Kein Internet = Starke Verzögerung in der Bedienung

Für alle Hardware Fragen, die ein bestimmtes Harmony Modell betreffen.
z.B: "Harmony 900 - Display defekt"
Forumsregeln
In diesem Forum bitte immer im Thementitel das Modell angeben. Beispiel: [900] Harmony kocht keinen Kaffee mehr
Wichtige Hinweise zum erstellen neuer Themen - bitte vorher einmal unsere Forenregeln lesen!
Benutzeravatar
TheWolf
Foren-Admin
Foren-Admin
Beiträge: 16370
Registriert: 9. März 2006 16:24
1. Fernbedienung: H Elite
2. Fernbedienung: H Ultimate
3. Fernbedienung: H 900
Software: Beides
Heimkino 1: TV: Sony KDL-55W905A
Heimkino 2: SAT: TechniSat DigiCorder HD S2 Plus
Heimkino 3: BluRay: Oppo BDP-103D (Darbee)
Heimkino 4: AV: Pioneer SC-LX58
Heimkino 5: Licht: JB Media Light-Manager Pro+
Heimkino 6: Aktoren: InterTechno + DÜWI
Heimkino 7: DSP: Anti-Mode 8033 Cinema
Wohnort: Paderborn
Wohnort: Paderborn
1. Fernbedienung: H Elite
2. Fernbedienung: H Ultimate
3. Fernbedienung: H 900
Software: Beides

Re: Kein Internet = Starke Verzögerung in der Bedienung

Beitrag von TheWolf » 18. Oktober 2016 14:15

Neuroplant hat geschrieben: Versuch es mal hier
Muss er nciht, denn dort: Keine Chance.
Dort wird lediglich ausgewählt, welches WLAN-Netz benutzt werden soll.
CU Hans
Kein Support per PN.
:arrow: Foren-Regeln (Wichtiger Punkt: Gerätedaten)
:arrow: Immer angeben, ob die PC-Software oder myharmony.com benutzt wird.
TV: Sony KDL-55W905A
SAT: TechniSat DigiCorder HD S2 Plus
BluRay: Oppo BDP-103D (Darbee)
AV: Pioneer SC-LX58
Licht: JB Media Light-Manager Pro+
Aktoren: InterTechno + DÜWI
DSP: Anti-Mode 8033 Cinema

drgast
Device-Versteher
Device-Versteher
Beiträge: 3
Registriert: 16. Oktober 2016 11:06
1. Fernbedienung: H Hub
2. Fernbedienung: H Smart Control
Software: PC Software
1. Fernbedienung: H Hub
2. Fernbedienung: H Smart Control
Software: PC Software

Re: Kein Internet = Starke Verzögerung in der Bedienung

Beitrag von drgast » 21. Oktober 2016 10:57

Neuroplant hat geschrieben:Versuch es mal hier
harmony-wifi.PNG
Gruß
Neuroplant
Wie zuvor geschrieben lässt sich dort nur ein WLAN-Netz auswählen, nicht deaktivieren.

nicx
Device-Versteher
Device-Versteher
Beiträge: 8
Registriert: 19. April 2014 13:56
1. Fernbedienung: H Smart Control
Software: myharmony.com
1. Fernbedienung: H Smart Control
Software: myharmony.com

Re: Kein Internet = Starke Verzögerung in der Bedienung

Beitrag von nicx » 24. Oktober 2016 08:56

So mich hat es jetzt auch erwischt: Hatte 2 Tage lang Internetausfall und konnte kaum glauben dass dadurch meine Harmony Smart Control quasi unbenutzbar wird?! Für mich ist das ein absolutes No-Go. Ich verstehe ja dass es für die Synchronisation zu Logitech und für Updates eine Internetverbindung braucht, für die reine Benutzung nach Einrichtung allerdings geht das gar nicht!

Ich schreib mal an den Logitech Support und mache konstruktiven Stunk, wäre klasse wenn sich hier einige dem anschliessen. Mehr Stunk -> eventuell mehr Gehör :)

Gruss

mike65
Device-Versteher
Device-Versteher
Beiträge: 7
Registriert: 3. Februar 2008 16:42
1. Fernbedienung: H Elite
2. Fernbedienung: H 900
Software: Beides
Heimkino 1: Beamer: Panasonic PT-AE2000
Heimkino 2: PVR: Vu+SOLO2
Heimkino 3: AV-Receiver: Sony STR-DB830
Heimkino 4: DVD: Panasonic DMR-EX75EG
Heimkino 5: Leinwand: Exclusiv-HomeExclusiv-Home V5
Heimkino 6: Lichtsteuerung:JB MediaLight Manager Pro
Heimkino 7: HDMI Switch: Hama Matrix Umschalter 4x2
Heimkino 8: Apple TV
1. Fernbedienung: H Elite
2. Fernbedienung: H 900
Software: Beides

Re: Kein Internet = Starke Verzögerung in der Bedienung

Beitrag von mike65 » 7. Februar 2017 22:43

Hallo zusammen,
ich bin seit kurzem stolzer Besitzer der Elite und kann das Verhalten des Hub's bestätigen. Wenn ich im meinem Router (FritzBox) dem Hub die Verbindung in das Internet untersage, wird nach einer gewissen Zeit ohne Internet-Verbindung die Reaktion des Hub's auf Befehle der Elite immer träger bis unmöglich.
Da ich die Elite nur für's Heimkino nutze und auf die App verzichten kann (sogar verzichten möchte, weil mir die Tasten fehlen), möchte ich den Hub dennoch nach erfolgter Programmierung aus Sicherheitsgründen vom Internet trennen. Zum einen bin ich misstrauisch, was der Hub so alles "nach Hause" erzählt und zum anderen ist eine permanente Verbindung in die weite Welt immer ein Risiko für das gesamte Heimnetz. Daher habe ich ein wenig herumexperimentiert.
Für alle, die es interessiert, hier meine Lösungen mit den jeweiligen Nachteilen:

1. Möglichkeit: Online bleiben mit Firewall
Meine Fritzbox bietet die Möglichkeit, ein "Gast-WLAN" einzurichten. Ich habe den Hub hier angemeldet (also nicht in meinem Heimnetz-WLan).
Damit ist der Hub weiterhin online, kommt aber durch die logische Trennung der WLAN's durch die FritzBox nicht mit meinen anderen Geräten im Heimnetz (PC, Tablet etc.) in Kontakt und kann daher auch nicht darauf zugreifen oder etwas "anstellen". Die App klappt auch, wenn ich das Smartphone ebenfalls an das Gast-WLAN anmelde. Dann funktionieren aber natürlich andere Apps auf dem Smartphone nicht mehr, die auf Geräte im Heimnetz zugreifen wollen (z.B. Streaming etc.).
Man kann eben nicht alles haben :wink:

2. Möglichkeit: WLAN in der Software trennen
Im Gegensatz zu einem Post weiter oben bietet mir die PC-Software durchaus die Möglichkeit, den Hub vom WLAN zu trennen ohne ein anderes auswählen zu müssen. Das klappt gut, da der Hub ohne WLAN offensichtlich kein Internet sucht und daher ansprechbar bleibt.
Hier gefällt mir aber nicht, dass ich jedes Mal, wenn ich eine kleine Änderung machen möchte, zunächst den Hub erst ins WLAN bringen muß (zumal in einer anderen Etage im Haus steht) um ihn nach dem Sync wieder vom Netz nehmen zu müssen.
Treppensteigen hält zwar fit, nervt aber...

3. Möglichkeit: WLAN Passwort im Router ändern
Angenommen, mein WLAN Passwort heißt "Geheim". Dann ändere ich dieses Passwort zunächst über die Fritzbox-Oberfläche auf z.B. "GeheimHub".
Dann melde ich den Hub mit dem Passwort "GeheimHub" am Router an.
Im Anschluss ändere ich das WLAN-Passwort im Router wieder auf das richtige Passwort "Geheim" und der Hub fliegt aus dem Netz.
So funktoniert alles dauerhaft gut.
Wenn ich nun eine Konfig ändern möchte, gehe ich an einen beliebigen PC im Haus, ändere im Browser über die WEB-Oberfläche das Router WLAN-Passwort kurz auf "GeheimHub". Nach ein paar Sekunden verbindet sich der Hub automatisch und ich kann über das Konfig-Programm die Änderung vornehmen. Nach der Synchronisation wechsle ich am PC wieder in das FritzBox-Browser-Fenster, ändere das Passwort wieder auf "Geheim" und der Hub fliegt wieder raus.
Da ich den Hub im Gast-WLAN angemeldet habe, sind für den Zeitpunkt der Konfiguration nur WLAN-Nutzer mit Gast-Account ausgesperrt. Das Hausnetz-WLAN läuft permanent normal weiter.

Soweit meine getesteten Möglichkeiten. Ganz ohne Komfortverlust geht's derzeit wohl leider nicht, wenn man der Sicherheit Priorität gibt.
Aber das ist an jeder andereren Stelle in der IT ja genau so.
Vielleicht findet ja jemand noch eine bequemere Möglichkeit, den Hub flexibel auf Kommando ins Netz zu bringen/vom Netz zu trennen. Dann freue ich mich natürlich über eine Info.

Viele Grüße
mike65

PS: Der WAF-Wert der Elite/Hub Kombination ist dank der erhöhten Zuverlässigkeit durch das IR-"Flutlicht" des Hub's gegenüber der H900 deutlich gestiegen :ja: ;D
Beamer: Panasonic PT-AE2000
PVR: Vu+SOLO2
AV-Receiver: Sony STR-DB830
DVD: Panasonic DMR-EX75EG
Leinwand: Exclusiv-HomeExclusiv-Home V5
Lichtsteuerung:JB MediaLight Manager Pro
HDMI Switch: Hama Matrix Umschalter 4x2
Apple TV

Benutzeravatar
TheWolf
Foren-Admin
Foren-Admin
Beiträge: 16370
Registriert: 9. März 2006 16:24
1. Fernbedienung: H Elite
2. Fernbedienung: H Ultimate
3. Fernbedienung: H 900
Software: Beides
Heimkino 1: TV: Sony KDL-55W905A
Heimkino 2: SAT: TechniSat DigiCorder HD S2 Plus
Heimkino 3: BluRay: Oppo BDP-103D (Darbee)
Heimkino 4: AV: Pioneer SC-LX58
Heimkino 5: Licht: JB Media Light-Manager Pro+
Heimkino 6: Aktoren: InterTechno + DÜWI
Heimkino 7: DSP: Anti-Mode 8033 Cinema
Wohnort: Paderborn
Wohnort: Paderborn
1. Fernbedienung: H Elite
2. Fernbedienung: H Ultimate
3. Fernbedienung: H 900
Software: Beides

Re: Kein Internet = Starke Verzögerung in der Bedienung

Beitrag von TheWolf » 8. Februar 2017 10:08

mike65 hat geschrieben:
7. Februar 2017 22:43
Zum einen bin ich misstrauisch, was der Hub so alles "nach Hause" erzählt ...
... und was sollte das Deiner Meinung nach sein?
Welche Geräte/Aktionen Du benutzt? Das "weiß" Logitech aufgrund Deines Konto's auf deren Server sowieso.
mike65 hat geschrieben:
7. Februar 2017 22:43
... und zum anderen ist eine permanente Verbindung in die weite Welt immer ein Risiko für das gesamte Heimnetz.
Der Hub stellt also ein "Risiko" dar, die App's aber nicht?
mike65 hat geschrieben:
7. Februar 2017 22:43
Dann funktionieren aber natürlich andere Apps auf dem Smartphone nicht mehr, die auf Geräte im Heimnetz zugreifen wollen (z.B. Streaming etc.).
Versteh mich bitte nicht falsch. Sicherheit ist absolut wichtig und es ist gut und richtig, das Du Dir darüber Gedanken machst. :ja:
Aber mal ehrlich: Jahrelang werden App's genutzt, ohne sich über deren Sicherheit wirklich große Gedanken zu machen.
Was erzählen die nach Hause? Was treiben die so im Netzwerk? Was machen die auf dem SmartPhone noch neben der eigentlichen Funktion?
Jetzt kommt der Hub in's Spiel und plötzlich geistern die wildesten Befürchtungen durch's Hirn. :wink:
CU Hans
Kein Support per PN.
:arrow: Foren-Regeln (Wichtiger Punkt: Gerätedaten)
:arrow: Immer angeben, ob die PC-Software oder myharmony.com benutzt wird.
TV: Sony KDL-55W905A
SAT: TechniSat DigiCorder HD S2 Plus
BluRay: Oppo BDP-103D (Darbee)
AV: Pioneer SC-LX58
Licht: JB Media Light-Manager Pro+
Aktoren: InterTechno + DÜWI
DSP: Anti-Mode 8033 Cinema

mike65
Device-Versteher
Device-Versteher
Beiträge: 7
Registriert: 3. Februar 2008 16:42
1. Fernbedienung: H Elite
2. Fernbedienung: H 900
Software: Beides
Heimkino 1: Beamer: Panasonic PT-AE2000
Heimkino 2: PVR: Vu+SOLO2
Heimkino 3: AV-Receiver: Sony STR-DB830
Heimkino 4: DVD: Panasonic DMR-EX75EG
Heimkino 5: Leinwand: Exclusiv-HomeExclusiv-Home V5
Heimkino 6: Lichtsteuerung:JB MediaLight Manager Pro
Heimkino 7: HDMI Switch: Hama Matrix Umschalter 4x2
Heimkino 8: Apple TV
1. Fernbedienung: H Elite
2. Fernbedienung: H 900
Software: Beides

Re: Kein Internet = Starke Verzögerung in der Bedienung

Beitrag von mike65 » 8. Februar 2017 23:37

Hallo Hans,
zunächst erst einmal ein Danke und Respekt! für Dein jahrelanges Engagament in diesem Forum.
Das will ich an dieser Stelle mal loswerden, nachdem ich mich über die Jahre von der H1000 über die 885 und 900 jetzt zur Elite hochgearbeitet habe und immer von diesem Forum profitiert habe. Klasse Job! :gut:

(Die H1000 habe ich übrigens seinerzeit schnell wieder verkauft, da ich damals schon festgestellt habe, das Touchscreen bei einer TV/Mediensteuerung nichts für mich ist).

Ich hatte dem Thread entnommen, dass es ggf. noch andere Mitglieder gibt, die einer permanenten Internet-Verbindung des HUB's mit gemischten Gefühlen gegenüberstehen. Und daher habe ich meine Lösung veröffentlicht, mit der ICH mich wohler fühle. Das ist aber nur ein Angebot, dass man nicht annehmen muss. Man kann auch ruhig anderer Meinung sein, aber das gehört dann villeicht eher in einen eigenen Thread "pro/contra Internet Of Things".
Dennoch hier "in aller Kürze" einige Denkanstöße, aber wie gesagt, das muß dann jeder final für sich selbst beantworten/klären.
TheWolf hat geschrieben:
8. Februar 2017 10:08
mike65 hat geschrieben:
7. Februar 2017 22:43
Zum einen bin ich misstrauisch, was der Hub so alles "nach Hause" erzählt ...
... und was sollte das Deiner Meinung nach sein?
Welche Geräte/Aktionen Du benutzt? Das "weiß" Logitech aufgrund Deines Konto's auf deren Server sowieso.
Ja das ist richtig. Es hat aber beispielsweise niemand die Möglichkeit in Echtzeit mitzubekommen, welche Aktion ich gerade fahre oder welchen Sender ich aufrufe. Ob das überhaupt der Fall ist oder für jemanden interessant ist, spielt für mich keine Rolle. Hier halte ich mich einfach aus Prinzip an das Minimalgebot der Datensparsamkeit. Vielleicht ist ja HBBTV / Red Button etwas vergleichbar. An sich eine tolle Sache, aber nicht jeder weiß, wieviel persönliche (Nutzungs-)Daten dabei insbesondere an die privaten Sender übermittelt werden. Andere wissen es und es ist ihnen egal. Jeder eben so, wie er es für richtig hält. In der 'ct 1/2017 ist gerade ein guter Artikel über BigData erschienen. Fazit: wir hauen täglich bewußt und unbewußt viele Daten "scheinbar" anonym in die Cloud. "Scheinbar anonym" deswegen, weil es Firmen gibt, die diese Daten aus aus verschiedenen Quellen wieder erstaunlich gut zusammensetzen können. Das Kappen der Internetverbindung des HUB's ist daher für mich kein Allheilmittel sondern eine von mehreren Maßnahmen, Daten an den Stellen vorbeugend zu sparen, wo ich es ohne zu großen Komfortverlust kann.

