Betriebs-Einstellungen

Alles zur Harmony-Konfiguration über die Software
Harmony FAQ Themen-Übersicht
Forumsregeln
WICHTIG: FAQ's beziehen sich ausschließlich auf die PC-Software und gelten nicht für myharmony.com (Ausnahme: Anleitung: Harmony-Konfiguration H300).
Benutzeravatar
TheWolf
Themenersteller
Foren-Admin
Foren-Admin
Beiträge: 16544
Registriert: 9. März 2006 16:24
1. Fernbedienung: H Elite
2. Fernbedienung: H Ultimate
3. Fernbedienung: H 900
Software: Beides
Heimkino 1: TV: Sony KDL-55W905A
Heimkino 2: SAT: TechniSat DigiCorder HD S2 Plus
Heimkino 3: BluRay: Oppo BDP-103D (Darbee)
Heimkino 4: AV: Pioneer SC-LX801
Heimkino 5: Licht: JB Media Light-Manager Pro+
Heimkino 6: Aktoren: InterTechno + DÜWI
Heimkino 7: DSP: Anti-Mode 8033 Cinema
Wohnort: Paderborn
Wohnort: Paderborn
1. Fernbedienung: H Elite
2. Fernbedienung: H Ultimate
3. Fernbedienung: H 900
Software: Beides

Betriebs-Einstellungen

Beitrag von TheWolf » 14. Dezember 2011 12:37

[+] FAQ Quicklink

Code: Alles auswählen

[img]http://www.harmony-remote-forum.de/images/harmony/arrowbullet.gif[/img] [b]Harmony FAQ[/b] | [url=http://www.harmony-remote-forum.de/viewtopic.php?f=35&t=8873] [color=#008000]Betriebs-Einstellungen[/color][/url]
Hi Freunde,

da die Betriebs-Einstellungen eines Gerätes offenbar immer noch "ein Buch mit sieben Siegeln" sind, breche ich diese Siegel mal für euch auf.

Grundsätzliches:
In den Betriebs-Einstellungen wird für jedes Gerät separat festgelegt, wie und womit es von der Harmony beim Start einer Aktion bzw. beim Druck auf die Off-Taste ein- und ausgeschaltet wird.

Im Detail:
Um an die Betriebs-Einstellungen zu gelangen, klicken wir auf den Reiter Geräte und danach bei dem gewünschten Gerät auf Einstellungen.
01-Einstieg.jpg
Auf der folgenden Seite wählen wir Betriebseinstellungen anpassen aus ...
02-Auswahl.jpg
Nun können wir uns entscheiden, wie das Gerät grundsätzlich gehandhabt werden soll.
Standardmäßig (und in den meisten Fällen) wird diese Option
03-Gerät ausschalten.jpg
gesetzt sein.
Sie sorgt dafür, das das Gerät beim Start einer Aktion, in der es enthalten ist, automatisch gestartet wird. Wird in eine Aktion gewechselt, in der dieses Gerät nicht enthalten ist, wird es automatisch ausgeschaltet.
Auch beim Druck auf die Off-Taste wird dieses Gerät ausgeschaltet.

Die Option Ich möchte das Gerät immer eingeschaltet lassen sorgt dafür, dass dieses Geräte weder beim Aktions-Wechsel, wenn es in der neuen Aktion nicht benötigt wird, noch beim Druck auf die OFF-Taste ausgeschaltet wird. Dies wäre der Fall z.B. bei PVR's, die bei Timer-Aufnahmen nicht automatisch aus dem StandBy aufwachen sondern für Aufnahmen bereits laufen müssen.

Die Option Es gibt keinen Ein-/Ausschalter auf der Fernbedienung bewirkt, das dieses Gerät weder beim Aktions-Start automatisch eingeschaltet noch beim Aktions-Wechsel bzw. beim Druck auf die OFF-Taste ausgeschaltet wird. Dies wird z.B. beim Light-Manager benutzt, da dieser normalerweise weder ein- noch ausgeschaltet werden muss.

Im nächsten Schritt wird festgelegt, ob das Gerät mit nur einer Taste ...
04-Eine Taste.jpg
... oder mit getrennten Tasten ein- und ausgeschaltet wird.
04-Mehrere Tasten.jpg
Hier ist es ausgesprochen wichtig, dass die vorhandenen Power-Befehle getestet werden (Bild Harmony FAQ | Befehle testen), denn oft liegen zwar betrennte Power-Befehle vor (PowerOn, PowerOff), diese sind jedoch nur Kopien des PowerToggle-Befehls.
Wird nun solch ein "kopierter PowerOn-Befehl" zweimal gesendet, schaltet das Gerät beim ersten senden ein und beim zweiten Senden wieder aus.
Bei einem echten PowerOn-Befehl würde das Gerät eingeschaltet und bliebe beim erneuten Senden dieses Befehl eingeschaltet.
Gleiches gilt natürlich für den PowerOff-Befehl.
Dennoch kann es erforderlich und sinnvoll sein, getrennte Befehle auszuwählen, obwohl nur der PowerToggle-Befehl vorhanden ist. Dazu aber weiter unten mehr. :ja:


Eine Taste zum Ein- und Ausschalten:
Haben wir die Auswahl Eine Taste zum Ein- und Ausschalten gewählt, wird im nächsten Schritt der PowerToggle-Befehl ausgewählt.
05-Ein Befehl.jpg
Die Option Ich habe die Original-Fernbedienung und weiß, welche Taste ich drücken muss sorgt dafür, dass im Folge-Bild die Einschalt-Taste auf der Original-Fernbedienung gedrückt werden muss. Die Software empfängt diesen Befehl (so wie wir es vom Anlernen von Befehlen kennen) und stellt den richtigen Befehl automatisch ein.

Die Option Zum Ein- und Ausschalten des Gerätes sind mehrere Befehle erforderlich eröffnet uns ungeahnte Möglichkeiten.
Wir können hierüber maximal 6 Befehle auswählen, die zum Ein- und Ausschalt-Zweitpunkt gesendet werden.

Im ersten Schritt können drei Befehle eingetragen werden.
09-Zwei Befehle eingetragen.jpg
Wählen wir nochmal Zum Ein- und Ausschalten des Gerätes sind mehrere Befehle erforderlich aus, wird diese Liste auf maximal 6 Befehle erweitert.
10-Maximal sechs Befehle möglich.jpg

Jeweils eine Taste zum Ein- und Ausschalten:
Alles das gilt natürlich auch bei der Auswahl Jeweils eine Taste auf der Fernbedienung zum Ein- und Ausschalten.
Hier werden aber für den Einschalt-Zweig und den Ausschalt-Zweig jeweils separate Auswahlen getroffen.
Ich zeige euch das am Beispiel der echten, getrennten Power-Befehle:
06-Einschalt-Zweig.jpg
07-Ausschalt-Zweig.jpg
:idea: Besonders interessant ist dies natürlich bei der Verwendung der Option Zum Ein- und Ausschalten des Gerätes sind mehrere Befehle erforderlich, da -wie bereits erwähnt- nun für jeden der beiden Zweige (Einschalten und Ausschalten) separat festgelegt werden kann, welche Befehle hierfür erforderlich ist.
:idea: Die Option Zum Ein- und Ausschalten des Gerätes sind mehrere Befehle erforderlich muss natürlich nicht in beiden Zweigen aktiviert werden. Es ist also auch möglich, z.B. zum Einschalten mehrere Befehle zu senden, zum Ausschalten jedoch nur den Power-Befehl.
Praktisches Beispiel:
Die Anforderung:
Der Subwoofer meiner Anlage soll automatisch mit ein- und ausgeschaltet werden, wenn der AVR ein- und ausgeschaltet wird. Da der Subwoofer über eine Funk-Steckdose ein- und ausgeschaltet wird, habe ich als Erstes die dafür erforderlichen Befehle vom LightManager im AVR als neue Befehle (SubPowerOn und SubPowerOff) angelernt.
Danach dann diese beiden Befehle dem jeweiligen Zweig (Einschalten; Ausschalten) zusätzlich zugewiesen.
Das Ganze sieht nun so aus:
30.AVR-SubPowerON.jpg
30.AVR-SubPowerOFF.jpg
D.h. ich brauche für diese Anforderung kein zusätzliches Gerät (LightManager) in der Aktion.
Natürlich geht das auch mit nur einem Befehl (PowerToggle). Dann müsste für den Subwoofer im Lightmanager ein SubPowerToggle angelegt und dieser Befehl dann im AVR als SubPowerToggle angelernt werden.

Besonderheiten:
Wie bekannt ist, benötigen Panasonic-TV's die sog. Duration, damit sie überhaupt eingeschaltet werden können.
Die Duration wird und kann nur vom Support freigeschaltet werden und ist in vielen Panasonic-TV's bereits hinterlegt.
Da das Ausschalten dieser TV's aber eigentlich keine oder nur eine geringe Duration benötigt, wählt man Jeweils eine Taste auf der Fernbedienung zum Ein- und Ausschalten, obwohl nur der PowerToggle-Befehl vorhanden ist.
Jetzt können die Sende-Zeiten (Duration) getrennt für das Ein- und Ausschalten festgelegt werden.
20-Panasonic-Duration da ON.jpg
22-Panasonic-Duration da OFF.jpg
Achtung:
Wählt ihr jedoch Eine Taste auf der Fernbedienung zum Ein- und Ausschalten, werdet ihr die Duration dort nicht finden, weil sie da nicht freigeschaltet wurde.
21-Panasonic keine Duration.jpg
Mehr noch.
Geht ihr nun einfach "Zurück" und wählt wieder Jeweils eine Taste auf der Fernbedienung zum Ein- und Ausschalten werdet ihr die Duration auch nicht mehr sehen. :cry:
Aber keine Sorge. Sie ist noch da. :ja:
Klickt einfach auf Abbrechen, geht noch einmal in die Betriebs-Einstellungen und die Duration ist wieder da. :lol:

:arrow: Die Duration ist natürlich auch für andere Geräte sehr nützlich. So habe ich sie bei meinem TechniSat DigiCorder HDS2 Plus freischalten lassen und damit erreicht, dass dieser nun zu 100% zuverlässig ein- und auch ausgeschaltet wird, egal welche und wieviele Geräte sonst noch in den Aktionen beteiligt sind.
Konkret sieht das so aus:
40-PVR-DurationON.jpg
40-PVR-DurationOFF.jpg
Wie man sieht, verwende ich hier die Option Jeweils eine Taste auf der Fernbedienung zum Ein- und Ausschalten obwohl nur der PowerToggle-Befehl zur Verfügung steht.
Zum Einschalten wird der PowerToggle-Befehl 1500msec lang geschickt. Zum Ausschalten "reichen" ihm 900msec.

Um Fragen gleich vorzubeugen:
A) Beim Wechsel in eine andere Aktion, in der der PVR enthalten ist, wird dieser nicht ausgeschaltet (was durch den PowerToggle eigentlich zu vermuten wäre) sondern bleibt an.
B) Läuft der PVR und es wird die Hilfe-Taste gedrückt, läuft der PVR ebenfalls weiter, obwohl man vermuten könnte, das er aufgrund der getrennten Befehle und des PowerToggle-Befehls eigentlich abgeschaltet werden müsste.

Wie bereits erwähnt, geht das Freischalten der Duration natürlich nur über eine separate Anfrage dazu beim Support.

Na, war das nun so schlimm? :wink:
Ich denke nicht und hoffe, das damit einige Fragen zum Ein- und Ausschalten der Geräte beantwortet sind.
Betriebs-Einstellungen.pdf

:arrow: Zurück zur Harmony FAQ - Themen-Übersicht
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 1 Gast