benutzeravatar
std
Themenersteller
Foren-Admin
Foren-Admin
Beiträge: 11325
Registriert: 31. Januar 2006 17:02
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides
Heimkino 1: TV: Panasonic TX-P50GW20
Heimkino 2: AVR: Yamaha RX-A3050
Heimkino 3: Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
Heimkino 4: DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Heimkino 5: Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
Heimkino 6: IR-->Funk: Lightmanager Mini
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides

Re: std´s Wohnkino

Beitrag von std » 26. Februar 2013 12:01

Hi

meine neueste Errungenschaft: eine gebrauchte Acurus A100X3
Acurus.jpg
ist ne 3-Kanal-Enstufe mit 100W an 8 Ohm bzw 150W an 4 Ohm
Verstärkerklang wird zwar äußerst kontrovers diskutiert, aber man merkt einfach die schiere Power die die Endstufe zur Verfügung stellt. Die XTZ spielen noch dynamischer und sind vor allem im Kickbassbereich nicht mehr wieder zu erkennen


Eigentlich war ja ein DSpeaker Antimode Dualcore 2.0 geplant, aber das muss halt noch was warten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mit freundlichen Grüßen Stefan

-------------------------------------
Kein Support per PM oder Mail
TV: Panasonic TX-P50GW20
AVR: Yamaha RX-A3050
Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
IR-->Funk: Lightmanager Mini

Benutzeravatar
std
Themenersteller
Foren-Admin
Foren-Admin
Beiträge: 11325
Registriert: 31. Januar 2006 17:02
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides
Heimkino 1: TV: Panasonic TX-P50GW20
Heimkino 2: AVR: Yamaha RX-A3050
Heimkino 3: Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
Heimkino 4: DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Heimkino 5: Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
Heimkino 6: IR-->Funk: Lightmanager Mini
1. Fernbedienung: H Ultimate
2. Fernbedienung: H 900
3. Fernbedienung: H 650
Software: Beides

Re: std´s Wohnkino

Beitrag von std » 27. Februar 2013 16:51

hab mal jetzt mal Bilder meiner eigenen Endstufe gemacht
RIMG0748.JPG
RIMG0750.JPG
okay, Verkabelung muss ich noch "schön" machen ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mit freundlichen Grüßen Stefan

-------------------------------------
Kein Support per PM oder Mail
TV: Panasonic TX-P50GW20
AVR: Yamaha RX-A3050
Blu-ray: Panasonic DMP-BDT320
DVB-C: Unitymedia HD-Recorder
Musik-Server/Player: RaspberryPi 3
IR-->Funk: Lightmanager Mini

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste