Smarthome fast unmöglich mit Alexa


schulti
Beiträge: 8
Registriert: 13. Mai 2018 15:46
1. Harmony: Hub
Software: MyHarmony+PC-Software
Heimkino 1: Sony KD65XD7505
Heimkino 2: Technisat HD S2
Heimkino 3: Xbox One
Heimkino 4: Westingtin Cyclone
1. Harmony: Hub
Software: MyHarmony+PC-Software

Re: Smarthome fast unmöglich mit Alexa

Beitrag von schulti » 14. Mai 2018 20:25

Also nochmal eine kleine Rückmeldung.

Ich habe es nun geschafft das es halbwegs funktioniert (ohne Ventilator bisher).

Ein und ausschalten funktioniert super, wobei ich den Receiver immer anlasse. (ganz schön versteckt in den Einstellungen, überhaupt ist für die wenigen Einstellmöglichkeiten alles sehr verschachtelt finde ich)

Kanal vom Receiver schalten funktionert gut, ebenso die direkten Sendernamen. Es funktioneren alle Namen bis auf "doppelte".
RTL geht, RTL plus nicht. Sat1 geht, Sat1 Gold geht nicht.

Lauter, leiser geht gut mit einem vordefiniertem Schritt. Der Befehl "Lautstärke" geht bei mir nicht, da regelt er immer die Lautstärke runter bis 0 und geht nicht lauter, egal wie.

Nur die Kurzformen: Lauter, leiser funktionieren.

Lauter um x funktionert auch gut, aber nur in dieser Reihenfolge.
Wenn ich sage 5 lauter mit Harmony, macht er nur den vordefiniertzen Schritt, andersrum lauter um 5 funktioniert.

Naja das bisschen Sprachsteuerung ist zwar nicht viel, aber ich werde den Hub behalten in der Hoffnung das da in der Zukunft noch viel mehr und besser möglich sein wird.
Harmony ist ja in jeder Richtung updatefähig und auch die Skills werden mehr/besser.

Danke nochmal für die vielen Hinweise !

Viele Grüße
Schulti
Sony KD65XD7505
Technisat HD S2
Xbox One
Westingtin Cyclone

Benutzeravatar

theNick
Beiträge: 29
Registriert: 26. Dezember 2016 16:25
1. Harmony: Elite
2. Harmony: 650
Software: MyHarmony+PC-Software
Heimkino 1: TV: Samsung Plasma PS506970YS
Heimkino 2: Receiver: Onkyo TX-NR646
Heimkino 3: HTPC: MediaPortal, IR605A/Q, IMON
Heimkino 4: Fire TV Stick
Heimkino 5: Raspberry PI 2
Heimkino 6: Raspberry PI 3
1. Harmony: Elite
2. Harmony: 650
Software: MyHarmony+PC-Software

Re: Smarthome fast unmöglich mit Alexa

Beitrag von theNick » 18. Juni 2018 11:15

Moin Schulti,

ich habe meinen Westinghouse auch eingebunden. Wie Fonzo bereits beschrieb! Ich habe einen Einplatinencomputer für 30 Euro angeschlossen (Raspberry Pi 3). Über diesen kann ich den Ventilator per Alexa steuern, ohne dass dieses Einfluss auf die gerade laufende Harmony Aktion hat!
Auf dem Raspi habe ich dafür ioBroker (kostenlos) installiert und eingerichtet! Die Hausautomation hat den Vorteil, dass ich darüber auch andere Geräte, wie z.B. meinen Saugroboter, per Sprache zum Saugen in die Küche oder so schicken kann...

Was aber auch ohne den Raspi bei Dir funktioniert:

Du kannst Dir eine Aktion "Fernsehen" anlegen (TV, Receiver etc). Wenn Du jetzt TV schaust und auch den Ventilator dazu möchtest, legst Du Dir eine weitere Aktion an: "Fernsehkühlung" (TV, Receiver, Ventilator Stufe 1).
Wenn Du jetzt, während Du fernsiehst, die Aktion "Fernsehkühlung" startest, erkennt Harmony, dass TV und Receiver bereits laufen und schaltet nur den Ventilator dazu... Soll er wieder aus, startest Du die Aktion "Fernsehen"...

Beste Grüße

Nick

P.S. ich empfehle die Nutzung eines Raspis ;-)
TV: Samsung Plasma PS506970YS
Receiver: Onkyo TX-NR646
HTPC: MediaPortal, IR605A/Q, IMON
Fire TV Stick
Raspberry PI 2
Raspberry PI 3