mike65 hat geschrieben:
7. Februar 2017 22:43
... und zum anderen ist eine permanente Verbindung in die weite Welt immer ein Risiko für das gesamte Heimnetz.
Der Hub stellt also ein "Risiko" dar, die App's aber nicht?
Doch, grundsätzlich stellen natürlich App's auch ein gewisses Risiko dar. Auch wenn diese (bei mir) nicht unbedingt rund um die Uhr laufen bzw. Internet-Kontakt haben (kann man manchmal ja auch einstellen - ob sich aber jeder die Mühe macht?). Der Vergleich hinkt aber ein wenig, weil parallel das Betriebssytem und ggf. Virenscanner etc. einen gewissen Grundschutz bieten und "böse" App's in aller Regel entdeckt werden und aus seriösen App-Shops fliegen bzw. gar nicht erst reingelassen werden. Aber auch hier gilt, dass man zwischen Komfort durch die Nutzung und dem potenziellen Risiko abwägen muss bzw. sollte.
Ich würde den Hub dann auch eher mit internetfähigen Alarmanlagen oder Heizungssteuerungen vergleichen. Auch hier gibt es leider einige Beispiele, was mit dem eigenen Heimnetz passieren kann wenn man Pech hat und/oder zu sorglos ist.
Hier ist meine Entscheidung: HUB benötige ich in meiner Konfig nicht mit Intenetanschluss, bzw. nur zeitweise, also ist der Default-Wert: Internet= Off.
mike65 hat geschrieben:
7. Februar 2017 22:43
Dann funktionieren aber natürlich andere Apps auf dem Smartphone nicht mehr, die auf Geräte im Heimnetz zugreifen wollen (z.B. Streaming etc.).
Versteh mich bitte nicht falsch. Sicherheit ist absolut wichtig und es ist gut und richtig, das Du Dir darüber Gedanken machst. :ja:
Aber mal ehrlich: Jahrelang werden App's genutzt, ohne sich über deren Sicherheit wirklich große Gedanken zu machen.
Was erzählen die nach Hause? Was treiben die so im Netzwerk? Was machen die auf dem SmartPhone noch neben der eigentlichen Funktion?
Jetzt kommt der Hub in's Spiel und plötzlich geistern die wildesten Befürchtungen durch's Hirn. :wink:
Nein keine Sorge, ich verstehe Dich schon richtig, denke ich. Ich fühle mich auch nicht angegriffen oder so. Das zur Beruhigung :-)
Ich mache mir in meinem Beruf als IT-Verantwortlicher aber tatsächlich täglich auch Gedanken über Sicherheit und Datensparsamkeit.
Hier bitte ich Dich insofern zu unterscheiden. "Man" macht sich vielleicht keine Gedanken, "ich" oftmals schon.
Das hat nichts mit wilden Befürchtungen zu tun, sondern mit Erfahrungen, die ich täglich im Beruf und privat mache.
Der Hub ist für mich auch nicht "verdächtig", "böse" oder so, sondern ich wäge einfach ab, ob dieses Gerät jetzt ins Internet muß, weil ich das will oder weil es jemand anderes will. Und wenn ich den Grund nicht kenne oder ihn für mich nicht als überwiegend vorteilhaft einstufe, versuche ich halt aus Prinzip Daten zu sparen und Risiken zu minimieren, wo es in meinem Einflussbereich liegt. Und wenn mir das gelungen ist, teile ich das Wissen gerne in einem Thread.
Und wenn anderen die Datensparsamkeit egal ist und sich insofern nur darüber freuen, dass es eine Möglichkeit gibt, dass der HUB auch ohne 2 Tage Internet nicht mehr rumzickt, oder der HUB auch vom Heim-WLAN getrennt bei voller Funktionaliät der App genutzt werden kann, ist das ja auch völlig i.O. .

Hm, so richtig "Probleme" bekomme ich aber spätestens dann, wenn ich meine Heim-Automation weiter vorantreibe und aus der Ferne z.B. als Einbrecherschutz die Hue-Lampen über die Harmony-App anschalten will. :shock:
Dann muß der HUB an Netz :wall:
... aber vielleicht gibt es ja dann einen anderen Beitrag in diesem Forum der mir hier aus der Patsche hilft, z.B. via VPN oder .... :wink:

Viele Grüße
mike65
Beamer: Panasonic PT-AE2000
PVR: Vu+SOLO2
AV-Receiver: Sony STR-DB830
DVD: Panasonic DMR-EX75EG
Leinwand: Exclusiv-HomeExclusiv-Home V5
Lichtsteuerung:JB MediaLight Manager Pro
HDMI Switch: Hama Matrix Umschalter 4x2
Apple TV

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste