Entwicklung und Produktion von Harmony Fernbedienungen werden eingestellt

Neue Produkte, Infos, etc...
Forumsregeln
Wichtige Hinweise zum erstellen neuer Themen - bitte vorher einmal unsere Forenregeln lesen!

Fonzo
Smarthome Experte
Smarthome Experte
Beiträge: 1329
Registriert: 22. Dezember 2014 00:51
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony
Heimkino 1: AV Reciever: Denon AVC-X8500H
Heimkino 2: TV: Sony KD55 XH 9005
Heimkino 3: Sat: Dreambox 920
Heimkino 4: Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Heimkino 5: Blueray: DP-UB9004
Heimkino 6: FireTV
Heimkino 7: Philips HUE
Heimkino 8: IP-Symcon 5.5
Heimkino 9: Squeezebox
Heimkino 10: Amazon Alexa
Heimkino 11: Nvidia Shield
Heimkino 12: Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Heimkino 13: Epson Beamer EH-TW9400W
Heimkino 14: Play Station 4 Pro
Heimkino 15: Google Home
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony

Re: Entwicklung und Produktion von Harmony Fernbedienungen werden eingestellt

Beitrag von Fonzo »

oleg hat geschrieben: 21. April 2021 11:50 Ich meine nicht den Logitech Media Server, sondern die Sqeueezebox-Server in der Cloud. Die werden noch immer von Logitech betrieben, und das seit über 10 Jahren. Eine Garantie dafür, dass das mit den Harmony-Servern auch so sein wird, gibt es natürlich nicht. Aber ich halte es eben doch nicht für unwahrscheinlich.
Das ist ein sehr valider Punkt, dann hoffen wir mal, dass dies Logitech bei der Logitech Harmony genauso handhaben wird, wie Logitech dies ja auch an sich angekündigt hat. Nur am Schluus steht und fällt alles mit der Bereitschaft von Logitech die Server auch dauerhaft laufen zu lassen.
oleg hat geschrieben: 21. April 2021 11:50 Die Harmony hat zwar keine APIs, aber mit Home Assistant kann man quasi trotzdem alles machen. Man emuliert einfach eine Hue Bridge oder ein Roku, und schon bekommt man Tasten-Events in Home Assistant, die sich demnach beliebig scripten lassen.
Gut das ist jetzt nichts Neues, das nutzten ja Nutzer von FHEM oder IP-Symcon schon seit Jahren so, bevor es überhaupt Home Assistant gab.
Eine Emulation von einem Roku Gerät, wie dies von FHEM zunächst genutzt wurde und inzwischen auch von anderen Plattformen benutzt wird, ist aber leider nun mal kein Allheilmittel. Alleine aus dem Grund weil es nur sehr wenige Befehle gibt, die vom Harmony Hub per IP an einen Roku übertragen werden, die wenigen Befehle reichen noch nicht mal aus, um die Tasten einer Harmony Elite einmal vollständig zu belegen. Daher kannst Du auch mit so einem Ansatz nicht einfach jedes beliebige Gerät vollständig über die Tasten einer Harmony Remote steuern.
Hier wäre immer noch der seit Jahren bestehende Wunsch, dass der Harmony Hub einfach bei jedem Tastedruck an einen Webhook eines externen Systems die gedrückte Taste übergibt überfällig. Diesem Wunsch wird wohl aber Logitech wohl eher nicht nachkommen, wenn dies in den letzlen Jahren schon nicht passiert ist. Auch die Möglichkeit alle Eingaben auf dem Display der Harmony Elite einfach extern auszuwerten fehlt einfach.
oleg hat geschrieben: 21. April 2021 11:50 Geht also, wenn man es wirklich braucht. Aber du hast Recht, eine richtige API wäre schöner.
Ja das geht, aber es hat auch nicht jeder ein ergänzendes Hausautomationssystem laufen oder will sich extra deswegen eine Software installieren.
Das ist was für Integratoren oder begeisterte Nutzer mit technischen Kentnissen, aber nicht unbedingt ein Ansatz für den durchschnittlichen Harmony Nutzer.
oleg hat geschrieben: 21. April 2021 11:50 Die Zeichen, die ich interpretiere, ist die Tatsache, dass mysqueezebox.com noch immer läuft.
Das wäre wirklich mehr als wünschenswert man könnte das im gleichen Zeitraum in Zukunft auch noch von den Harmony Servern sagen.
oleg hat geschrieben: 21. April 2021 11:50 Klar wird IR immer weniger relevant. Deswegen steuert die Elite ja auch per Bluetooth und IP.
Aus meiner Sicht nicht wirklich oder wieviele Geräte fallen Dir jetzt ein, die von der Harmony Elite alle über das Netzwerk gesteuert werden?
oleg hat geschrieben: 21. April 2021 11:50 Und da Tastencodes für Hoch/Runter/Zurück/Menü/OK usw. per Bluetooth in der Regel immer die selben sind, dürften selbst neue Geräte kein Problem sein.
Auch hier bist Du äußert optimistisch. Wenn das so einfach ist, wie würdest Du dann z.B. jetzt die Playstation 5 vollständig über eine Harmony Elite ansteuern wollen? Nur weil dies bei einem bestehenden Gerät funktioniert hat, bedeutet das ja nicht zwangsläufig das neuere Geräte sich dann auch nutzten lassen.
oleg hat geschrieben: 21. April 2021 11:50 IP-Steuerung neuer Geräte würde ich dann einfach mit der Harmony über Home Assistant und Emulated Roku machen.
Wie schon oben gesagt, ist das keine richtige endgültige Lösung, da Du nicht mal ausreichend Befehle zur Verfügung hast um die Tasten der Harmony Elite einmal vollständig zu belegen, unabhängig davon welches System jetzt versucht die Befehle des Harmony Hub bei einem emuliertem Roku auszuwerten. Für eine dauerhafte Lösung bräuchte man also zumindest ein Gerät was genügend Befehle aufweist, damit man auch alle Tasten der Harmony Elite vollständig belegen kann. Hast Du da Vorschläge was für ein Gerät man dazu nutzten könnte, um so viele Befehle für die Tasten zur Verfügung zu haben?
AV Reciever: Denon AVC-X8500H
TV: Sony KD55 XH 9005
Sat: Dreambox 920
Sonos: Port, Five, Play3, Play1
Blueray: DP-UB9004
FireTV
Philips HUE
IP-Symcon 5.5
Squeezebox
Amazon Alexa
Nvidia Shield
Dualmask Multiformat Tension Leinwand
Epson Beamer EH-TW9400W
Play Station 4 Pro
Google Home

Volker S
Beiträge: 19
Registriert: 22. März 2011 10:15
1. Harmony: 650
2. Harmony: 300
Software: MyHarmony
1. Harmony: 650
2. Harmony: 300
Software: MyHarmony

Re: Entwicklung und Produktion von Harmony Fernbedienungen werden eingestellt

Beitrag von Volker S »

Hier mal ein kleines Demo-Video von der SofaBaton U1. Genau was dieser User da vorführt ist eigentlich das, was ich der U1 nicht zugetraut hätte (Das Umschalten von einem Device zu einem Anderen, ohne von der Gesamtsession etwas abzuschalten). Das Video stammt von Am*zon.com.

-> Demo-Video

Dort gibt es auch noch andere Videos (Link. Links unten -> den kleinen Link für Videos anklicken)

Für die Hub-User ist das natürlich Kinderkram, für einen 650-User aber vielleicht eine Alternative.

€dit: Aber auf Grund der schlechten Kritik auf eben dieser Seite (1-Sterne Kritik) verzichte ich dann doch erst mal (IR-Diode unterdimensioniert).

-volker-
Benutzeravatar

keyboarder2k
Beiträge: 55
Registriert: 7. Dezember 2010 13:40
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Companion
Software: MyHarmony+PC-Software
Heimkino 1: TV: Philips 55OLED804
Heimkino 2: AVR: Yamaha RX-V685
Heimkino 3: Blu-ray: Sony UBP-X800M2
Heimkino 4: MediaCenter: Nvidia ShieldTV 2017
Heimkino 5: NAS: Synology DS1019+
Wohnort: Leipzig
Wohnort: Leipzig
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Companion
Software: MyHarmony+PC-Software

Re: Entwicklung und Produktion von Harmony Fernbedienungen werden eingestellt

Beitrag von keyboarder2k »

Ein Punkt, den ich schmerzlich vermissen würde, wäre die Möglichkeit, die IR-Geräte in einem geschlossenen Schrank zu bedienen. Das einzig "sichtbare" Gerät bei mir, ist der Fernseher. Der Rest ist hinter geschlossenen Türen und wird vom Hub und seinen IR-Satelliten angesteuert. Es wäre also egal, wie toll und intelligent eine mögliche Alternative ist. Solange ich dann wieder alle Geräte "auf Sicht" steuern müsste, wäre es zumindest für mich eben keine Alternative.

Auch habe ich noch einen guten CD-Player, der nicht via Remote ein- und ausgeschaltet werden kann, für den spreche ich mit der Harmony eine Hue-Steckdose an, um ihn aufzuwecken oder abzuschalten. Auch etwas, das Stand heute keine IR-Alternative lösen kann. (Ich weiß, es gibt es IR schaltbare Dosen - dann kommt aber wieder das "Sichtproblem" zum tragen.)

Grundsätzlich bin und bleibe ich aber erstmal ganz entspannt. Wer weiß, was der Markt in 2, 3 oder gar 5-10 Jahren sagt oder wie mein Setup zu der Zeit dann aussieht.
TV: Philips 55OLED804
AVR: Yamaha RX-V685
Blu-ray: Sony UBP-X800M2
MediaCenter: Nvidia ShieldTV 2017
NAS: Synology DS1019+
Benutzeravatar

Kevin
Administrator
Administrator
Beiträge: 2267
Registriert: 29. Mai 2009 07:16
1. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony
Heimkino 1: TV: Philips 65PUS8602
Heimkino 2: AVR: Yamaha RX-V350
Heimkino 3: BluRay: Panasonic DMP-BDT310
Heimkino 4: Apple TV 4K
Heimkino 5: Streaming: Apple HomePods
Wohnort: Hamburg
Wohnort: Hamburg
1. Harmony: Ultimate
Software: MyHarmony

Re: Entwicklung und Produktion von Harmony Fernbedienungen werden eingestellt

Beitrag von Kevin »

keyboarder2k hat geschrieben: 21. April 2021 20:57Grundsätzlich bin und bleibe ich aber erstmal ganz entspannt. Wer weiß, was der Markt in 2, 3 oder gar 5-10 Jahren sagt oder wie mein Setup zu der Zeit dann aussieht.
Das halte ich für eine gesunde Einstellung. 😊
~~~ Je sorgfältiger man plant, desto wirkungsvoller trifft einen der Zufall. ~~~
TV: Philips 65PUS8602
AVR: Yamaha RX-V350
BluRay: Panasonic DMP-BDT310
Apple TV 4K
Streaming: Apple HomePods
Benutzeravatar

Kat-CeDe
Harmony Experte
Harmony Experte
Beiträge: 5504
Registriert: 18. Februar 2007 12:14
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
3. Harmony: Smart Control
Software: MyHarmony
Heimkino 1: TV: Samsung PS50C430/43KU5079
Heimkino 2: TV: Philip 43PUS6551, LG RZ-32LZ50
Heimkino 3: Beamer: TW3200/TW7300
Heimkino 4: BR:BDP450/HDI Prime 3/HDI 303D
Heimkino 5: MP: Zappiti 4K HDR/Mi Box S/2*Roku 3
Heimkino 6: MP: QNap TS+HS 251/NUC5i3/4 Fire TVs
Heimkino 7: SAT: Wetek Play VU+ 2*Solo2/Duo2
Heimkino 8: SAT: VU+ Solo 4K/Ultimo 4K/Duo4K
Heimkino 9: AVR: Denon 4400H/Marantz 1509
Heimkino 10: SB: Q Acoustics M2, HT-XT1
Heimkino 11: Hue/ZigBee/Z-Wave/Fritz!Dect/LM Air
Heimkino 12: Sonos Play:1/3 Reolink C2 Pro/1 FosCam
Heimkino 13: Echos/P10/IP-Symcon 5.1 unlimited
Heimkino 14: Leinwand: VNX Atlantis Dream
Heimkino 15: 6 Hubs/950/Touch/Control/Companion
Wohnort: Etelsen
Wohnort: Etelsen
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Ultimate
3. Harmony: Smart Control
Software: MyHarmony

Re: Entwicklung und Produktion von Harmony Fernbedienungen werden eingestellt

Beitrag von Kat-CeDe »

Hi keyboarder2k,
da könnte man leicht mit einer IR-Verlängerung nachhelfen. Ein kleines, unauffälliges Kistchen beim TV und den Sender dann im Schrank.

Ralf
--- Die Lücke, die ich hinterlasse, ersetzt mich vollständig ---
TV: Samsung PS50C430/43KU5079
TV: Philip 43PUS6551, LG RZ-32LZ50
Beamer: TW3200/TW7300
BR:BDP450/HDI Prime 3/HDI 303D
MP: Zappiti 4K HDR/Mi Box S/2*Roku 3
MP: QNap TS+HS 251/NUC5i3/4 Fire TVs
SAT: Wetek Play VU+ 2*Solo2/Duo2
SAT: VU+ Solo 4K/Ultimo 4K/Duo4K
AVR: Denon 4400H/Marantz 1509
SB: Q Acoustics M2, HT-XT1
Hue/ZigBee/Z-Wave/Fritz!Dect/LM Air
Sonos Play:1/3 Reolink C2 Pro/1 FosCam
Echos/P10/IP-Symcon 5.1 unlimited
Leinwand: VNX Atlantis Dream
6 Hubs/950/Touch/Control/Companion

Lex
Beiträge: 70
Registriert: 12. Oktober 2016 13:56
1. Harmony: Hub
2. Harmony: Touch
Software: MyHarmony
Heimkino 1: TV: Panasonic TX-50DXW784
Heimkino 2: Surround: Onkyo TX-NR626
Heimkino 3: Fire-TV Cube
Heimkino 4: Blu-Ray: Panasonic DP-UB 154
Heimkino 5: Wii
1. Harmony: Hub
2. Harmony: Touch
Software: MyHarmony

Re: Entwicklung und Produktion von Harmony Fernbedienungen werden eingestellt

Beitrag von Lex »

Volker S hat geschrieben: 21. April 2021 10:57
Naja, Macroprogammierung (beispielsweise mehrere Geräte gleichzeitig einschalten) scheint sie schon zu können. Ich muss mich da aber auch noch weiter einlesen.
Genau das meine ich mit stupide Folgen abarbeiten.

Das heißt allerdings wenn ich von Sat-Receiver Fernseh schauen auf Blu-Ray wechseln will, dann muss ich erst mal alles ausschalten um dann die nächste Folge zu starten.
TV: Panasonic TX-50DXW784
Surround: Onkyo TX-NR626
Fire-TV Cube
Blu-Ray: Panasonic DP-UB 154
Wii

Lex
Beiträge: 70
Registriert: 12. Oktober 2016 13:56
1. Harmony: Hub
2. Harmony: Touch
Software: MyHarmony
Heimkino 1: TV: Panasonic TX-50DXW784
Heimkino 2: Surround: Onkyo TX-NR626
Heimkino 3: Fire-TV Cube
Heimkino 4: Blu-Ray: Panasonic DP-UB 154
Heimkino 5: Wii
1. Harmony: Hub
2. Harmony: Touch
Software: MyHarmony

Re: Entwicklung und Produktion von Harmony Fernbedienungen werden eingestellt

Beitrag von Lex »

keyboarder2k hat geschrieben: 21. April 2021 20:57 Ein Punkt, den ich schmerzlich vermissen würde, wäre die Möglichkeit, die IR-Geräte in einem geschlossenen Schrank zu bedienen. Das einzig "sichtbare" Gerät bei mir, ist der Fernseher. Der Rest ist hinter geschlossenen Türen und wird vom Hub und seinen IR-Satelliten angesteuert. Es wäre also egal, wie toll und intelligent eine mögliche Alternative ist. Solange ich dann wieder alle Geräte "auf Sicht" steuern müsste, wäre es zumindest für mich eben keine Alternative.
Das ist das kleinste Problem.
Infrarot-Splitter gibt es schon für 20 Euro und günstiger.

Der erstbeste auf Amazon (ich sage nicht das der was taugt).
https://www.amazon.de/One-All-Anschluss ... 97&sr=8-15
TV: Panasonic TX-50DXW784
Surround: Onkyo TX-NR626
Fire-TV Cube
Blu-Ray: Panasonic DP-UB 154
Wii

Volker S
Beiträge: 19
Registriert: 22. März 2011 10:15
1. Harmony: 650
2. Harmony: 300
Software: MyHarmony
1. Harmony: 650
2. Harmony: 300
Software: MyHarmony

Re: Entwicklung und Produktion von Harmony Fernbedienungen werden eingestellt

Beitrag von Volker S »

Lex hat geschrieben: 22. April 2021 09:08
Volker S hat geschrieben: 21. April 2021 10:57
Naja, Macroprogammierung (beispielsweise mehrere Geräte gleichzeitig einschalten) scheint sie schon zu können. Ich muss mich da aber auch noch weiter einlesen.
Genau das meine ich mit stupide Folgen abarbeiten.
Das Demovideo zeigt aber einen halbwegs brauchbaren Devicewechsel, allerdings - da hast Du wohl recht - benutzt er eigentlich 2 Buttons (das spricht für Deine Theorie). Gezielt, für meinen Fall (mein BlueRay verstaubt seit Jahren im Phonorack), würde es sogar funktionieren.
Hauptquelle ist mein Satreceiver (interne -und FritzboxHDD) und ab -und an die Sky-Roku-Box. Da diese Roku-Box gar keinen Power-Befehl kennt (du kannst sie nur stromlos bekommen, wenn Du den Netzstecker ziehst), brauche ich eigentlich immer nur den HDMI-Eingang umschalten. Gut den Sat-Receiver müsste ich dann mit der Wheelauswahl extra abschalten, wenn ich Sky schaue. Den Ton macht überall der AVR. Das würde selbst diese Remote hinbekommen.
Aber ich will die Sofabaton nun nicht schön reden (schon allein die App funktioniert auf meinem Android One - Gerät nicht anständig). Wir haben ja locker noch 2-3 Jahre Zeit bis die Harmony die Grätsche macht. Schaun wir mal was dann so auf dem Markt ist.

-volker-

ErnstM05
Beiträge: 43
Registriert: 27. August 2013 23:54
1. Harmony: 950
2. Harmony: Hub
Software: PC-Software 7.7.0
Heimkino 1: Panasonic TX48AXW634
Heimkino 2: Sky Q Festplattenreceiver
Heimkino 3: Samsung Soundbar
Heimkino 4: Bose Soundtouch 2 Series lll
Heimkino 5: Amazon Fire TV
Heimkino 6: LG BlueRay Player
Heimkino 7: ChromeCast
Wohnort: Bielefeld
Wohnort: Bielefeld
1. Harmony: 950
2. Harmony: Hub
Software: PC-Software 7.7.0

Re: Entwicklung und Produktion von Harmony Fernbedienungen werden eingestellt

Beitrag von ErnstM05 »

Also zumindest ist die SofaBaton U1 Mal eine bezahlbare Alternative... Man hat sich allerdings schon sehr daran gewöhnt, die FB nicht mehr gezielt steuern zu müssen. Auch der Touchscreen mit den startenden Aktionen will ich am liebsten behalten.
Sollte aber tatsächlich kein Hersteller etwas vergleichbares auf den Markt bringen, würde ich das Teil mal probieren....
Deswegen schonmal danke für den Tipp....👍🏻👍🏻👍🏻
Panasonic TX48AXW634
Sky Q Festplattenreceiver
Samsung Soundbar
Bose Soundtouch 2 Series lll
Amazon Fire TV
LG BlueRay Player
ChromeCast

Lex
Beiträge: 70
Registriert: 12. Oktober 2016 13:56
1. Harmony: Hub
2. Harmony: Touch
Software: MyHarmony
Heimkino 1: TV: Panasonic TX-50DXW784
Heimkino 2: Surround: Onkyo TX-NR626
Heimkino 3: Fire-TV Cube
Heimkino 4: Blu-Ray: Panasonic DP-UB 154
Heimkino 5: Wii
1. Harmony: Hub
2. Harmony: Touch
Software: MyHarmony

Re: Entwicklung und Produktion von Harmony Fernbedienungen werden eingestellt

Beitrag von Lex »

Volker S hat geschrieben: 22. April 2021 10:19
Lex hat geschrieben: 22. April 2021 09:08
Volker S hat geschrieben: 21. April 2021 10:57
Naja, Macroprogammierung (beispielsweise mehrere Geräte gleichzeitig einschalten) scheint sie schon zu können. Ich muss mich da aber auch noch weiter einlesen.
Genau das meine ich mit stupide Folgen abarbeiten.
Das Demovideo zeigt aber einen halbwegs brauchbaren Devicewechsel, allerdings - da hast Du wohl recht - benutzt er eigentlich 2 Buttons (das spricht für Deine Theorie). Gezielt, für meinen Fall (mein BlueRay verstaubt seit Jahren im Phonorack), würde es sogar funktionieren.
Hauptquelle ist mein Satreceiver (interne -und FritzboxHDD) und ab -und an die Sky-Roku-Box. Da diese Roku-Box gar keinen Power-Befehl kennt (du kannst sie nur stromlos bekommen, wenn Du den Netzstecker ziehst), brauche ich eigentlich immer nur den HDMI-Eingang umschalten. Gut den Sat-Receiver müsste ich dann mit der Wheelauswahl extra abschalten, wenn ich Sky schaue. Den Ton macht überall der AVR. Das würde selbst diese Remote hinbekommen.
Aber ich will die Sofabaton nun nicht schön reden (schon allein die App funktioniert auf meinem Android One - Gerät nicht anständig). Wir haben ja locker noch 2-3 Jahre Zeit bis die Harmony die Grätsche macht. Schaun wir mal was dann so auf dem Markt ist.

-volker-
Ganz genau. Ich warte ab.

Theoretisch wenn Du nur zwei Use-Cases hast, könntest Du Dir eine Taste belegen mit, ich schalte von dem einen auf den anderen um.
Aber wie soll ich das meiner Frau und Schwiegermutter erklären, dass um Blu-Ray zu schauen je nach Ausgangssituation mal der eine und mal der andere Knopf sinnvoll ist?

Zuspieler Fire-TV bleibt da eh außen vor, der läuft ja mit Bluetooth.
TV: Panasonic TX-50DXW784
Surround: Onkyo TX-NR626
Fire-TV Cube
Blu-Ray: Panasonic DP-UB 154
Wii

Volker S
Beiträge: 19
Registriert: 22. März 2011 10:15
1. Harmony: 650
2. Harmony: 300
Software: MyHarmony
1. Harmony: 650
2. Harmony: 300
Software: MyHarmony

Re: Entwicklung und Produktion von Harmony Fernbedienungen werden eingestellt

Beitrag von Volker S »

Lex hat geschrieben: 22. April 2021 13:56 Zuspieler Fire-TV bleibt da eh außen vor, der läuft ja mit Bluetooth.
Nö, Bluetooth hat die U1 auch -> Link

-volker-

Lex
Beiträge: 70
Registriert: 12. Oktober 2016 13:56
1. Harmony: Hub
2. Harmony: Touch
Software: MyHarmony
Heimkino 1: TV: Panasonic TX-50DXW784
Heimkino 2: Surround: Onkyo TX-NR626
Heimkino 3: Fire-TV Cube
Heimkino 4: Blu-Ray: Panasonic DP-UB 154
Heimkino 5: Wii
1. Harmony: Hub
2. Harmony: Touch
Software: MyHarmony

Re: Entwicklung und Produktion von Harmony Fernbedienungen werden eingestellt

Beitrag von Lex »

Den Punkt hab ich überlesen.
TV: Panasonic TX-50DXW784
Surround: Onkyo TX-NR626
Fire-TV Cube
Blu-Ray: Panasonic DP-UB 154
Wii

oleg
Beiträge: 4
Registriert: 20. April 2021 15:17
1. Harmony: Elite
2. Harmony: 700
Software: MyHarmony+PC-Software
1. Harmony: Elite
2. Harmony: 700
Software: MyHarmony+PC-Software

Re: Entwicklung und Produktion von Harmony Fernbedienungen werden eingestellt

Beitrag von oleg »

Fonzo hat geschrieben: 21. April 2021 13:27 Aus meiner Sicht nicht wirklich oder wieviele Geräte fallen Dir jetzt ein, die von der Harmony Elite alle über das Netzwerk gesteuert werden?
Zumindest meine Denon HEOS-Anlage (Soundbar, Sub und Rears) steuert die Harmony über IP. Für andere Geräte kann ich nicht sprechen.
Fonzo hat geschrieben: 21. April 2021 13:27
oleg hat geschrieben: 21. April 2021 11:50 Und da Tastencodes für Hoch/Runter/Zurück/Menü/OK usw. per Bluetooth in der Regel immer die selben sind, dürften selbst neue Geräte kein Problem sein.
Auch hier bist Du äußert optimistisch. Wenn das so einfach ist, wie würdest Du dann z.B. jetzt die Playstation 5 vollständig über eine Harmony Elite ansteuern wollen? Nur weil dies bei einem bestehenden Gerät funktioniert hat, bedeutet das ja nicht zwangsläufig das neuere Geräte sich dann auch nutzten lassen.
Viele Geräte lassen sich ja per Bluetooth-Tastatur bedienen. Bei der PS5 weiß ich es nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass man das Teil einfach als "PC" an der Harmony anmelden kann. Bei FireTV und Co. geht das ja. "PC" ist halt ziemlich generisch und die Richtungstasten und vielleicht noch 3-4 andere Tasten gehen an allen mir vorliegenden Bluetooth-fähigen Geräten.

Fonzo hat geschrieben: 21. April 2021 13:27
oleg hat geschrieben: 21. April 2021 11:50 IP-Steuerung neuer Geräte würde ich dann einfach mit der Harmony über Home Assistant und Emulated Roku machen.
Wie schon oben gesagt, ist das keine richtige endgültige Lösung, da Du nicht mal ausreichend Befehle zur Verfügung hast um die Tasten der Harmony Elite einmal vollständig zu belegen, unabhängig davon welches System jetzt versucht die Befehle des Harmony Hub bei einem emuliertem Roku auszuwerten. Für eine dauerhafte Lösung bräuchte man also zumindest ein Gerät was genügend Befehle aufweist, damit man auch alle Tasten der Harmony Elite vollständig belegen kann. Hast Du da Vorschläge was für ein Gerät man dazu nutzten könnte, um so viele Befehle für die Tasten zur Verfügung zu haben?
Man kann doch (zumindest in Home Assistant) mehrere Rokus parallel emulieren. Natürlich nur bis zum Gerätelimit der Elite. Aber klar, wirklich elegant ist das nicht die Programmierung auch wirklich umständlich.

oleg
Beiträge: 4
Registriert: 20. April 2021 15:17
1. Harmony: Elite
2. Harmony: 700
Software: MyHarmony+PC-Software
1. Harmony: Elite
2. Harmony: 700
Software: MyHarmony+PC-Software

Re: Entwicklung und Produktion von Harmony Fernbedienungen werden eingestellt

Beitrag von oleg »

Achso, mir fällt aber auch noch eine Alternative für Bastler ein, bestehend aus:
  • Einem Raspberry Pi mit Home Assistant (oder irgendeiner Smart Home Software)
  • Einem Tablet, Google Home oder dergleichen zur Wahl der Aktionen. Alternativ tut es auch ein Sprachassistent der Wahl
  • Eine billige Bluetooth-Fernbedienung, die mit dem Raspberry Pi gekoppelt wird (z.B. "Andoer Universal Fernbedienung,MX3 Tragbare 2.4G")
  • Einen Broadlink RM4 Mini für die IR-Geräte (sofern man noch welche hat)
Damit könnte man sich in wirklich mühevoller Handarbeit ein System bauen, was sogar noch leistungsfähiger als die Harmony ist. Ich würde dann versuchen, so viel wie möglich per IP zu steuern (würde bei meinen Komponenten zum Beispiel bis auf den UHD-BD-Player gehen). Die Smart Home Software muss immer die aktuelle "Aktivität" kennen und ggf. umschalten. Das lässt sich scripten. Je nachdem, welche Aktivität gerade läuft, wird aus den Bluetooth-Events der Fernbedienung dann ein IP-Steuerbefehl an das jeweilige Gerät gesendet.

Vorteile gegenüber der Harmony:
  • Konsequente IP-Steuerung möglich
  • Komplett frei programmierbar
  • Kombination mit Sprachbefehlen möglich
Nachteile gegenüber der Harmony:
  • Das Setup ist komplex und nur was für Leute, die sich schon mit Smart Home und Co. auskennen.
  • Man ist auf die Buttons der Bluetooth-Fernbedienung angewiesen. Eine dynamische Beschriftung wie auf dem Harmony-Display gibt es halt leider nicht.
  • Die Haptik billiger Bluetooth-Fernbedienungen dürfte nicht an die Harmony Elite rankommen.
Nur so als Denkanstoß. Aber hoffen wir mal, dass wir unsere Harmonies noch eine ganze Weile nutzen können.

guidokapanke
Beiträge: 3
Registriert: 25. April 2021 19:17
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Companion
3. Harmony: Companion
Software: MyHarmony
Heimkino 1: Dreambox Kabelbox
Heimkino 2: Technics A900S Reference Verstärker
Heimkino 3: Yamaha DVD-S557
Heimkino 4: lightmanager
Heimkino 5: Nokiy d-box 1
Heimkino 6: Nokiy d-box 2
Heimkino 7: Sony DAT DTC-690
Heimkino 8: Philips VR 1000 VCR
Heimkino 9: Samsung BD-H6500 Blue Ray Player
Heimkino 10: Pioneer DVR-5100H DVD-Recorder
Heimkino 11: Philips BDP 3200/12 BluRay Player
Heimkino 12: Aiwa NSX-S16 Kompaktanlage
Heimkino 13: LG 50UK6500PLA Smart-TV
Heimkino 14: Samsung UE46H7080SV Smart-TV
Heimkino 15: Windows-PC
1. Harmony: Elite
2. Harmony: Companion
3. Harmony: Companion
Software: MyHarmony

Re: Entwicklung und Produktion von Harmony Fernbedienungen werden eingestellt

Beitrag von guidokapanke »

Für mich ist die Harmony unentbehrlich, ich nutze Hubs, einmal mit 2 Fernbedienungen (Companion + Smart Add-On), einmal mit 3 (dito + 950). Diese Konfiguration hatte Ende 2017 dazu geführt, dass der Hub sich öfter aufgehangen hat. Der Fehler war irreversibel und ließ sich z.B. durch einen Reset nicht beseitigen. Jeder Hub, der mit der Konfig synchronisiert wurde, hatte dann diesen Fehler dauerhaft auch. Erst Mitte 2018 gab es nach monatelangem Kampf mit der Hotline und einem großen Zeitaufwand meinerseits endlich eine neue Firmware, die diesen Fehler beseitigte, es können seitdem problemlos 3 Fb an einem Hub betrieben werden. Insgesamt nutze ich über 15 Geräte daran. Gut, einige sind nicht überlebenswichtig, ich nutze sie nur gelegentlich, um z.B. alte Videocassetten zu kopieren. Aber dafür hat man ja schließlich eine Universal-Fb, oder? Dazu habe ich eine hausweite Lautsprecheranlage und kann in jedem Raum von der Hauptanlage alles hören, so macht eine Funkfernbedienung auch Sinn, z.B. im Garten oder in der Küche. Dazu nutze ich noch einen lightmanager für das Licht. Das nur zur Hintergrund, falls jemand fragen sollte, wieso ich einen so hohen Aufwand treibe, meine Harmony weiter betreiben zu wollen.
Als mögliche Lösungen für den Worst-case sehe ich folgendes:
1. Weiterbetrieb mit der letzten Konfiguration.
2. Umstellung auf ein neues System, z.B. Raspberry-Pi zzgl. Bluetooth-Fb
3. Nutzung des lightmanagers v. JBMedia
4. Hoffen, dass bis dahin jemand etwas vergleichbares herausgebracht hat, z.B. RTI oder One for All oder das es einen Hack oder eine Alternative zur Programmierung der Harmony gibt.

Zu 1.
Damit ich auch ohne Harmony-Cloud noch weiter Geräte hinzufügen kann, habe ich eine weitere Aktion angelegt, in der ich alle Tasten mit Szenen des lightmanagers belegt habe. Dieser kann als IR-IR-Relay dienen, dort kann ich beliebige Codes anlernen. 4 Szenen nutze ich für meine Ebenenumschaltung, so dass ich 4 weitere Geräte darüber programmieren könnte. Begrenzt ist das aber an sich nicht. Nachteil: Wegen der Relaisfunktion (IR empfangen und anschließend senden) gibt es eine Verzögerung und „Dauerfeuer“, z.B. für Lautstärke, ist nicht möglich. Daher habe ich das erweitert und nutze meinen alten Selbstbau-IR-Empfänger v. ELV dazu. Er hat 16 Kanäle (RC5-Code), daran kann ich per Optokopler wiederum eine einfache, lernbare IR-Fb anschließen, ebenfalls mit der Ebenenumschaltung. Darüber kann ich dann die wenigen kritischen Tasten verzögerungsfrei und mit Dauerfeuer-Möglichkeit realisieren.
Zumindest die Möglichkeit über den lightmanager ist ohne Löten und Umbau sofort realisierbar.

Zu 2.
Es gibt ein paar interessante Mini-PC-Tastaturen in Fb-Form, wie z.B. Rii MX3 oder die PlayStation Fernbedienung. Ein Raspberry-Pi kann mittels der Software „LIRC“ und Python-Skripten als Hub dienen. Damit ließe sich dann wohl alles realisieren. Ich vermute aber, dass das zum jetzigen Stand sehr unkomfortabel in der Programmierung ist und man noch viel selbst entwickeln müsste. Aber vielleicht kommt da ja eine gewisse Dynamik rein, wenn ab jetzt der Bedarf entsteht.

Zu 3.
Der lightmanager kann auch IR-Befehle anlernen und senden, siehe 1. Als Fb lässt sich eine 433 / 868MHz-Funkfernbedienung verwenden, wie sie z.B. als Lichthandfernbedienung eingesetzt wird. Denkbar wäre, dass man JBMedia davon überzeugt, ein Bluetooth-Modul für den lightmanager zu entwickeln, damit man auch Mini-PC-Tastaturen (siehe 2.) verwenden kann. Dann wäre es eigentlich schon fertig, es lassen sich übrigens auch Pronto-Hex-Codes in den lightmanager importieren.

Zu 4.
One for All hat ja bereits einen Hub im Programm, es fehlt eigentlich nur eine passende Fb dazu. Vielleicht kann man die auf die Idee bringen, diese Lücke zu füllen.

Ich hoffe natürlich auch, dass wir die Harmony noch möglichst lange vollständig verwenden können, will aber auf das Schlimmste vorbereitet sein. Denn nur solange MyHarmony noch läuft, kann ich meine Reserve-Aktionen anlegen. Und ebenfalls nur noch so lange könnte man den Datenverkehr zwischen Anwendung u. Fb / Hub mitsniffen und schauen, ob man damit was anfangen kann, um eine eigene Anwendung zu entwickeln. Ich vermute, aber, dass das hart verschlüsselt sein wird oder zumindest unverständliche Binärdaten sein werden, wohl kaum leicht verständliche XML-Dateien o.ä….
Dreambox Kabelbox
Technics A900S Reference Verstärker
Yamaha DVD-S557
lightmanager
Nokiy d-box 1
Nokiy d-box 2
Sony DAT DTC-690
Philips VR 1000 VCR
Samsung BD-H6500 Blue Ray Player
Pioneer DVR-5100H DVD-Recorder
Philips BDP 3200/12 BluRay Player
Aiwa NSX-S16 Kompaktanlage
LG 50UK6500PLA Smart-TV
Samsung UE46H7080SV Smart-TV
Windows-PC